Arbeits-Auswärtssieg bei der U13/U12 der SGM TSV Kleinglattbach / Horrheim / Gündelbach in der Quali-Kreisstaffel 9 am 24.10.20

Nach der Spitzenleistung vergangenen Mittwochabend beim TV Aldingen gegen einen technisch versierten Gegner, standen wir am heutigen Samstagvormittag auf einem tiefen Rasen einem körperlich sehr robusten 2008/2009er-Team gegenüber und dies leider kurzfristig wieder in einer etwas angeschlagenen Konstellation ohne Wechselspieler. Somit war von Anfang an klar, dass unserem flachen Aufbauspiel von hinten heraus Grenzen gesetzt waren, weshalb wir es auch mit längeren Bällen über Außen versuchten. Leider kam mit wenigen Ausnahmen kein rechter Spielfluss zusammen und das Spiel definierte sich immer mehr über den Kampf. Kurz vor Schluss konnte unser Ali uns durch eine schöne Aktion zum 0:1-Endstand erlösen und dies obwohl er in der ersten Halbzeit noch im Tor stand, denn die in der "Not" seit Jahren angewandte volle Torspielerrotation hat eben nun mal seine Vorteile. Unser Aaron, der in der zweiten Halbzeit im Tor stand, weiß nun sicherlich wieder einmal auch, dass Tore verhindern genauso schön sein kann wie Tore schießen. Am Ende also wieder eine kompakte Mannschaftsleistung, aber dieses Mal auf einer ganz anderen Ebene und mit stark veränderten Vorzeichen. Es spielten alle verfügbaren Jungs.


Auswärtssieg bei der U12 des TV Aldingen in der Quali-Kreisstaffel 9 am 21.10.20

Das Spiel war ursprünglich auf Samstag, den 17.10. terminiert, wurde aber auf Wunsch des TV Aldingen, aufgrund fehlender Mannschaftsstärke, (mit Tausch des Heimrechts) auf Mittwochabend verlegt. Es war dann eine kleine Ironie des Schicksals, dass diesmal wir, ohne Wechselspieler und mit leicht angeschlagenem Kader, das Spiel in Aldingen mit etwas Grummeln im Bauch antreten mussten, zumal Aldingen eine namhafte Adresse im Bezirk Enz-Murr ist.

Was anschließend folgte, war vermutlich der mannschaftlich und spielerisch beste Auftritt, den dieses Team im 9er-Feld bzw. in seiner insgesamt knapp fünfjährigen Jahrgangshistorie je gespielt hat. Am Ende stand ein deutlicher Auswärtssieg, der kurioserweise und ohne anmaßend wirken zu wollen noch höher hätte ausfallen müssen und dies gegen ein gutes 2009er-Team mit individualtechnisch betrachtet starken Spielern. Außer einem großen Dankeschön an jeden einzelnen Spieler gibt es nicht mehr zu schreiben, außer dass Teamfleiß in Paarung mit Bescheidenheit und Demut auch nach solchen Erlebnissen immer gute Rategeber sind. Es spielten alle verfügbaren Jungs.


Auswärtssieg bei der U12 der SVGG Hirschlanden-Schöckingen in der Quali-Kreisstaffel 9

am 10.10.20

Das zweite Punktspiel in der D-Juniorenrunde spielten wir bei etwas widrigen Wetterbedingungen bei der U12 der SVGG Hirschlanden-Schöckingen. Leider fanden wir auch an diesem Tag wieder einmal schwer ins Spiel, da der körperlich überlegene Gegner mit einem Defensiv-Bollwerk tief in der eigenen Häfte stand. Nach und nach lief der Ball dann besser über außen, weshalb sich die Jungs am Ende einen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg erspielen konnten. Man darf gespannt sein, wie die weiteren Auftritte spielerisch verlaufen, denn technisch-taktische Grundlagen und Potential des Teams sind gegeben. Es spielten alle verfügbaren Jungs.


Auswärtssieg bei der U11-D3 des TSV Münchingen in der Quali-Kreisstaffel 9 am 06.10.20

Unser erstes Punktspiel in der D-Juniorenrunde stand unter keinem Stern, weil der Gastgeber nicht über volle Mannschaftsstärke verfügte und das Spiel gem. den WFV-Statuten auch hätte verschieben können. Da dieses Spiel aber bereits einmal verlegt wurde, wurde mit einer ad hoc zusammengewürfelten Mannschaft gespielt, so dass nicht nochmals ein neuer Termin angesetzt werden musste. Ein Dankeschön an dieser Stelle. Spielerisch lief es bei unserem Team anfangs nicht gut und man fing sich erst ab der 20. Minute, dies aber gegen clever über außen spielende Münchinger. Mit einem 2-Tore-Vorsprung ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit lief dann unser Spiel flüssiger und letztendlich war auch der läuferische Vorteil dafür ausschlaggebend, dass wir uns am Ende deutlich durchsetzen konnten. Alles in allem spielerisch ein solider, aber nicht wirklich guter Auftritt, aber der Blick geht wie immer nach vorne. Es spielten alle verfügbaren Jungs.


