SGV Freiberg Fußball BAMBINI

2016/17

 

FREUNDSCHAFTSSPIELTAGE & TURNIERE


Bambini-Spielfest beim TV Spöck

15.06.2017/KaRa - Die Reise am Fronleichnam bei sehr sommerlichem Wetter führte uns zum TV Spöck, welcher im Großraum Karlsruhe-Bruchsal beheimatet ist. Bei diesem Spielfest waren Bewegungsparcours, Torwand, Spielfelder mit kleinen und großen Toren vorhanden, so dass für jeden etwas geboten war. Unsere Spiele mit Torspieler gegen die Teams JFV Stutensee, VSV Büchig und TSV Rinklingen konnten sehr deutlich gewonnen werden. Höhepunkt waren definitiv die drei Spiele gegen die U7 des SV Waldhof Mannheim; drei Spiele deshalb, da aufgrund einer ausgefallenen Mannschaft ein Spielfeld zu gewissen Zeiten frei war, so dass dieses für die weiteren Spiele kurzfristig von den SGV- und Waldhof-Trainern reserviert wurde. Bei diesen Spielen wurde schöner Kinderfußball geboten und beim dritten Spiel waren auch lustiger Weise schon eine größere Anzahl von neutralen Zuschauern anwesend, da hier für diese Altersklasse schon etwas geboten wurde. Bilanz aus den drei Spielen war letztendlich 7:7 Tore und jeweils ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. Wichtiger waren aber sehr intensive und offene Spiele ohne große Taktik. Es spielten: Ivan, Romeo, Gabriel, Mattia de Simei, Lukas, Niklas und Arda

G-Juniorenturnier beim FC Bavaria Wörth

10.06.2017/KaRa - Und wieder mal betraten wir, nach etwas längerer Anreise zum FC Bavaria Wörth, völliges Neuland, da nach den lokalen Regeln des Südwestdeutschen Fußballverbandes regulär im Spielmodus „6 Feldspieler + Torspieler“ gespielt wurde. Das Spielfeld ähnelte, die Ausmaße betreffend, fast schon einem E-Juniorenfeld, so dass die Jungs bei sommerlichen Temperaturen und einer Gesamtspielzeit von 84 Minuten - 7 Spiele a 12 Minuten - das Programm „Fussball pur“ absolvierten. Wir trafen auch dieses Mal wieder auf völlig neue Teams wie den FSV Offenbach I+II, den FC Bavaria Wörth, den SV Schwarz-Weiss Mühlburg, den FSV Steinweiler, die SG Edesheim und die JSG Venningen. Rein spielerlisch, obwohl dieser Modus uns bisher völlig unbekannt war, lief es sehr gut. Vier der sieben Spiele konnten deutlich, die Spiele gegen die Teams aus Offenbach, Venningen und Edesheim knapp, jedoch spielerisch souverän, gewonnen werden. Am Ende stand eine sehr starke Bilanz von 7 Siegen und einer Tordifferenz von 41:4 und manche Jungs waren ungeachtet der langen Spielzeit noch so fit, dass die Zeit bis zur Siegerehrung noch mit freiem Kicken überbrückt wurde! Nachdem sich fast alle Trainerkollegen aufgrund der spielerischen Leistungen der Freiberger Jungs erkundigt hatten, wo den Freiberg überhaupt liegt, weiß man jetzt auch, dass in der schwäbischen Idylle schon in frühem Alter Fußball gelernt werden kann, was der heutige Auftritt der Jungs überzeugend unterstrich. Anschließend war noch Pfälzer Gemütlichkeit bzgl. der guten Bewirtung oder gleich Baden angesagt, da auch in Rheinnähe schöne Freibadangebote in Nähe des Fußballplatzes vorhanden waren.

Es spielten: Ivan, Romeo, Gabriel, Mattia de Simei, Lukas, Niklas, Arda, Rayan und Loris.

Pfingst-Bambiniturnier beim SV Allmersbach i.T.

05.06.2017/KaRa - Auch wiederum wie jedes Jahr war im beschaulichen Allmersbach i.T. wieder einmal Fußball total während des langen Pfingstwochenendes angesagt. Nachdem sich an den Tagen zuvor bereits sämtliche Jugenden reichlich auf den Spielfeldern betätigt hatten, bildeten die Bambini am Spätnachmittag am Pfingstmontag mit 8 Mannschaften auf vier schönen Spielfeldern im Modus „Jeder gegen Jeden“ den Abschluss. Das Staunen der neutralen Zuschauer der anderen Mannschaften war sicherlich groß, denn am heutigen Tag lief bei unseren immer parallel spielenden Teams in Bezug auf Tore schießen, Passspiel, Dreiecksfußball, etc. alles nach Maß und am Ende stand eine lupenreine Bilanz, obwohl es natürlich wiederum keine offizielle Wertung bzw. Platzierungen gab. Gut war zudem, dass wir wieder auf völlig neue Mannschaften trafen, so dass der Erfahrungsschatz wieder etwas anwuchs. Alles in allem ein sehr starker Auftritt und der Spaßfaktor war auch ansonsten gegeben, weil das Turnier in sehr gemütlicher und schöner Umgebung mit tollen Gastgebern durchgeführt wurde. Die Wiederholungsgefahr für einen Besuch nächstes Jahr zum F2-Junioren-Turnier ist sehr hoch und auch noch einmal Danke für den großzügigen Sponsor des Turniers.

Es spielten: Ivan, Romeo, Gabriel, Mattia de Simei, Lukas, Niklas, Lenn und Arda

Pfingst-Bambiniturnier beim SV Salamander Kornwestheim

03.06.2017/KaRa - Wie jedes Jahr in Kornwestheim zu Pfingsten, war auch dieses Mal wieder eine Großveranstaltung u.a. für die Bambini angesagt, die mit 30 Mannschaften auf 8 verschiedenen Feldern spielten. Leider konnten wir selbst nur mit sehr reduziertem Kader auftreten, obwohl ursprünglich fest geplant war, dass alle Kinder spielten. Die Kinder, die am frühen Samstagmorgen im schönen Kornwestheimer Stadion dennoch auf dem Platz standen, konnten sich dafür aber mehr als nur betätigen, denn teilweise wurden die Spiele sogar ohne Pause durchgeführt, in unserem Fall 3 Spiele in einem Block hintereinander, bei einer anderen Mannschaft sogar noch mehr. Lob für die wiederum stark spielenden Jungs gab es nicht nur von den Papas von Rayan und Mattia, die in Kornwestheim die Jungs souverän während des Spieltags betreuten, wofür hiermit trainerseitig noch einmal ein großes Dankeschön ausgesprochen wird, sondern auch von neutraler Seite, weil der Ball teilweise wieder wie am Schnürchen lief. Auch wenn der Spieltag aufgrund der Vielzahl an Teams teilweise auch etwas hektisch und chaotisch war, so war es wieder einmal ein schöner Auftritt unserer Jungs. Der Blick geht weiter getrost nach vorne! Es spielten: Ivan, Romeo, Gabriel, Mattia de Simei, Lukas, Rayan, Dion und Agostino.

