Freundeskreis des SGV Freiberg Fußball

Mitgliederversammlung 2014

Freundeskreis des SGV Freiberg Fussball auch 2013 wieder sehr aktiv


Am Donnerstag, 20. März 2014, hielt der Freundeskreis SGV Freiberg Fussball seine diesjährige Mitgliederversammlung ab. Der 1. Vorsitzende Sigfried Eisebraun begrüßte die Mitglieder sowie Bürgermeister Dirk Schaible und Präsident Emir Cerkez. Im Gedenken an Toni Windeisen, der Anfang März verstorben ist, widmeten die Mitglieder ihm eine Gedenkminute. Toni Windeisen war zwar nicht Mitglied des Freundeskreises, unterstützte ihn aber über Jahrzehnte mit Rat und Tat.

In seinem Rückblick ging Sigfried Eisebraun auf das vergangene Jubiläumsjahr des Vereins ein. Besonders bedankte er sich bei Joachim Plemenik, der umfassend an der neuen Vereinschronik mitgearbeitet hatte. Das Jahr zeichnete sich durch viele Veranstaltungen aus, bei denen sich der SGV Freiberg Fußball den Freibergern präsentieren konnte.

Im Anschluss legte die Kassenverwalterin Carina Scherr den Anwesenden ihren Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Herbert Schlagenhauf und Heinz Hoffmann hatten gemeinsam die Kasse geprüft, fanden diese in einem tadellosen Zustand vor und empfahlen die Entlastung von Carina Scherr. Diese wurde dann mit einstimmigem Ergebnis durch die Anwesenden bestimmt.

Ebenso einstimmig wurde danach Karl Vogel zum neuen Kassenverwalter gewählt, Carina Scherr muss das Amt aus beruflichen Gründen abgeben.

Ivo Popic, sportlicher Leiter des SGV Freiberg berichtete anschließend von den Leistungen der Aktiven und den Jugendmannschaften. Präsident Emir Cerkez lobte danach in seiner Ansprache die Leistungen des Freundeskreises, ohne die der Fußball im SGV nicht möglich sei. In der Trainerfrage, so berichtete Cerkez weiter, habe sich noch nichts Konkretes ergeben. Cerkez meinte dazu "Es wird der Zeitpunkt kommen, wo wir uns nach einer Alternative umschauen müssen, und dieser Zeitpunkt ist in Kürze".

Den Schluss bildete Bürgermeister Dirk Schaible, für ihn sei die Entwicklung des SGV Freiberg, seit Emir Cerkez die Führung übernommen hat, in beeindruckender Form verlaufen. Man sehe förmlich, dass der Verein lebt. Schaible merkte dann auch an, dass er stolz auf den SGV Freiberg sei, der Verein ohne das Engagement von Sigfried Eisebraun aber wie Fußball ohne Ball wäre. Man werde in diesem Jahr eine hohe Summe in die Sanierung des Kunstrasens investieren, sagte Schaible zu.

Die Mitgliederversammlung des Freundeskreis SGV Freiberg Fussball endete danach und man fand sich zu angeregten Gesprächen bis in den späten Abend zusammen.

Mitgliederversammlung 2013 des Freundeskreis SGV Freiberg Fussball

 Am Donnerstag, 21. März, hielt der Freundeskreis SGV Freiberg Fussball seine diesjährige Mitgliederversammlung ab. Der 1. Vorsitzende, Sigfried Eisebraun, begrüßte die Mitglieder des Freundeskreises sowie Bürgermeister Dirk Schaible, welcher der Einladung gerne gefolgt war.

In seinem Bericht führte Sigfried Eisebraun aus, dass der Freundeskreis den SGV Fußball auch in diesem Jahr mit einem beachtlichen Betrag unterstützen konnte. Er bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen, die beim Umzug in die neuen Umkleideräume und der Sanierung der Herrentoilette des Stadions geholfen haben. Auch konnte der Fußballabteilung durch Beziehungen 40 Schränke zur Verfügung gestellt werden, die vom „Rentnerteam“ passgenau umgebaut wurden.

