KADERVERÄNDERUNGEN ZUR SAISON 2021/22

NEUZUGÄNGE

Marcel jubelt zukünftig wieder im SGV-Trikot

Transfercoup: Marcel Sökler kehrt zurück an den Wasen!

Der 1,88 große Torjäger, derzeit für den VfB Stuttgart II in der Regionalliga Südwest im Einsatz, kehrt zur Saison 2021/22, ablösefrei zurück an den Freiberger Wasen. In der laufenden Saison erzielte Marcel in bisher 20 Spielen 8 Tore und bereitete weitere vier vor. Bevor er 2019/20 vom Freiberger Oberligisten zum VfB wechselte, erzielte er in den Spielzeiten 2016/17 bis 2018/19, in 105 Spielen für den SGV Freiberg Fußball 93 Tore! Die Verbindung zwischen Sökler und Freiberg war spektakulär erfolgreich und soll nun in der Folgesaison seine Fortsetzung finden.

Marcel Sökler: Der SGV hat sich sportlich und organisatorisch neu orientiert und ein spannendes Projekt gestartet, in dem ich Teil sein möchte, die Ziele zu erreichen. Ich drücke Freiberg fest die Daumen und hoffe, dass die sehr erfolgreich gestartete Saison gewertet und erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Laki Sbonias, Cheftrainer SGV: Es ist eine schöne Geschichte, dass Marcel Sökler wie-der den Weg zurück nach Freiberg findet. Ich freue mich in der neuen Saison auf seine außerordentliche Qualität. Seine Statistiken sprechen eine deutliche Sprache und wir freuen uns auf einen super Typ und Stürmer.

Dr. Christian Werner, Sportdirektor SGV: Wir sind sehr froh, dass Marcel sich für unser Projekt entschieden hat. Natürlich spricht bei ihm die Torquote schon alleine für seine außergewöhnliche Qualität. Zusätzlich hat sich Marcel in Stuttgart nochmals sportlich weiterentwickelt und passt mit seiner Spielweise hervorragend in unsere taktische Ausrichtung.


Der SGV Freiberg Fußball kann neuen Toptransfer melden:

Alexander Nandzik vom SSV Jahn Regensburg unterzeichnet Vertrag bis 2024.

Der 28-jährige, 1,72 große, Linksverteidiger (48 Zweitliga, 81 Drittliga und 66 RL-Spiele) wechselt nach fünf Jahren beim SSV Jahn, für den er insgesamt 96 Pflichtspiele absolvierte, mit sofortiger Wirkung zum Oberligisten SGV Freiberg Fußball. Bei den Aufstiegen der Regensburger von der Regionalliga bis zur 2. Bundesliga, war er als Stammspieler ein wichtiger Faktor und erwarb sich in dieser Zeit beim SSV das Attribut „Mentalitätsmonster“, was seinen Charakter trefflich beschreibt. Trotz höherklassigen Angeboten entschied er sich bewusst für den Wechsel zum Freiberger Oberligisten, von dem er parallel zum Fußball, eine Berufsausbildung angeboten bekam.

Alexander Nandzik:

Ich freue mich riesig auf die Aufgabe, die mich hier in Freiberg erwartet. Die Gespräche mit den Verantwortlichen des SGV und das Konzept des Vereins haben mich positiv überrascht und überzeugt. Mit Leidenschaft und Herzblut werde ich mich für die Erreichung unserer Ziele, einsetzen. Ich möchte mit Freiberg in die Regionalliga aufsteigen und zeigen, was hier möglich ist.

Christian Werner, Sportdirektor SGV:

Alex gehört seit Jahren zu den Top Drittliga und Zweitliga Linksverteidigern. Seine engagierte und offensive Interpretation dieser Position passt perfekt zu unserer Ausrichtung. Zusätzlich ist Alex ein Mentalitätsspieler, der jeder Mannschaft gut tut. Abschließend möchte mich beim SSV Geschäftsführer Herrn Dr. Keller für die freundliche Zusammenarbeit bedanken, ohne die dieser Transfer nicht zustande gekommen wäre.