WFV-Spieltag beim TSV Bönnigheim

27.05.2017 / KaRa - Der letzte WFV-Spieltag in dieser Saison wurde bei sehr sommerlichen Temperaturen beim TSV Bönnigheim ausgetragen. Leider reduzierte sich unser Kader kurzfristig, so dass wir unsere bisherige WFV-Teilnahme-Historie betrachtend „nur“ mit drei Mannschaften und 10 Kindern antreten konnten. Diese legten sich dafür wieder ordentlich ins Zeug, wenn auch temperaturbedingt teilweise schon die mentale Handbremse aktiviert war, vermutlich auch deshalb, weil das sehr schöne Bönnigheimer Mineralfreibad in Sicht- und Hörweite liegt. Kleine Abkühlungen gab es aber trotzdem immer wieder durch den Veranstalter mit dem Gartenschlauch, was sehr willkommene Abwechslung bedeutete. Bei den Spielen trafen wir fast ausnahmslos auf alte Bekannte wie den SV Poppenweiler, den TSV Schwieberdingen, den TSV Schafhausen, den TV Neckarweihingen, die TSG Leonberg, etc.  Spielerisch waren die ersten Spiele wie immer toll anzusehen. Mit zunehmender Dauer ließ jedoch auch die Konzentration etwas nach, so dass wir die letzten Spiele auch durch Rotation der Kinder zwischen den 3 Teams locker zu Ende spielten, wenn auch dann die „Ergebnisse“ mal „negativ“ ausfielen.  Somit nahmen wir bis auf eine Ausnahme in der Halle in dieser Bambini-Saison an allen WFV-Spieltagen teil, namentlich 7 Feld- und 2 Hallenspieltage, und stellten oft auch mit das größte Kontingent an gemeldeten Mannschaften. Bei manchmal dünnem Kader bedeutete dies viel Spielzeit für jedes einzelne Kind. Dies, wenn es auch manchmal körperlich anstrengend war, immer mit dem Hintergedanken, dass reale Spielsituationen nicht trainiert werden können und die Kinder nur durch diese reale und ausreichende Spielerfahrung weiter kommen. Ein Dank an die Kinder und die Eltern für viel Einsatz und Geduld!

Es spielten: Niklas, Ivan, Romeo, Gabriel, Loris, Agostino, Blear, Dion, Mattia de Simei und Lukas.

U7-Junioren-Cup beim SV Vaihingen

28.05.2017/KaRa - Früh am Sonntagmorgen folgte beim SV Vaihingen die Fortsetzung an diesem Wochenende mit kleinem, aber spielerisch sehr starkem Teilnehmerfeld. Die Vorrunde schlossen wir als Gruppenerster nach erfolgreichen Spielen gegen den SV Vaihingen, die Spvgg Rommelshausen und den FSV Waiblingen II ab. Im Halbfinale trafen wir auf die SV Eintracht Stuttgart bzw. die kommenden F2-Junioren der SV Stuttgarter Kickers. Dieses Spiel war an Dramatik kaum zu überbieten. Nach frühem Kopfball-Führungstor durch uns, drehten die kleinen Kickers langsam auf und wandelten den Rückstand in eine Führung um, ehe wir kurz vor Schluss wiederum ausgleichen konnten, nachdem wir zuvor schon zwei Mal am Aluminium scheiterten. Es kam folglich zum Neunmeterschiessen, welches wir knapp auch dank unseres Torspielers Romeo gewannen. Im Finale trafen wir auf das Team des FSV Waiblingen I. Auch dieses Spiel war sehr spannend und nach offenem Spiel und viel Auf und Ab stand es letztendlich 3:3. Da es leider während und nach dem Spiel zu Unstimmigkeiten bzgl. der gültig erzielten Tore kam – ein Loch im Außennetz als vermeintlicher Auslöser und Schiedsrichter wurden mit Verweis auf die neuen Regeln der FairPlay-Liga keine eingesetzt – entschieden sich die Freiberger und Waiblinger Trainerkollegen kurzfristig, dass auf ein Neunmeterschiessen verzichtet wird und es zwei Sieger an diesem Tag gibt. So standen wir inoffiziell wie in Heppenheim wieder mit ganz vorne, aber der Fokus wird weiter hauptsächlich darauf ausgerichtet sein, dass Ergebnisse und Platzierungen im Kinderfussball keine absolute Priorität haben dürfen. Es spielten: Niklas, Ivan, Romeo, Gabriel, Mattia de Simei, Lenn, Arda und Lukas.


Bambini-Vatertags-Turnier beim TSV Oberriexingen

25.05.2017/KaRa - Am Vatertag bei schönstem Wander- oder in unserem Fall auch Fußballwetter, reisten wir ins kleine und beschauliche Oberriexingen, um sich mit teilweise sehr starken Teams zu messen. Angetreten waren immer mehrere Teams der Mannschaften SGM Riexingen, der TSG Leonberg, des TSV Eltingen, des FSV 08 Bissingen, des TSF Ditzingen, der TuS Stuttgart und natürlich des SGV Freiberg. Mit 14 Kindern auf 3 Mannschaften verteilt, konnten wir uns bei 5 Spielen für jedes Team wieder spielerisch sehr viel betätigen. Bis auf einen Mini-Ausrutscher gegen das zweite Team der gewohnt starken Eltinger und das dritte Team der gewohnt starken Leonberger, konnten wir auch an diesem Tag wieder eine sehr positive Bilanz abliefern. Das Tore zählen wurde aufgrund der Vielzahl der Treffer bei manchen Spielen schon eingestellt, aber auch viel Abwehrqualität war heute gefragt, da die meisten Teams ohne das Positionieren eines Torwarts in den kleineren Toren mit manch starkem Dribbelkünstler sehr offen spielten, was in vielen 1:1-Situationen resultierte, die oft aber nicht immer erfolgreich bewältigt wurden; nicht weiter schlimm, weil der Trainer benötigt ja noch Inhalte für die weiteren Trainingseinheiten. Zum Ende des Turniers gab es noch eine schöne Siegerehrung, bei der niemand leer ausging und die Fortsetzung wird sehr schnell folgen.

Es spielten alle Kinder bis auf die leider erholungsbedingt fehlenden Jungs Lenn und Mattia R. Schnelle Genesung auch an dieser Stelle noch einmal!