Der 1. Vorsitzende Eisebraun richtete an Herrn Bürgermeister Schaible die Bitte, den monatlichen Lohn für all die Arbeiten rund um das Stadion zu überdenken und möglichst anzuheben. Einen großen Dank sprach Eisebraun an Emir Cerkez, Ralf Schönland und Toni Bergamotto aus, welche erfolgreich das neue Präsidium bilden. Ebenso sprach er Joachim Plemenik, Karl Heinz Zauchner, Ivo Popic und Herbert Offenbächer ein besonderes Lob und Dankeschön für ihre Arbeit aus. Auch allen Helfern, die am Buch zum 100jährigen Bestehen mitwirken dankte Eisebraun. Er schätzte, dass man mit dem Verkauf eine erkleckliche Summe für die Fußballabteilung erwirtschaften kann. Auch das Kinderfest am 28. Juli 2013 sollte einen ordentlichen Gewinn abwerfen.

Für all die geplanten Veranstaltungen bezüglich des 100-jährigen Jubiläums sind viele Helfer nötig, stellte Eisebraun fest. Nach 13 Jahren gibt der Freundeskreis die Planung und Durchführung der alljährlichen Fußballfreizeit an den SGV Freiberg Fußball ab. Sigfried Eisebraun bedankte sich dafür, dass diese wunderbare Sache fortgeführt wird und verspricht, die nun Verantwortlichen mit Rat und Tat zu unterstützen.

Im Anschluss legte Kassenverwalterin Carina Scherr den Kassenbericht vor. Sie berichtete unter anderem, dass von 30 versendeten Anfragen an Sponsoren leider nur eine Absage zurück kam. Dennoch hofft man für 2013, das gesetzte Ziel an Spendengeldern zusammen zu bekommen.

Herbert Schlagenhauf und Heinz Hoffmann hatten gemeinsam die Kasse geprüft, fanden diese in einem tadellosen Zustand vor und empfahlen die Entlastung von Carina Scherr.

Anschließend wurde die Vorstandschaft mit Herrn Sigfried Eisebraun und Herrn Kurt Schaible ebenso wie Carina Scherr von den Anwesenden, unter der Leitung von Herbert Schlagenhauf, einstimmig entlastet.

Ralf Schönland bedankte sich im Namen des gesamten Präsidiums bei Sigfried Eisebraun und seinem Freundeskreis für die große Unterstützung, die sie auch im vergangenen Jahr wieder dem SGV Fußball zukommen ließen. Er hofft auch in Zukunft auf dessen Hilfe, ohne die vieles nicht möglich wäre. Weiter führte er aus, dass die aktiven Mannschaften ebenso wie auch der Bereich der Jugendmannschaften derzeit sehr erfolgreich sind. Die 1. Mannschaft, sowie deren Trainer Ramon Gehrmann, möchten sich in der Tabelle so weit als möglich im oberen Bereich ansiedeln, eventuell sogar den Aufstieg in die Regionalliga erreichen. Falls dies gelingen sollte, hat man hierfür bereits alle benötigen Unterlagen bearbeitet und beim WFV eingereicht. Auch Bürgermeister Dirk Schaible ist über diese eventuell zu erledigen Maßnahmen informiert.

Bürgermeister Dirk Schaible bedankte sich in seiner Ansprache beim Freundeskreis für dessen Engagement. Gerade in einer Sportstadt wie Freiberg ist es wichtig, dass sich ehrenamtlich Tätige in das Vereinsleben einbringen. Für 2013 sieht Schaible sehr gute Perspektiven. Der Bürgermeister erbat sich für die Prüfung der Auflagen für die Regionalliga Zeit, man müsse alles sorgfältig prüfen und gemeinsam mit dem Gemeinderat besprechen. Er wünschte dem Freundeskreis für das bevorstehende Jubiläum alles erdenklich Gute.

Die Mitgliederversammlung des Freundeskreis SGV Freiberg Fussball endete dann, man saß noch gemütlich beisammen und sprach über das, was in den vergangenen Monaten im Verein geschah.

SPIELE / TABELLEN ALLER TEAMS

           GESAMTSPIELPLAN

HERREN1 - U19 - U17