Evangelos Sbonias, Cheftrainer SGV:

Ich kenne Alexander Nandzik und seine Spielweise natürlich noch sehr gut aus meiner 3. Liga-Zeit und freue mich nun umso mehr, ihn als Neuzugang in unserem Team zu begrüßen. Alex passt perfekt zu unserem Weg und ich freue mich auf die Zusammenarbeit!

Fortuna Köln-Keeper Kevin Rauhut wechselt vom West-Regionalligisten an den Freiberger Wasen.

Diese Wechselpersonalie dürfte in der Kölner Südstadt nicht nur viele Fortuna-Fans sehr überrascht haben, denn nach zwei Jahren und bislang insgesamt 55 Begegnungen (55 Gegentore, 21 Mal zu Null) wird der Familienvater zur neuen Saison vom Rhein an den Neckar nach Freiberg wechseln.

Auch die Zahlen der aktuell auslaufenden Spielzeit, 33 Spiele, 29 Gegentore und 14 Mal zu Null, sprachen eher für eine Vertragsverlän-gerung für den 31-jährigen, 1,88 großen, gebürtigen Oberhausener. Nun darf sich der SGV Freiberg Fußball auf Kevin Rauhut, seine Frau, die dreijährige Tochter und den im August bevorstehenden familiären Zuwachs, freuen.

Rauhut kam im Sommer 2019 von Energie Cottbus nach Köln. Zuvor hatte er auch für die Spfr Siegen in der Regionalliga West, Wacker Nordhausen in der Regionalliga Nordost-, und Hessen Kassel in der Südwest-Staffel gespielt.

Seine Karriere-Bilanz kann sich sehen lassen. Er bestritt in seiner Laufbahn 205 Ligaspiele, (11 x 3. Liga, 179 x 4. Liga und 15 x 5. Liga, kassierte dabei 200 Gegentore und hielt den Kasten 85 Mal sauber. Rauhut suchte eine neue Herausforderung und fand diese im Projekt des ambitionierten SGV Freiberg Fußball.

Rauhut: "Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim SGV. Ich identifiziere mich zu 100% mit den gesteckten Zielen des Vereins und werde meine Stärken einbringen, um diese zu erreichen."


Erneuter Transfercoup des

SGV Freiberg Fußball

Azur Velagic wechselt an den Freiberger Wasen.

Mit der Verpflichtung des 29-jährigen, 1,90 großen, Innenverteidigers, vom Drittligi-sten Türkgücü München holt sich der Freiberger Oberligist die Erfahrung aus 34 Drittliga-spielen, Türkgücü (6), Jahn Regensburg (28) und 148 Regionalligaspielen, Türkgücü (16), SV Rödinghausen (62), FC Homburg (16), FC Ingolstadt (54) ins Team. Zu seinen Ausbildungsvereinen gehörte u.a. der FC Bayern München. Azur Velagic wechselte im Sommer 2019 vom Regionalligisten SV Rödinghausen an die Isar. Am Aufstieg von Türkgücü in die 3. Liga hatte der Innenverteidiger erheblichen Anteil und entwickelte sich bis zur corona-bedingten Unterbrechung der Saison als Stammspieler. Der in München geborene Deutsch-Bosnier trifft in Freiberg wieder auf David Müller, mit dem er bereits in der Saison 2016/17 in der RL West, beim SV Rödinghausen zusammen spielte.

Mit Schließung des Wintertransferfensters sind die Neuverpflichtungen für den Kader der laufenden und – ligaunabhängig – kommenden Spielzeit "in großen Teilen" abgeschlossen.

Azur Velagic:

Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und werde alles geben, meinen Teil zum Erfolg der Mannschaft und der Vereins beizutragen.

Marco Grüttner,

Teamkapitän und sportlicher Leiter:

Ich freue mich sehr, dass sich Azur für unseren Verein entschieden hat. Mit seiner Erfahrung von 148 Spielen in der Regionalliga und weiteren 34 Spielen in der 3. Liga, wird er ein enormer Gewinn sein. Ich bin mir sicher, dass er uns in den nächsten Jahren weiterhelfen wird, unsere Ziele zu erreichen.