WFV-Spieltag beim TSV Heimsheim
21.05.2017/KaRa - Mit dem Besuch des WFV-Spieltags beim TSV Heimsheim am Sonntagvormittag, bereisten wir den äußersten Bereich des Bezirks Enz-Murr. Am Start waren 12 Kinder a 4 Mannschaften, so dass wieder einmal bei insgesamt 20 Spielen durchspielen angesagt war. Bis auf zwei deutliche Dämpfer gegen sehr starke auftretende Teams der TSG Leonberg I und des TSV Münchingen I, konnten alle Spiele mehr oder weniger souverän gespielt werden. Ästhetischer Höhepunkt an diesem Tag war sicherlich das Spiel gegen das immer stark spielende Team des TSV Schwieberdingen I, weil alle Kinder auf beiden Seiten sehr offen und offensiv spielten, was in vielen Toren auf beiden Seiten resultierte. Wichtig vor allem war aber in diesem Spiel, dass Coaching von außen nahezu nicht angewendet werden musste, weil die Kinder selbst genau wussten, was auf den Spielfeld zu tun war; darüber hinaus wurde trotz der Intensität dieses Spiels auch sehr fair gespielt, was leider nicht immer der Fall ist, weil viele Kinder anderer Teams durch Hypercoaching von außerhalb des Spielfelds zu aufgeputscht spielen. Wenn bei uns auch in manchen Spielen trotz des positiven Ergebnisses alterstypisch nicht immer alles rund lief, so war ungeachtet dessen auch an diesem Sonntag wieder viel Bewegung und Tore schießen bzw. Tore verhindern angesagt.
Es spielten: Romeo, Ivan, Gabriel E., Alessandro, Niklas, Lenn, Arda, Rayan, Blear, Agostino, Dion und Lukas.  

Einlauf-Kids beim Aktivenspiel SGV Freiberg Fußball gegen den VfL Pfullingen
20.05.2017/KaRa - Am warm-sonnigen Samstagnachmittag waren die Kinder zum zweiten Mal in dieser Saison zum Einlaufen bei einem Aktivenspiel des SGV Freiberg Fußball eingeladen. Das Spiel fand dieses Mal im Stadion statt, so dass sich die Kinder vor dem eigentlichen Einlaufen gleich natürlich selbst spielerisch betätigten, man hatte schließlich auch die eigenen Spieltrikots an. Kurz vor dem Einlaufen gingen die Spieler aktiv auf die etwas aufgeregten Kinder zu, es kam zu Händeschütteln, Abklatschen und kleinem Smalltalk. Nach einer kleinen, aber netten Begrüßung der Bambini durch den Stadionsprecher, fing dann auch gleich das Spiel an und die Jungs konnten sich noch ein bisschen als Balljungen betätigen, ehe diese von Teilen der C-Junioren abgelöst wurden, so dass man sich noch stärken und das Spiel verfolgen bzw. wieder auf dem Nebenplatz spielerisch selbst spielen konnte. Geboten war wieder einmal ein schönes Spiel der Aktiven und in diesem Kontext gratulieren auch die Jüngsten im Verein noch einmal zum vorzeitigen Meisterschaftsgewinn. Einziges Manko an diesem Tag war, dass leider einige Jungs terminbedingt verhindert waren.
Es liefen ein: Niklas, Lukas, Ivan, Rayan, Blear, Mattia de Simei und Dion.

 

Bambini-Spielfest beim SV Gemmingen
13.05.2017/KaRa - Beim Bambini-Spielfest des SV Gemmingen  traten wir mit 13 Kindern und 3 Mannschaften an. Da lokal bereits nach den Regeln des Badischen Fußballverbandes gespielt wird, kam der Modus „4 gegen 4 ohne Torspieler“ zum Tragen, so dass auch bei dieser Spielveranstaltung bei  insgesamt 4 Spielen a 10 Minuten pro Team wieder durchspielen für fast alle Kinder angesagt war. Wo an anderer Stelle teilweise heftiger Platzregen herrschte, so hatten wir mit dem Wetter sehr viel Glück und man mussten aufpassen, dass man sich nicht schon einen leichten Sonnenbrand zuzog. Spielerisch waren die Jungs mit makelloser Bilanz top und schossen auf den geräumigen Spielfeldern bei viel Bewegung und Spiel wieder viele Tore. In den Pausen konnten zusätzlich ein paar Bewegungsparcours absolviert werden, so dass viel Bewegung auch neben den Spielfeldern am Gange war. Die Organisation war nett und gut, so dass wir uns auch für die direkte Einladung noch einmal bedanken.

Es spielten: Romeo, Ivan, Gabriel E., Alessandro, Niklas, Rayan, Blear, Mattia R., Agostino, Dion, Mattia de Simei, Loris und Lukas

WFV-Spieltag beim SV Salamander Kornwestheim

06.05.2017/KaRa - Beim WFV-Spieltag in Kornwestheim herrschte den ganzen Tag über sehr reges Treiben, da im Anschluss an die Vormittagsspiele umgehend unsere Nachmittagsspiele angepfiffen wurden. Zuvor gab es aber noch eine kurze gemeinsame Begrüßung aller Mannschaften und zum gemeinsamen Aufwärmen durften die Trainer mit den Kindern noch kurz Brückenfangen spielen. Wir waren wiederum mit 4 Teams vertreten und aufgrund einiger Absagen schrumpfte unser Kader auf 12 Kinder, was wiederum gleichbedeutend mit durchspielen für jedes Kind war. In insgesamt 19 Spielen machten unsere 4 Teams auch dieses Mal wieder ihre Sache gut. Zwischendurch wurde auch trainerseitig etwas rotiert, damit nicht immer die gleichen Blöcke spielen. Hin und wieder ging natürlich alterstypisch aufgrund des Rotierens auch etwas schief, aber die Jungs zeigten auch in Kornwestheim wieder allgemein, dass das große Team mehr und mehr zusammenwächst. Viel Spaß und gemeinsames freies Bewegen, konnte man auch wieder vor allem mal in den Pausen neben den Spielfeldern beobachten. Vielen Dank auch für die Unterstützung der Eltern und älteren Geschwister bei der Hilfe der Spielfeldbetreuung, da man sich als Trainer leider nicht vierteilen kann. Es zeigt sich ungeachtet dessen durch unsere regelmäßige Spielfrequenz aber auch zunehmend, dass man vor allem die älteren Kinder ohne Coaching von außen mittlerweile alleine spielen lassen kann. Es spielten: Romeo, Ivan, Gabriel E., Alessandro, Niklas, Lenn, Rayan, Blear, Mattia R., Agostino, Dion und Loris.

