DB REGIO-WFV-POKAL 2018/19

Auslosung DB Regio-wfv-Pokal Viertelfinale

Funktionäre und Spieler der acht Viertelfinalisten verfolgten in der eindrucksvollen Kulisse des DB-Werkes die Auslosung. Mit großer Spannung hofften die Beteiligten auf ein glückliches Händchen von David Weltzien (Vorsitzender Regionalleitung DB Regio Baden-Württemberg) und wfv-Präsident Matthias Schöck. Harald Müller, wfv-Spielausschuss-Vorsitzender, überwachte die Ziehung der folgenden Spielpaarungen für die Runde der letzten Acht im DB Regio-wfv-Pokal der Herren 2018/19:

 

TSV Essingen (Verbandsliga) - FC 07 Albstadt (Verbandsliga)

Calcio Leinfelden-Echterdingen (Verbandsliga) – SSV 1846 Ulm Fußball (RL Südwest)

SSV Reutlingen 1905 Fußball (Oberliga BW) - TSG Backnang (Oberliga BW)

TSG Balingen II (Landesliga) – SGV Freiberg Fußball (Oberliga BW)

 

So geht es weiter:

Regelspieltag für die Viertelfinal-Partien ist Mittwoch, der 10. April 2019. Die endgültige Ansetzung der Spiele erfolgt in Absprache mit den Vereinen.

Termin für die beiden Halbfinalspiele ist Mittwoch, der 1. Mai 2019, bzw. Mittwoch, der 24. April.

Das Finale im DB Regio-wfv-Pokal 2018/19 wird im Rahmen des deutschlandweiten „Finaltages der Amateure“ am 25. Mai 2019 im Stuttgarter GAZI-Stadion stattfinden und live in der ARD übertragen

 

Der Sieger im DB Regio-wfv-Pokal 2018/19 erhält für das Erreichen der ersten DFB-Pokalrunde aus Vermarktungserlösen mindestens 115.000 Euro Preisgeld. Hinzu kommen Einnahmen aus Ticketing und Ausrichtung. Bereits die Viertelfinalisten im DB Regio-wfv-Pokal erhalten ein Preisgeld i.H.v. 2.500 Euro, die Halbfinalisten jeweils 5.000 Euro und der Finalist 20.000 Euro (dies entspricht 6,25 %, 12,5 %, 50 % der Verteilsumme aus der zentralen Vermarktung der Medien- und Marketingrechte, genaue Berechnung nach Abschluss).

Der Original-wfv-Pokal wird im Rahmen der Siegerehrung im DB Regio-wfv-Pokalfinale übergeben und ist im Originalzustand wieder an den Württembergischen Fußballverband zurückzugeben. Der Gewinnerverein erhält im Austausch eine kleinere, baugleiche Kopie des Original-Pokals

Niklas Pollex verlängert seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre

14.03.2019 - Der derzeit noch an einem Kreuzbandriss laborierende Offensivspieler Niklas Pollex verlängert seinen Vertrag beim SGV um weitere zwei Jahre bis zum 30.06.2021. Niklas hat bereits als U19 Spieler sein Debüt in der Herrenmannschaft des SGV gefeiert und ist nach einer zwischenzeitlichen Saison bei den Stuttgarter Kickers, seit der Saison 2017/18 wieder zurück bei der Wasen-Elf.

Der sportliche Leiter Florian Hägele zur Vertragsverlängerung: „Wir geben Niklas trotz seiner Verletzung das Vertrauen für mindestens zwei weitere Jahre. Er ist ein Spieler, der es aus unserem Nachwuchsleistungszentrum in die erste Mannschaft geschafft hat. Er soll langsam wieder aufgebaut und an die Mannschaft herangeführt werden“.

Mit einer Rückkehr in den Kader ist bei Pollex erst zur neuen Saison zu rechnen, er hat gerade erst wieder mit leichtem Lauftraining begonnen. Wir freuen uns weiter mit Niklas planen zu können!


Der SGV bindet Patrick Fossi bis 2021

14.03.2019 - Auch der 23-jährige Mittelfeldspieler Patrick Fossi verlängert seinen auslaufenden Vertrag bis zum 30.06.2021. „Patrick hat sich bei uns am Ende immer durchgesetzt, viel gespielt und sich die Verlängerung damit verdient. Er ist ein junger, hungriger und ehrgeiziger Spieler, der perfekt in unsere Strategie der nächsten Jahre passt“ so Florian Hägele, der sportliche Leiter. Der aus Stuttgart stammende Fossi wechselte zur Saison 2017/18 nach Freiberg. Zuvor verbrachte er seine Fußballzeit bei den B- bzw. A-Junioren und später der zweiten Mannschaft des Karlsruher SC.

Wir freuen sehr darüber Patrick Fossi weiterhin im SGV Trikot auflaufen zu sehen!