Laki Sbonias, Cheftrainer:

Azur Velagic wird unsere Mannschaft mit seinen Fähigkeiten nochmals verstärken. Wir haben ganz genau hingeschaut und die Mischung aus fußballerischen Fähigkeiten und Charakter, haben uns absolut überzeugt. Ich freue mich sehr über diesen Transfer und weiß einzuschätzen, dass in diesen herausfordernden Zeiten jeder Transfer mit großen Kraftanstrengungen seitens des Vereines verbunden ist.

Christian Mistl wechselt vom VfB an den Freiberger Wasen.

Das 19-jährige, 1,76 große Jungtalent, wechselte 2014 vom FSV Waiblingen zu den „Jungen Wilden“ des Bundesligisten und durchlief von der U15 bis in die U21 dort seine Ausbildung.

Für den VfB spielte er 69 Mal in der Junioren-Bundesliga Südwest (26 x U17, 43 x U19) und in der vergangenen Saison kam er in der Regionalliga Südwest (U21) auf 7 Einsätze.

Der Rechtsfuß ist hauptsächlich im defensiven Mittelfeld zu Hause, kann aber auch zentral eingesetzt werden.

Christian Mistl: Ich freue mich sehr, jetzt Teil dieser Mannschaft zu sein. Ich bin sehr motiviert neue Herausforderungen und Aufgaben zu meistern und mich mit Hilfe der erfahrenen Spieler weiterzuentwickeln.

Christian Werner, Sportdirektor SGV: Wir freuen uns sehr, dass wir Christian von unserem Verein überzeugen konnten. Persönlich glaube ich, dass Christian das Potential, hat eine der Überraschungen der nächsten Saison zu werden. Ich möchte mich herzlich bei den Verantwortlichen des VfB Stuttgart bedanken, die diesen Wechsel unterstützt haben.


Der SGV Freiberg Fußball

hat für die Saison 2021/22 Angelo Rinaldi verpflichtet.

30.05.2021 - Angelo Rinaldi kommt aktuell vom Regionalligisten SSV Ulm 1846 Fußball. Der 23-jährige Defensivspieler, der auf der rechten Abwehrseite zu Hause ist, wird von der Donau an den Neckar wechseln. Rinaldi wurde beim FC Winterthur in der Schweiz ausgebildet, bevor er 2016 zum SC Freiburg in die U19 wechselte und mit den Breisgauern 22 Mal in der U19 Bundesliga Südwest spielte. Der Deutsch-Italiener ist 1,83 Meter groß und kann auf fünf Länderspiele für die Deutsche U18-Nationalmannschaft zurückblicken. Für den SC Freiburg II und den SSV Ulm 1846 Fußball absolvierte er bis dato 48 Spiele in der Regionalliga Südwest. Das Jungtalent unterzeichnete in Freiberg einen Einjahresvertrag.

Rinaldi: „Der SGV hat mich in den Gesprächen sofort von seinem spannenden Projekt überzeugen können. Ich freue mich sehr, dass nach einer, für mich schweren Saison, der Wechsel zustande kam und möchte dieses Vertrauen auch gerne zurückzahlen.


Der SGV Freiberg Fußball verpflichtet Abwehrhüne Michael Zant.

Mit dem Fußballspielen begann der 25-jährige, bei der SpVgg Unterhaching. Als U19-Spieler wechselte er für ein halbes Jahr zum Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim, ehe er sich 2013 den Junioren des FC Ingolstadt anschloss. Nach drei Jahren im Herrenbereich bei den Schanzern (37 Regionalliga-Einsätze, 2 Tore) ging Zant erneut für ein halbes Jahr nach Rosenheim, ehe der 1,96 Meter große Innenverteidiger 2018 zum VfB Eichstätt kam. Nach 21 Einsätzen (zwei Tore) verabschiedete er sich 2019 als Bayerischer Amateurmeister zu Türkgücü München.

In der Regionalliga-Saison in Diensten von Türkgücü München zählte der 25-jährige Abwehrhüne, nach auskuriertem Sehnenriss im Adduktorenbereich, zum Stammpersonal in der Defensive, 11 Einsätze (2 Tore). Als einer der wenigen wurde er nach dem Aufstieg in den Kader der 3. Liga übernommen und erhielt einen 2-jährigen Profivertrag. Doch die Verletzung holte Michael Zant vergangenen Sommer wieder ein und verhinderte seinen Traum im Profibereich Fuß zu fassen. Nach einer erneuten Operation mit Reha und fußballspezifischem Aufbautraining ist Michael Zant nun wieder fit und bereit beim SGV Freiberg Fußball in der Saison 2021/22 wieder voll angreifen zu können.