G-Junioren-Turnier beim FC Starkenburgia Heppenheim

01.05.2017/KaRa – Mit der Reise nach Heppenheim am Mai-Feiertag betraten wir wieder einmal Neuland, da gem. den hiesigen Regeln des Hessischen Landesverbandes im Spielsystem „5 Feldspieler plus Torspieler“ gespielt wurde. Das auch direkt an das Spielfeld angrenzende sehr idyllische Umland der Hessischen Bergstraße, konnte aufgrund des flächendeckenden Dauerregens leider nur bedingt genossen werden. Dafür rollte aber pünktlich der Ball und im ersten Spiel trafen wir gleich auf die Gastgebermannschaft. Es kam zu einem Spiel nahezu auf das Tor der Heppenheimer, jedoch verhinderte das Aluminium, der gegnerische Torspieler und das eigene Unvermögen einen Torerfolg und mit einem Konter ging dieses Spiel dann auch noch verloren. Da aber unabhängig vom Ergebnis spielerisch schon die ersten Ansätze früh am Morgen gezeigt wurden, konnten wir in den weiteren Vorrundenspielen gegen den ASV Feudenheim, den MFC 02 Phönix Mannheim und die TSG Rohrbach überzeugende Siege einfahren, so dass wir die Vorrunde als Gruppenerster abschlossen. Da die Finalrunde mit Platzierungen gem. Verbandsvorgabe nicht direkt ausgespielt werden darf, spielte jedes der 15 Teams noch zwei weitere Spiele gem. der Spielstärke der Vorrunde. Somit spielten wir gegen die Gruppenersten der beiden anderen Gruppen, den VfR Wormatia Worms und den TV Hassloch. Erstere setzten sich in der Gruppe gegen den SV Waldhof Mannheim und Letztere überraschend gegen den SSV Reutlingen durch. Das Spiel gegen Worms war sehr kämpferisch und nach zwei schönen Toren auf beiden Seiten ausgeglichen. Aufgrund einer starken Mannschaftsleistung, konnten wir das Spiel jedoch kurz vor Ende durch ein Kopfballtor für uns entscheiden. Im Abschlussspiel gegen Hassloch wurde ebenfalls ein starkes und offenes Spiel von beiden Seiten gezeigt. Eine Großchance kurz vor Ende wurde unsererseits leider nicht verwertet, so dass man sich torlos aber leistungsgerecht unentschieden trennte. Alles in allem war es ungeachtet der etwas längeren Anreise und des Dauerregens wieder einmal eine sehr gute Erfahrung. Wenn dieser veranstalterseitig gewählte Modus als Turnierform angewendet worden wäre, dann hätten wir das Turnier sogar gewonnen, was aber zum jetzigen Stadium noch zweitrangig ist, denn wichtiger war die gemeinsame Erfahrung bzw. das Erlebnis, viel Spielpraxis und die Erkenntnis, dass Fussball nicht immer nur bei Sonnenschein gespielt wird.

Es spielten: Romeo, Ivan, Gabriel E., Niklas, Lukas, Mattia de Simei, und Arda.

WFV-Spieltag bei der Spvgg Warmbronn

29.04.2017/KaRa – Beim WFV-Spieltag, der wieder einmal im schönen Warmbronn abgehalten wurde, traten wir letzten Samstagvormittag mit drei Mannschaften an, die in verschiedenen Gruppen insgesamt 14 Spiele a 10 Minuten bestritten, so dass bei trainerseitig bewusst gering gehaltenen Wechselmöglichkeiten ausreichend Spielzeit für jedes Kind gegeben war. Spielerisch lieferten wir wiederum eine nahezu makellose Bilanz ab, da durch unsere regelmäßige Spielfrequenz mittlerweile alle Kinder mit dem 3:3-Spielsystem gut vertraut sind und auch stets den offenen Fussball mit dem hierdurch verbundenen Risiko des Tore-Kassierens spielen, was leider bei einigen anderen Teams nicht der Fall ist, da selbst bei den Minitoren noch Kinder systematisch für das Torhüten positioniert werden. Mit den weiteren Spieltagen soll vor allem das Dreiecks-Passspiel und das offensive und defensive „1 gegen 1“, welches auf den Minispielfeldern sehr oft vorkommt, weiter entwickelt werden. Die Kinder bewegten sich heute natürlich auch wieder viel in den Spielpausen, so dass sich der Ausflug wieder einmal gelohnt hat.

Es spielten: Ivan, Gabriel E., Alessandro, Niklas, Lukas, Mattia de Simei, Lenn, Rayan, Blear, Mattia R. und Loris.

Freundschaftsspiele beim TSV Schwieberdingen

 

20.04.2017/KaRa - In der schönen TSV-Felsenberg-Arena bei angenehmer Abendsonne, absolvierten wir sehr lockere Freundschaftsspiele gegen den TSV Schwieberdingen. Auf zwei Feldern spielten je ein jüngeres und ein älteres Team in vier Blöcken a 15 Minuten mit kurzen Pausen, so dass wiederum reichlich Spielerfahrung gesammelt werden konnte. Die Spiele des älteren Teams waren sehr spannend und ausgeglichen und zeigten auf beiden Seiten in Bezug auf Kombinationen, Zweikampf, Abschluss, etc. schon teilweise ein gutes Niveau. Unser jüngeres Team konnte die Spiele teils sehr positiv gestalten. Viele Tore auf beiden Seiten und viele Ballkontakte waren auf jeden Fall gegeben. Abgerundet wurde das Ganze durch ein Spass-Neunmeterschiessen, was den Kindern sehr viel Freude bereitete, da auch die etwas verstaubten Torwarthandschuhe auch wieder einmal verwendet werden konnten.

Es spielten: Romeo, Niklas, Ivan, Mattia de Simei, Arda, Gabriel E., Alessandro, Rayan, Mattia R., Agostino, Loris und Dion.

 

Eigener Freundschaftsvergleich

22.04.2017/KaRa - Zum Ende der Osterferien führten wir als kleinen Lückenfüller noch Freundschaftsspiele auf dem heimischen Kunstrasen mit ein paar Teams aus Nah und Fern im kleinen Rahmen durch. Trotz aller Befürchtungen und dunkler Wolken blieb das Wetter trocken, so dass die Spiele angenehm durchgeführt werden konnten. Durch den Besuch der verschiedenen und auch sehr starken Teams, war den Zuschauern spielerisch einiges geboten und den meisten Kindern konnte man durch den gezeigten Einsatz ansehen, dass Spieltermine auch in den Ferien gerne gesehen sind, denn auch in den Pausen war viel spielerisches Treiben neben dem Platz vorhanden. Unsere Jungs spielten teilweise gut, jedoch konnten wir nicht an die tollen Spiele in Schwieberdingen anknüpfen, da Bewegung und Zweikampf zu wenig ausgeprägt waren. Die trainerseitige Entscheidung des angewandten Blockwechsels, damit möglichst viele Kinder längere Zeit spielen, erwies sich des Weiteren zum jetzigen Stadium noch als falsch bzw. verfrüht. Hauptsache war allgemein gesehen, dass der Ball wieder rollte und wir neue Erfahrungen sammelten.

Es spielten: Romeo, Ivan, Gabriel E., Alessandro, Niklas, Lukas, Mattia de Simei, Arda und Lenn.

TSG Hoffenheim mit Trainings- und Spielfest zu Gast in Freiberg

08.04.2017/KaRa - Bei wiederum besten Wetterbedingungen war am Samstagvormittag die TSG Hoffenheim in Freiberg zu Gast, um zusammen mit den Trainern der Bambini, F1-, E2- und E1-Junioren des SGV Freiberg Fußball eine Trainingseinheit nach den Grundsätzen der TSG-Jugendarbeit durchzuführen. Auf dem Kunstrasen waren sechs Stationen aufgebaut, bei der nach Absolvierung der jeweiligen Übung alle 15 Minuten rotiert wurde. Mit diesen Stationen wurde den SGV-Trainern die Grundlagenarbeit in Hoffenheim nähergebracht und die Kinder nahmen die Stationen mit Eifer und erstaunlich guter Disziplin und – unsere Bambini betreffend – noch erstaunlicherer guten Umsetzung direkt an. Die einzelnen Stationen waren Minifußball auf zwei Spielfeldern im System „3 gegen 3 auf 4 Minitore“, Reaktions- und Schnelligkeitsübung im direkten Wettkampf zweier Gruppen mit Farbsignalen mit und ohne Ball, Ballkoordination in Anlehnung an die Heidelberger Fußballschule, „1 gegen 1“ in verschiedenen Varianten als zentraler Bestandteil einer Trainingseinheit in den unteren Altersklassen, Fang- und Werfübung auf große Tore ohne Torspieler mit nur direkt erzielten Treffern und die letzte Station, bei der spontan Ballführung, Anwendung einer Finte, evtl. auch Passen und abschließender Torschuss kombiniert werden können. Der Lerneffekt war für die Kinder und die SGV-Trainer sicherlich sehr groß und mit den nächsten Trainingseinheiten werden diverse Übungen mit den altersgerechten Schwerpunkten dann auch umgesetzt werden. Zum Abschluss nach der auch etwas anstrengenden Einheit gab es noch lobende Worte und kleine Geschenke vom TSG-Organisator Linus Sandmann. Ein Dank auch an Roberto Giunta, der SGV-seitig diese Veranstaltung mit auf den Weg brachte.

Es nahmen leider termin- und krankheitsbedingt nur die Hälfte unseres momentanen Kaders teil:

Niklas, Lukas, Ivan, Mattia de Simei, Arda, Gabriel E., Rayan, Mattia R. und Romeo.

Einlauf-Kids beim Aktivenspiel SGV Freiberg gegen den TSV Ilshofen

01.04.2017/KaRa - Zum Spitzenspiel „Erster gegen Dritter“ in der Verbandsliga Württemberg, liefen die Jungs am Samstagnachmittag bei schönstem Fußballwetter mit der 1. Mannschaft zu Spielbeginn und bei Musik und Trommelwirbel ein, so dass eine gewisse Aufregung bei den Kindern nicht zu übersehen war. Nach dem Begrüßungsritual in der Mitte des Spielfelds, ging es dann wieder schnell zurück und anschließend konnten die Jungs mit den Begleitpersonen ein vor allem in der ersten Halbzeit sehr spannendes Spiel verfolgen, welches seitens der SGV nach einem frühen 0:2 Rückstand am Ende noch durch eine kompakte Mannschaftsleistung  verdient mit 3:2 gewonnen wurde. Der angrenzende Rasen neben dem Kunstrasen-Spielfeld lud dann bei diesen herrlichen Wetterbedingungen auch gelegentlich zum freien Spiel der Kinder untereinander ein.

Es liefen mit ein: Niklas, Lukas, Lenn, Arda, Mattia de Simei, Ivan, Gabriel E., Loris, Rayan, Blear, Romeo und Alessandro.

WFV-Bambini-Spieltag beim

SV Poppenweiler

 

02.04.2017/KaRa - Der erste Feldspieltag der Bambini nach Ende der Hallenrunde fand am Sonntagvormittag auf dem schönen Sportgelände des SV Poppenweiler statt. War vormittags noch Regen zu befürchten, so kam im Laufe der Zeit immer mehr die Sonne zum Vorschein, so dass es gegen Mitte und Ende der Veranstaltung sehr angenehm wurde und die Thermowäsche doch gewechselt werden konnte. Angereist waren wir mit vier 3er-Mannschaften und einem großen, aber leider termin- und krankheitsbedingt nicht ganz kompletten Kader von 13 Kindern. Diese bedeutete aber im Umkehrschluss sehr viel Spielzeit für jedes einzelne Kind bzw. fünfmal durchspielen für die älteren Kinder. Die fünf Spielfelder waren gut und mit schönen Toren eingerichtet und auch die Bewegungszone war mit Zielschiessen, Bewegungsparcours, etc. gut ausgestattet. Auf dem schönen und weichen Rasen konnte man sich auch in den Pausen sehr turnerisch durch rollen, wälzen, krabbeln, Rad- und Purzelbaum schlagen, etc. betätigen. Spielerisch lieferten alle vier Teams heute eine nahezu makellose Bilanz gegen bereits bekannte, aber auch wieder neue Teams ab, da die Bälle teils wie am Schnürchen liefen, Zweikämpfe konsequent geführt und meistens auch gewonnen wurden und auch der Abschluss auf die kleinen Tore konsequent war, so dass die Bälle sehr oft im gegnerischen Tor zappelten. Alles in Allem war dies ein sehr gelungener Auftritt mit hohem Spaßfaktor. Ein Lob geht an unsere Jungs für die tollen und fairen Spiele und auch vor allem an die tolle Organisation und auch an die Spieler-Papas, die bei der Betreuung der einzelnen Spielfelder und auch manchmal bei Kleinigkeiten zwischendurch immer helfend zur Seite standen.

Es spielten: Niklas, Lukas, Ivan, Mattia de Simei, Lenn, Arda, Enea, Alessandro, Gabriel E., Agostino, Loris, Rayan und Blear.

Freundschaftsvergleich beim TSV Ludwigsburg

 

25.03.201/KaRa - Nach dem langen, spielreichen, windigen und regnerischen letzten Wochenende, reisten wir am Samstagnachmittag ganz entspannt wieder einmal zu den netten Kollegen des TSV Ludwigsburg, um bei schönem Sonnenschein zusammen mit den Teams des Gastgebers, des

 

 SGV Murr und der Spvgg Kleinaspach etwas Fußball zu spielen. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten wir mit Hin- und Rückrunde, so dass jedes Team 60 Minuten Spielzeit hatte. Unser Team spielte nach langer Zeit wieder einmal mit einem Blockwechsel, damit alle angereisten Kinder die gleiche Spielzeit hatten. Die vor Ort kurzfristig gebildeten Blöcke machten Ihre Sache sehr gut und konnten vier der sechs Spiele deutlich gewinnen. Einzig die Spiele gegen körperlich starke Murrer waren dieses Mal zäh und endeten Unentschieden. Mit etwas mehr Passspiel anstelle von übereifrigen Einzelaktionen, hätten aber auch diese Spiele eigentlich gewonnen werden können/müssen. Die Kinder üben aber noch und werden sich diesbezüglich entwickeln, was natürlich die Geduld der Trainer und vor allem der Eltern voraussetzt. Es sollte auch generell berücksichtigt werden, dass man im Kinderfußball starken Bewegungsdrang und das (egoistische) Spiel mit dem Ball am Fuß bis zu einem gewissen Grad nicht unterbinden sollte, da ansonsten die Gefahr einer Zweikampfschwäche entsteht, die in den späteren Jahren nur schwer zu korrigieren ist. Deshalb werden die kleinen Dribbler bis zu einem gewissen Ausmaß akzeptiert und werden nicht zu einem hyperfokussierten Passspiel gezwungen. Tika-Taka oder One-Touch-Fußball in Reinform können sicherlich noch warten. Hauptsache war wieder einmal, dass wir in einem ganz entspannten Umfeld spielten und uns bewegten.

Es spielten: Romeo, Ivan, Gabriel E., Lukas, Niklas, Arda, Lenn, Alessandro und Mattia De Simei.