Zant: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei Freiberg und danke den Verantwortlichen für das entgegenge-brachte Vertrauen und bin mir sicher, dass ich mich hier sehr wohl fühlen werde um dann auf dem Platz wieder einiges zurückgeben zu können.“




VERTRAGSVERLÄNGERUNGEN

Sven Burkhardt zieht die Handschuhe noch lange nicht aus

Sven Burkhardt verlängert seinen Vertrag vorzeitig!

Man kann diskutieren, ob es nun der zweite oder dritte Frühling in der Karriere von Sven Burkhardt ist. Keine zwei Meinungen gibt es allerdings, wenn man das das Leistungsniveau des 37-jährigen, im SGV-Tor bewerten möchte. Topfit und hochmotiviert bringt er Woche für Woche herausragende Leistungen und ist maßgeblich daran beteiligt, dass Freiberg in den bisherigen 10 Spielen nur 3 Gegentore hinnehmen musste. Aber auch seine menschliche, offene Art und seine mentale Stärke ist ein wichtiger Mosaikstein im Team des Tabellenführers. Alles wichtige Gründe für den Freiberger Oberligisten, den bis zum 30.06.2021 laufenden Vertrag mit „Sveni“, schon jetzt um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Sportdirektor Dr. Christian Werner: Sven ist absoluter Leistungsträger in unserer Mannschaft. Zusätzlich ist seine Erfahrung sowohl auf, als auch neben dem Platz, extrem wichtig für unser Mannschafts-gefüge. Diese Vertragsverlängerung hat sich Sven wirklich verdient und ich freue mich persönlich sehr, dass er auch im nächsten Jahr ein wichtiger Teil des Teams sein wird. Sein Vertrag gilt ligenunab-hängig.

Sven Burkhardt: Ich freue mich über das Vertrauen des Vereins in meine Person. Ich glaube, dass wir in den nächsten Jahren noch viele richtig überraschen werden und ich bin richtig heiß darauf, unsere Ziele zu erreichen.


Dominik Salz und Volkan Celiktas verlängern bis 2022.

Dominik Salz: Ich freue mich über ein weiteres Jahr SGV mit allen Verantwortlichen, Trainern und Spielern. Es ist hier eine wirklich tolle Fußball-Gemeinschaft. Ich fühle mich pudelwohl und warum aufhören wenn es am schönsten ist?

Marco Grüttner, Sportlicher Leiter SGV: Ich freue mich sehr, dass mit Domi ein absoluter Mentalitätsspieler seinen Vertrag verlängert hat. Er identifiziert sich voll mit unserem Verein und bringt genau die Voraussetzungen mit, die wir brauchen.

Laki Sbonias, Cheftrainer SGV: Dominik verkörpert zu 100% den Charakter unserer Truppe. Seine Mentalität, gepaart mit dem unbedingten Willen für seine Mannschaft zu arbeiten, sind ein Paradebeispiel für jeden seiner Mitspieler. Jeder Trainer kann sich glücklich schätzen so einen Typen in der Mannschaft zu haben. Seine Vertragsverlängerung ist ein tolles Signal!

Volkan Celiktas: Ich freue mich sehr, weiterhin ein Teil der SGV-Familie sein zu dürfen. Trotz der schwierigen corona-bedingten Lage hat der Verein mir erneut sein Vertrauen ausgesprochen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Nun hoffe ich, dass wir bald wieder auf den Platz dürfen und unsere Ziele gemeinsam erreichen können.