Leistungsvergleich mit Lerneffekt bei der SV Eintracht Stuttgart

18.03.2017/KaRa - Auf direkte Einladung der SV Eintracht Stuttgart reisten wir am frühen Samstagmorgen auf die Waldau, um direkt hinter dem schönen GAZI-Stadion bzw. dem Fernsehturm in einem für uns sehr anspruchsvollen Teilnehmerfeld zu spielen. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten wir gegen die Teams SV Eintracht Stuttgart Team weiß und blau, den TSV München-Milbertshofen, den SSV Reutlingen, den SV Böblingen, den TSV Birkach und den TSV Neu-Ulm. Leider mussten wir bis auf ein Unentschieden alle Spiele verloren geben, obwohl einige sehr knappe Niederlagen dabei waren, die mit etwas mehr Cleverness und aktivem Handeln hätten vermieden werden können. Auch gegen das sehr starke Team Blau der Mini-Kickers von der Waldau, wurde das Spiel nach ausgeglichenem Spiel mit leichtem Plus für die Kickers leider relativ spät nur durch individuelle Leichtsinnigkeiten entschieden, was aber definitiv kein Problem ist, da wir sicherlich mit unserem 10/11er-Mischteam wieder das jüngste Team waren und einige Spiele alterstypisch einfach auch durch Kraft, Athletik und Schnelligkeit anstatt spielerischer Finesse entschieden wurden. Einzig die Spiele gegen sehr starke Reutlinger und Münchner fielen aufgrund deren spielerischer Ansätze doch leider deutlich aus. Das Team Blau der Kickers wiederum bewies seine ganz Klasse im Spiel gegen die Münchner. Mit dem in diesen Spielen gezeigten Niveau kann man sich zum jetzigen Zeitpunkt einfach noch nicht messen. Erfahrungsgemäß wird sich das aber in mittelfristiger Zukunft auch mit Hinblick auf die natürliche Lernkurve der Kinder egalisieren. Es gilt auch hier wieder die Devise „Ausbildung kommt vor Ergebnis“ obwohl man – um ehrlich zu bleiben – ein besseres Abschneiden schon im Kopf hatte. Alles in allem war es eine gute Erfahrung und die Kinder haben wohl oder übel gemerkt, dass Fussball mit Hinblick auf den Dauerregen nicht immer ein Schönwetterspiel ist. Der Nachmittag verlief dann dafür teilweise noch gemütlich in der warmen Badewanne ab. Danke noch einmal an die Einladung der sehr netten Stuttgarter Kollegen.

Es spielten: Romeo, Ivan, Lukas, Niklas, Arda, Lenn, Mattia De Simei und Gabriel E.

Leistungsvergleich mit Fortschritten beim VfB Bodelshausen

19.03.2017 KaRa - Ein etwas anderes spielerisches Bild als am Vortag zeigten wir beim Leistungsvergleich des VfB Bodelshausen. Vielleicht war der Regen für unsere Kinder vom Vortag auf der Waldau doch etwas zu störend, obwohl natürlich die gleichen Bedingungen für Alle vorlagen. In einer Sechser-Gruppe spielten wir gegen den VfB Bodelshausen, den FV Olympia Laupheim, den 1. FC Heidenheim, den TSV München-Milbertshofen und den TSV Erbach. Nach teils starken Spielen und schönen Toren konnten wir die Vorrunde mehr als verdient als Gruppenzweiter abschließen und mussten uns nur den starken Münchnern sehr knapp geschlagen geben, da nach einem ausgeglichenen und kämpferischen Spiel das Siegtor der Münchner erst kurz vor Schluss fiel, so dass eine Reaktion nicht mehr möglich war.  In einem weiteren Spiel gegen den TSV Neu-Ulm gerieten wir durch eine Unachtsamkeit sehr schnell in Rückstand, erarbeiteten uns dann aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Ausgleich, mussten dann aber doch leider wieder kurz vor Schluss durch eine verunglückte Abwehraktion das Siegtor der Neu-Ulmer hinnehmen.  Nach diesem Gegentreffer zeigten wir zur Betonung des Kampfgeistes an diesem Tag in diesem Spiel noch einmal eine schnelle Reaktion und erarbeiteten uns noch eine letzte Chance, die leider vertan wurde.  Mit einer Spielzeit von 60 Minuten und dem Sammeln neuer Erfahrungen hat sich aber die etwas weitere Anreise auch an diesem Tag sicherlich gelohnt.  Auch an dieser Stelle noch ein Dank an die Bodelshausener Kollegen für das Durchführen der Spiele in einem lockeren und netten Umfeld.

Es spielten: Romeo, Ivan, Lukas, Niklas, Arda, Mattia De Simei und Gabriel E.

Feld-Freundschaftsspiele bei den F-Junioren des FC Gündelbach

 

07.03.2017/KaRa - Da es in Bezug auf die klassische Bolzplatzphilosophie kein jahrgangsreines Kicken auf eben diesen Bolzplätzen gibt, sondern vielmehr auch die Kinder ohne organisatorische Probleme im System „groß“ gegen „klein“, „älter“ gegen „jünger“ und „stärker“ gegen „schwächer“ spielen und auch weil bspw. auf WFV-Spieltagen für Bambini und F-Junioren ebenfalls nicht nach Alter unterschieden wird, besuchten wir am späten Dienstagnachmittag die F-Junioren des FC Gündelbach. Das sehr wechselhafte Wetter und auch die körperlichen Unterscheide schreckten uns nicht ab, so dass wir auf einem tiefen und „etwas“ matschigen Rasen – sehr zu Freude der anwesenden Mütter – drei Spiele a 20 Minuten absolvierten. Gleich im ersten Spiel landeten wir zur Überraschung vermutlich aller Anwesenden einen kleinen Coup und gewannen sicherlich auch nicht unverdient mit 2:1. Hierdurch nun vermutlich doch aufgeweckt, drehten nun aber die Gündelbacher auf, so dass die folgenden zwei Spiele mit 0:4 und 2:7 verloren gingen, wobei unser heute gut gelaunte Torspieler Romeo durch starke Aktionen weitere Gegentore verhinderte. Alles in allem zeigten wir eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung von Anfang bis Ende und viele kleine erfolgreiche Aktionen wie sowohl in der Offensive als auch in der Defensive gewonnene Zweikämpfe, Passkombinationen bis zum gegnerischen Tor mit noch manch schön herausgespielten Chancen, die der starke Torspieler dann leider vereitelte, etc., ließen das anwesende Umfeld doch aufhorchen. Bei Vergabe einer Schulnote hätten wir heute sicherlich deutlich besser als mit einer Zwei abgeschnitten, dies vor allem, da wir aus krankheits- und terminbedingten Gründen leider nur zu sechst spielten und auch wie immer bei uns Spieler des Jahrgangs 2011 eingesetzt wurden. Anerkennung für den Einsatz bis zum Ende gab es auch vom alten Gündelbacher Trainerfuchs Volker, bei dem wir uns für die Durchführung der doch lockeren Spiele ohne Schiedsrichter bedanken.

Es spielten: Mattia de Simei, Niklas, Arda, Gabriel E., Romeo und Lukas.

 

Hallenspieltag beim GSV Maichingen

11.03.2017/KaRa - Obwohl dieses Wochenende ursprünglich spielfrei angesagt war, sprangen wir noch am Freitagnachmittag für das Turnier am Samstagvormittag als Ersatz für eine absagende Mannschaft ein, um am Hallenspieltag des GSV Maichingen teilzunehmen. Dies auch sehr gerne, da die Startgebühr für diese Veranstaltung unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“ in voller Höhe für die Unterstützung krebskranker Kinder eingesetzt wird. Das Turnier selbst war toporganisiert und auf den vier sehr schön eingerichteten Spielfeldern konnten 24 Mannschaften sich voll austoben. Einziger Wehrmutstropfen war, dass aufgrund des Spielmodus im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen nicht sehr viele Kinder mitgenommen werden konnten, da wir nur für ein absagendes Team einspringen konnten. Unser reines Mini-Bambini-Team des Jahrgangs 2011 zeigte engagierten Kinderfussball, lieferte auch ohne Stütze der älteren eine positive Bilanz ab und durfte sich am Ende über einen schönen Pokal und ein zusätzliches Überraschungspaket freuen. Fazit ist auf jeden Fall, dass sich eine Fahrt nach Maichingen immer lohnt. Ausdrücklichen Dank gilt dem Roberto Giunta, der die Jungs sicher durch den Spieltag leitete.

Es spielten: Loris, Mattia Russo, Blear und Rayan.

Hallenspieltag beim Pfäffle-Junior-Cup der Sportfreunde Lorch

05.03.2017/KaRa - Etwas weiter in der Ferne absolvierten wir unseren vermutlich letzten Hallenauftritt in der noch laufenden Hallensaison. Auf sehr schönen Spielfeldern in einer sehr schönen Sporthalle, lieferten unsere zwei Teams eine makellose Bilanz gegen uns bisher unbekannte Mannschaften wie dem TSV Mutlangen, TSV Böblingen, SF Lorch, FC Durlangen, etc. ab, so dass wir aufgrund unseres im direkten Vergleich etwas herausstechenden Spielstils auch von neutraler Seite gelobt wurden, von dem gehörten Lob, dass wir mit Abstand den weitesteten Anfahrtsweg hatten, ganz zu schweigen. Die Anstrengungen aller Kinder wurden am Ende mit einem sehr schönen Pokal des großzügigen Sponsors belohnt, so dass das Lachen und die Freude der Kinder nicht zu übersehen waren. Alles in allem war dies ungeachtet der Fahrerei ein sehr schöner und positiver Auftritt in einem lockeren und sehr netten Umfeld, bei dem das lauteste Geräusch während der Spiele oftmals nur das Quietschen der Hallenschuhe war, was leider bei anderen Veranstaltungen aufgrund des immer noch weit verbreiteten Hypercoaching nicht immer der Fall ist.

Es spielten: Mattia de Simei, Niklas, Arda, Gabriel E., Romeo, Blear, Rayan, Agostino, Enea und Dion.

Feld-Freundschaftsspiele bei der SGV Murr

04.03.2017/KaRa - Durch das wie auf Knopfdruck bestellte Fußballwetter am Samstagmorgen, konnten sowohl wir als auch die netten Sportskameraden aus Murr der Versuchung nicht widerstehen, endlich mal wieder im Feld auf einem sehr schönen Kunstrasen in Murr zu spielen. Auf zwei eingerichteten Feldern absolvierte sowohl unser älteres, als auch unser jüngeres Team jeweils 5 Spiele a 10 Minuten, so dass auch bei manchmal etwas längerer Spieldauer ausreichend Spielzeit für jeden Mini-Kicker gegeben war. Jeder Kicker kam auf seine Kosten und das Spiel bei schönem Wetter wurde seitens der Kinder sichtlich genossen. Die Spiele selbst konnten anfangs aufgrund schönen Spielkombinationen unsererseits etwas deutlicher gewonnen werden. Mit zunehmender Spieldauer zum Ende hin wurde es jedoch ausgeglichener, da die Murrer nie aufgaben, zu kämpfen und die Kondition und Konzentration betreffend am Ende etwas im Vorteil waren. Nach Abschluss der Spiele gab es zum Ausklang noch ein kleines Spaß-Neunmeterschiessen.

Es spielten: Mattia de Simei, Niklas, Arda, Gabriel E., Romeo, Rayan, Agostino, Gabriel T., Enea, Dion  und Gastspieler Lukas.

Hallenspieltag bei der

SGM Leingarten-Schluchtern

26.02.17/KaRa - Da die SGM Leingarten-Schluchtern als Veranstalter von (Hallen-)Turnieren für sämtliche Altersklassen überregional einen sehr guten Ruf genießt, durfte ein Besuch des Bambini-Hallenspieltages am frühen Sonntagmorgen selbstverständlich nicht ausbleiben. Auch bei dieser Veranstaltung wurde mit zwei relativ großen Spielfeldern über die Hallenbreite hinweg mit Rundumbande und kleiner Bewegungszone zwischen den Feldern und schönen Toren ein sehr gutes Spielterrain geschaffen. Die 8 Spiele selbst gegen alle aus dem Heilbronner Unterland stammenden Mannschaften wie bspw. den SC Böckingen, den TSV Nordheim, Türkspor Neckarsulm, den Heimmannschaften, etc., konnten seitens unserer beiden Teams heute teils sehr souverän gestaltet werden. Der Ball lief auch schon in Dreiecksansätzen gut und jeder einzelne gab seinen ergiebigen Einsatz zum – spieltechnisch gesehen – sehr positiven Gelingen dieses Spieltags. Absoluter Höhepunkt war vermutlich das Abschlussspiel unseres älteren Teams gegen das kämpferisch und spielerisch sehr starke Team der SGM Leingarten-Schluchtern 1. In einem ständigen Auf und Ab mit sehr tollem und sehr offenem Kinderfußball, behielten wir knapp die Nase vorn, aber dieser „Erfolg“ musste sehr hart erarbeitet werden, so dass sich während und nach diesem Spiel die Gesichtsfarben etwas veränderten und die Frisur nicht mehr ganz so schön saß. Großen Applaus gab es nicht nur von beiden Trainern, sondern teils auch von neutralen Zuschauern für alle Kinder, denn diese auf einer altersgerechten Spielfeldgröße gezeigte Art von Kinderfußball ist die Intensität und die Spielfreude betreffend in dieser Altersklasse regional schwerlich zu toppen. Stolz sein konnte aber heute ohnehin jedes Kind auf den Spieleinsatz und die Spielfreude, die auf den Spielfeldern gezeigt wurden.

Es spielten: Mattia de Simei, Alessandro, Niklas, Arda, Loris, Gabriel E., Mattia Russo und Emirhan.