Marco Grüttner, Sportlicher Leiter SGV: Ich bin froh, dass Volkan seinen auslaufenden Vertrag beim SGV verlängert hat und weiterhin an Bord bleibt. Volkan spielt in unseren Planungen eine wichtige Rolle und ist nicht umsonst zum Vize-Kapitän ernannt worden. Ich freue mich auf eine weitere Gute und hoffentlich erfolgreiche Zusammenarbeit

Laki Sbonias, Cheftrainer SGV: Wir haben Volkan vor der Saison zum Vizekapitän ernannt und ihm damit eine Menge Verantwortung übergeben. Er ist in diese Rolle von Spiel zu Spiel reingewachsen und füllt sie super aus. Sein komplettes Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft und deshalb freue ich mich riesig darauf mit ihm gemeinsam auch in Zukunft zusammen zu arbeiten.

Auch Johnathan Zinram verlängert seinen Vertrag beim SGV.

Der 29-jährige, 1,75 große, Bad Kreuz-nacher, hat sich entschieden seinen auslaufenden Vertrag beim SGV Freiberg Fußball zu verlängern. Johnny kam zu Beginn der Rumpfsaison 2020/21 aus Pforzheim an den Wasen und erarbeitete sich von Beginn an einen Stammplatz im zentralen Mittelfeld. Mit der Erfahrung aus 95 Regionalliga- und 112 Oberliga-Einsätzen hatte er erheblich Anteil am spektakulären Erfolg des Freiberger Oberligisten. In seinen 10 Ligaspielen (2 Tore, 4 Assists) und 4 Pokalspielen (1 Tor, 2 Assists) der annullierten Saison, seiner Mentalität und positiven Ausstrahlung, spielte er sich in die Herzen der SGV-Fans, die sich nun auf weitere Spiele mit Johnny freuen dürfen.


Vertragsverlängerungen

mit Kevin Ikpide und Dean Melo.

29.05.2021 - Kevin Ikpide kam in allen 13 Ligaspielen und 4 Pokalspielen der annullierten Saison zum Einsatz. Der 23-jährige, 1,88 große defensive Mittelfeldspieler kam von Kickers Offenbach nach Freiberg und entwickelte sich zur festen Größe im Team.

Das 19-jährige, 1,80 große, Stürmertalent Dean Melo, ist ein Freiberger Eigengewächs. Er kam in seiner ersten (Rumpf)Saison zu 2 Ligaeinsätzen und

3 Pokalspielen (1 Tor). Der SGV setzt weitere zwei Jahre auf sein vorhandenes Potential und gibt ihm die Chance sich in einem starken Kader weiter zu entwickeln.


Freiberger Oberligist verlängert den Vertrag mit Routinier Michael Klauß vorzeitig um ein weiteres Jahr.

Auch wenn Micha bisher noch kein Spiel für den Tabellenführer der Oberliga BW bestreiten konnte, ist SGV-Sportdirektor
Dr. Christian Werner nach wie vor überzeugt davon, dass er im Freiberger Kader die Rolle als Führungsspieler übernehmen kann und wird. Denn mehr Erfahrung als der 33-jährige, 1,80 große, variabel einetzbare, Mittelfeldspieler in seiner Karriere erworben hat, geht wohl kaum. 91 Zweitliga-Einsätze mit dem VfR Aalen, 152 Drittligabegegnungen, 96 Spiele in der Regionalliga und 53 in der Oberliga BW. Sein Engagement zu Saisonbeginn beim SGV stand leider unter keinem glücklichen Stern. Zum Trainingsauftakt, noch vor dem ersten Testspiel, zog sich Klauß eine Muskelverletzung zu, die ihn lange außer Gefecht setzte. Inzwischen hat er sich aber wieder an das Teamniveau herangearbeitet und brennt auf seinen Einsatz nach der Coronapause im neuen Jahr.

Statement Dr. Christian Werner: Micha hat uns alle beim SGV von seiner Art begeistert. Selten habe ich eine so professionelle Einstellung gesehen und auch wenn Micha noch nicht auf dem Platz stehen konnte, hat er als Führungspersönlichkeit einen wichtigen Anteil am Erfolg der Mannschaft.

Statement Michael Klauß: Ich freue mich riesig über die Vertragsverlängerung und vor allem die Wertschätzung die mir entgegengebracht wird, was alles andere als selbstverständlich ist und ich in meiner Vergangenheit leider auch schon anders erleben musste! Jetzt kann ich es kaum erwarten mit den Jungs zusammen auf dem Platz zu stehen, Vollgas zu geben und weiterhin erfolgreich zu sein!


Hakan Kutlu und Yannick Thermann verlängern bis 2022.

Hakan Kutlu: Ich freu mich sehr über die Vertragsverlängerung, bin stolz weiterhin ein Teil dieser Mannschaft sein zu können und hoffe das wir bald wieder auf dem Platz stehen, um dort weiter zu machen wo wir aufgehört hatten. Kann es kaum abwarten wieder auf dem Platz zu stehen.

Danke auch an Christian Werner und Marco Grüttner, für die vertrauensvollen Gespräche!

Marco Grüttner, Sportlicher Leiter SGV: Ich freue mich, dass Hakan seinen auslaufenden Vertrag in Freiberg verlängert hat und weiter ein Teil dieser Mannschaft bleibt. Am meisten freut mich aber, dass er nach seiner Kreuzbandverletzung wieder vollständig genesen ist und uns, hoffentlich bald, wieder auf dem Platz mit seinen Fähigkeiten helfen wird.

Laki Sbonias, Cheftrainer SGV: Als klar war, dass Hakan im ersten Saisonspiel einen Kreuzbandriss erlitten hatte und lange ausfallen wird, war das ein Schock für mich. Umso mehr freuen mich die aktuell positiven Nachrichten um seine Person. Seine Vertragsverlängerung und die guten Fortschritte in der Reha hat er sich hart verdient. Ich freue mich, Hakan bald wieder auf dem Platz zu sehen und empfinde ihn fast wie einen Neuzugang für uns!

Yannick Thermann: Ich danke den Verantwortlichen für ihr Vertrauen, das sie mir vor dieser Saison entgegengebracht haben. Ich denke, dass ich dieses Vertrauen bis jetzt zurückgegeben habe und es eine „runde Sache“ für beide Seiten war und ist. Deswegen freue ich mich auch in der nächsten Saison für den SGV auf dem Feld zu stehen.

Jetzt hoffe ich, dass wir demnächst den Rest der Saison erfolgreich abschließen und dann in der Regionalliga angreifen können!

Marco Grüttner, Sportlicher Leiter SGV: Ich freue mich sehr, dass sich Yannick dafür entschieden hat, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim SGV zu verlängern. Yannick ist nicht nur aufgrund seiner 8 Saisontore ein wichtiger Baustein in unserer Mannschaft, sondern auch wegen seiner Persönlichkeit und seiner ruhigen und sicheren Spielweise, ein ganz wichtiger Faktor.

Laki Sbonias, Cheftrainer SGV: Yannick war in der bisherigen Saison ein absoluter Pfeiler für unser Spiel und unser Team! Man merkt, dass er wieder den Spaß am Fußball gefunden hat und er dokumentiert das, mit sehr guten Leistungen. Deshalb bin ich glücklich, dass er sich dazu entschieden hat den Weg mit uns weiterzugehen und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.


Erfolgreiches Trainerteam bleibt zusammen!

Auch Marcel Ivanusa hat seinen Vertrag verlängert.

Der 36-jährige, Ivanusa geht in seine 3. Sai-son als Co-Trainer des SGV Freiberg Fußball und freut sich mit dem unverän-derten Trainerteam um Chef-Trainer Laki Sbonias, Ferdi Groß (Co.) und Philipp Bürkle (Tor), die erfolgreiche Arbeit fortsetzen zu können.

Ivanusa: Die vertrauensvolle Zusammen-arbeit mit dem Trainerteam und den Verantwortlichen sowie die tägliche Arbeit mit den Spielern macht mir unglaublich viel Spaß. Ich blicke der neuen Saison mit Vorfreude und großem Tatendrang entgegen.

Dr. Christian Werner, SGV Sportdirektor: Ich freue mich sehr, dass wir den Vertrag mit Marcel verlängern konnten. Marcel ist ein sehr guter Co-Trainer und ein toller Charakter. Er passt somit sehr gut in unser Trainerteam und wir freuen uns alle sehr, auch in dieser Konstellation in die nächste Saison gehen zu können.