Blitz-Leistungsvergleich beim TSV Ludwigsburg

22.02.2017/KaRa – In der schönen und geräumigen Hermann-Batz-Halle in LB-Eglosheim, trafen wir uns spätnachmittags zu einem kurzfristig organisierten Leistungsvergleich, der offiziell seitens des TSV Ludwigsburg durchgeführt wurde. Mit den vier Mannschaften des TSV Ludwigsburg, des SKV Eglosheim und unseren beiden Teams, spielten wir in einer einfachen Viergruppe im Modus „Jeder gegen Jeden“. Die Spielzeit war auf 12 Minuten angesetzt, so dass bei wenigen Wechselmöglichkeiten bei allen Teams, individuell viel Spielzeit mit wenig Pausen gegeben war. Unser erstes Team konnte alle Spiele gewinnen, wenn auch wieder, wie in der jüngsten Vergangenheit, einige große Torchancen nicht verwertet wurden. Unser jüngeres Team zeigte heute starken Willen und Kampf, gewann das Spiel gegen Eglosheim, musste sich dem starken Team des TSV Ludwigsburg alterstypisch geschlagen geben und im „Bruderduell“ gegen unser älteres Team war das Ergebnis von vornherein zweitrangig. Mit weiterer kontinuierlicher Spielpraxis in der nahen Zukunft, werden wir die üblichen alterstypischen Stolpersteine Schritt für Schritt beseitigen. Bewegung und Spiel waren ungeachtet dessen wieder aber einmal gegeben. Ein großes Dankeschön diesbezüglich geht natürlich an die Kollegen aus Ludwigsburg.

Es spielten: Romeo, Mattia de Simei, Blear, Rayan, Alessandro, Niklas, Arda, Agostino, Loris, Gabriel E. und Gabriel T.

Hallenspieltag bei der SG Weilimdorf

19.02.2017 / KaRa – Beim Bambini-Spieltag der SG Weilimdorf waren fast ausschließlich Mannschaften aus dem Großraum Stuttgart am Start, so dass auch hier wieder gute Erfahrungen in Bezug auf das Kennenlernen neuer Mannschaften gesammelt werden konnten. Durch eine trainerseitige Unachtsamkeit bei der Anmeldung zu dieser Veranstaltung, konnten leider nur 6 Kinder spielen. Leider gibt es bei den Bambini keinen einheitlichen Standard bzgl. der Mannschaftsgröße bei Turnieren, so dass dies veranstalterseitig teils sehr unterschiedlich gehandhabt wird, was leider zu diesem Missgeschick führte. Anfangs lief es noch etwas holprig, was aber auch daran lag, dass neue Spielformationen ins Feld geschickt wurden, die so noch nicht zusammenspielten. Mit Blick auf die Zukunft sollte stets die Breite und nicht die Dichte im Mittelpunkt stehen, so dass eine gewisse Rotation je nach Spielmodus trainerseitig immer praktiziert wird. Die Jungs fingen sich aber dann schnell und steigerten die Torausbeute kontinuierlich, so dass am Ende eine schöne Bilanz zu Buche stand, die auch über manche, alterstypische Missgeschicke während der Spiele leicht hinweg sehen lassen. Auch diesmal wurden die Anstrengungen wieder mit einem schönen Preis belohnt, so dass die lachenden Gesichter am Ende der Veranstaltung sicherlich auch der verdiente Lohn des Trainers waren. In diesem Kontext ein großes Dankeschön an den Trainerkollegen Alexander Würfel, der die Jungs souverän durch den Spieltag begleitete.

Es spielten: Romeo, Mattia de Simei, Mattia Russo, Blear, Rayan und Enea.

Leistungsvergleich bei der SV Germania Bietigheim

12.02.2017 - Zum alljährlichen Nägele-Cup der SV Germania Bietigheim, spielen die Bambini im klassischen Spielmodus“ 4 Feldspieler + Torspieler“ auf große Tore und großem Spielfeld. Aufgrund der Größe des Spielfelds und einem Pensum von 7 Spielen im Modus „Jeder gegen Jeden“, war von Anfang an klar, dass dies ein anspruchsvoller Spieltag werden sollte. Zum Auftakt trafen wir auf die Spvgg Cannstatt. Wie bei einem Auftaktspiel früh am Morgen üblich, agierten beide Teams noch etwas vorsichtig. Spielerisch waren wir doch überlegen und konnten das Spiel letztendlich 1:0 für uns entscheiden. Im Anschluss folgte ein sehr kurioses 0:1 gegen die kompakt spielende SV Germania Bietigheim, bei dem wir bereits nach 30 Sekunden ein abgefälschtes Kullertor kassierten und im Anschluss bis zum Ende des Spiels trotz einiger guter Angriffe auf das Tor der Bietigheimer, selbst größte Großchancen nicht verwerten konnten; die Schüsse aufs Tor erinnerten leider mehr an Torwartrückgaben, aber auch hier gilt wieder einmal die Devise „Wir üben und sammeln Erfahrung durch Spielpraxis und haben noch sehr viel Zeit, unser Fußballspiel altersgerecht zu verbessern“. In den Folgespielen konnten wir souveräne Spiele gestalten und gewannen 2:0 gegen den TSV Münchingen, 2:0 gegen die Spvgg Bissingen, 1:0 gegen den TV Zuffenhausen II. Beim vorletzten Spiel gegen den TV Zuffenhausen I kamen wir trotz leichter Überlegenheit nicht über ein 1:1 hinaus, was aber zweitrangig war, weil man deutlich sah, dass die spielerischen Ansätze bei uns vorhanden sind und viele angesetzten Pässe aufgrund der Größe des Hallenspielfelds halt nicht richtig ihren Weg fanden. Der absolute Höhepunkt für uns, als auch sicherlich für die anderen Mannschaften war das Spiel gegen die SV Eintracht Stuttgart, die in dieser Konstellation auch als das Talent- und Aufbauteam der SV Stuttgarter Kickers agieren. Diese konnten im gesamten Verlauf dieses Spieltags zum starken Interesse aller anwesenden Zuschauer ihre Spiele bis auf das Spiel gegen die stark dagegen haltenden Germanen teils sehr souverän und deutlich gestalten. Obwohl die Knochen bei uns schon etwas müde waren, wurden vor dem Spiel die Kinder noch einmal mit in der Kabine angestimmten positivem und gemeinsamen „Gesang und Geschrei“ wachgerüttelt, so dass die letzten Energiereserven mobilisiert werden konnten. In einem offenen und ausgeglichenen Spiel  mit leichter Überlegenheit für die kleinen Kickers, mussten wir uns zwar aufgrund einer verunglückten Abwehrreaktion mit 0:1 geschlagen geben, aber die Art und Weise, wie die Kinder kompakt als Mannschaft spielten, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. So ging ein interessanter Tag zu Ende, bei dem viel Erfahrung gesammelt wurde. Einziges wirkliches Manko war heute eine große Anzahl von vergebenen Großchancen, was überraschend war, weil dem Trainer wenn dieser ab und zu auch mal im Tor steht, die Bälle im Training bei Torschussübungen nur so um die Ohren fliegen.   

Es spielten: Romeo, Gabriel E., Mattia de Simei, Gabriel T., Alessandro, Lenn, Niklas und Arda.