VERTRAGSAUFLÖSUNGEN

Fossi und Alimler verlassen den SGV Freiberg Fußball.

Am Ende der sehr erfolgreichen Hinrunde, führten die Verantwortlichen mit allen Spielern Personalgespräche. In Folge dieser Gespräche kamen der Verein, Patrick Fossi und Berkan Alimler überein, die laufenden Verträge im gegenseitigem Einvernehmen aufzulösen. Berkan Alimler kam als großes Talent nach Freiberg und konnte in vielen Spielen sein Talent unter Beweis stellen. Da er seine sportliche Zukunft doch eher näher an der Heimat Berlin sieht, entsprach der Verein dem Anliegen des Spielers. Patrick Fossi war sowohl sportlich als auch menschlich ein wichtiger Teil der Mannschaft. Leider warfen ihn in der Vergangenheit auch immer wieder Verletzungen aus der Bahn. Patrick wird nun als wichtiger Eckpfeiler zum 1. FC Normannia Gmünd wechseln.

Sportdirektor Christian Werner:

Mit Patrick und Berkan verlassen zwei tolle Charaktere den Verein. Ich denke, dass für die Entwicklung beider Spieler dieser Schritt richtig und wichtig ist. Beide benötigen Spielzeit als unangefochtene Stammspieler. Dies konnten wir beiden leider in Freiberg nicht bieten.Besonders dem Wechsel von Fossi zuzustimmen, viel allen Beteiligten sehr schwer. Wir werden seinen Weg weiter beobachten und haben uns Möglichkeiten offen gehalten, dass wir ihn bei einer Top-Entwicklung – die wir ihm ohne weiteres zutrauen – zurück nach Freiberg holen können.

Verträge mit Mario Ebenhofer, Frano Buhovac, Talha Özen und Leon Cerkez, wurden nicht verlängert.

28.05.2021 - Mario Ebenhofer und Leon Cerkez lösten ihre Verträge aus privaten Gründen auf, Frano Buhovac konnte in Freiberg leider seine Ambitionen nicht verwirklichen und das U19 Eigengewächs Talha Özen möchte sich mit seinem Wechsel zu Türkspor Neckarsulm mit mehr Spielzeiten weiterentwickeln.

Der SGV bedankt sich bei allen für ihr Engagement und wünscht viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Weg!


Dean Melo wechselt zum TSV Essingen.

Der 19-jährige, in Ludwigsburg geborene, Deutsch-Portugiese verlässt den Freiberger Oberligist und schließt sich, mit sofortiger Wirkung, dem TSV Essingen an. Das Freiberger Eigengewächs ist ein Sturmtalent mit enormen Offensivquali-täten.

„Wir wünschen Dean in Essingen viel Erfolg, glauben nach wie vor an sein großes Potential und haben uns deshalb bis nächstes Frühjahr eine Rückkaufoption gesichert. Für Dean ist der Weg zu einem Top-Verbandsligaverein ein super Zwischenschritt in seiner jungen Karriere“, so SGV-Sportdirektor Christian Werner.

Alexander Michalik wechselt zum TSV Essingen.

10.05.2021 - Das 20-jährige, 1,85 große Jungtalent wechselte aus der Kickers-Jugend zum SGV und schnupperte bereits als A-Junior bei den Herren, in 10 Spielen der Saison 2019/20, „Oberligaluft“. Mit dem Wechsel zum Verbandsligisten TSV Essingen, dem die Saison-Annullierung den Aufstieg in die Oberliga BW kostete, geht das Torspielertalent den Weg, sein Können durch mehr Einsatzzeiten beweisen und entwickeln zu können. Er wird in Essingen den Wettstreit um die derzeit vakante Torspielerposition #1 aufnehmen.

Wir wünschen Alex bei seinem neuen Club eine erfolgreiche Zeit und drücken ihm die Daumen.


Aaron Nkansah geht zurück zum TSV Weilimdorf

Der 28-jährige Deutsch-Ghanaer kam vom Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen an den Freiberger Wasen, hatte aber schon zuvor für den TSV Weilimdorf gespielt, zudem er nun zurückkehren wollte.

Wir wünschen ihm beim frischgebackenen Deutschen Futsal-Meister viel Erfolg!