Trainingsspiele bei der U11-D3 des TV 89 Zuffenhausen am 02.10.2020 und

U-12-Leistungsvergleich beim FV Germania Degerloch am 04.10.2020

Am Freitagabend spielten wir auf dem tollen Kunstrasen in der Bezirkssportanlage Zuffenhausen gegen die Jahrgangskollegen des TV 89 Zuffenhausen. Nach holprigem Anfang konnten wir uns mit zunehmend besserem Kombinationsspiel einen etwas deutlicheren Sieg ohne Wechselmöglichkeit erspielen, dies aber gegen ein respektablen 2010er-Jahrgang, der noch am Anfang der Reise in das 9er-Feld steht. Nach dem Feiertag stand ein echter Härtetest beim 2009er-Leistungsvergleich des FV Germania Degerloch an. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber trennte man sich nach einem guten Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Im zweiten Spiel gegen die U12 des FSV 08 Bissingen fingen wir mit zu viel Respekt an, konnten aber spätestens nach der Mitte der 30 Spielminuten spielerisch auf Augenhöhe spielen. Durch die doch eher eindimensionale Spielweise des Gegners und den körperlichen Vorteilen, ging dieses Spiel nach 30 Minuten 1:5 verloren, aber unser Aufbauspiel ohne lange Bälle wurde konsequent durchgezogen und Gegentore fielen vorrangig durch Standards, Aufbaufehler und nicht gepfiffenes Abseits, also auch in diesem Spiel ein klares positives Resumee. Im letzten Spiel gegen den FV Waldebene Stuttgart Ost konnten wir uns wiederum ein Unentschieden erspielen, wobei mehr drin war. Letzten Endes haben wir uns bei diesem engen Leistungsvergleich als Jahrgangsjüngere nach 90 Minuten und nur einem Ausweckselspieler gut präsentiert und Glückwunsch an den symphatischen Anhang der Waldebene, der am Ende die Nase vorn hatte.

Es spielten wie immer alle verfügbaren Jungs und die Trainermotivation für die weitere Arbeit ist mit diesem Einsatz der Jungs voll gegeben.


Trainingsspiele bei der U12 des GW Sommerrain

und daheim gegen die U12 des SV Germania Bietigheim am 25.09./26.09.2020

Am Freitagabend spielten wir auf dem Kunstrasen des GW Sommerrain gegen die dortige U12 und am Samstagvormittag daheim auf dem Kunstrasen gegen die an diesem Tag in der Staffel spielfreie U12 des SV Germania Bietigheim als Ersatz für unser verlegtes Punktspiel. Mit Rückblick auf die letzten beiden Spiele gegen Jahrgangsältere, gab es auch bei diesen beiden Spielen eine Art Deja vu, da das Spiel von hinten heraus von uns ausging, aber die körperlich robusten Abwehrketten wieder nicht ausreichend geknackt werden konnten, einige Chancen versiebt wurden und die Gegentore fast ausschließlich über Konter und lange Bälle eingefangen wurden. Letzten Endes konnten wir uns in Sommerrain mit 6:4 durchsetzen, wohingegen das Spiel gegen Germania doch auch etwas kurios mit 2:2 beendet wurde. Es spielten alle verfügbaren Jungs!


Trainingsspiel bei der SV Salamander Kornwestheim D-II am 17.09.20

Nach einer Mini-Pause standen wir am Donnerstagnachmittag bei gutem Fußballwetter auf dem Kunstrasen in Kornwestheim. Gegen ein körperlich robustes 2008/2009er-Mischteam, fanden wir im ersten Drittel nur sehr schwer ins Spiel, weil man unnötig in die Zweikämpfe ging und die robusten Abwehrketten nicht über schnelles Spiel über außen knackte. Zudem profitierte Gegner wieder einmal von Fehlern im Spielaufbau, aber Ausbildung muss sein. Gegen Mitte und Ende wurde das Spiel etwas flüssiger, aber immer noch zu verzagt und im Abschluss sehr inkonsequent, wobei ein verschossener Neunmeter und ein nicht genutztes leeres Tor nur die Spitze des Eisbergs waren. Letzten Endes war es aber ein guter Test, um den Respekt vor körperlich überlegenen Spielern etwas zu minimieren. Das 2:2 war sicherlich zu wenig, aber Spielzeit für jeden einzelnen Spieler waren aufgrund des wieder einmal engen Kaders reichlich gegeben. Ein Dankeschön an die Gastgeber und an einen sehr fairen Schiri. Es spielten alle verfügbaren Jungs.


Trainingslager mit Trainingsspielen in Freiberg vom 10.09. bis zum 12.09.20

Nach dem Mittwochabendspiel auf der Waldebene, startete am Donnerstagmorgen unser Trainingslager auf dem Kunstrasen in Freiberg. An diesem ersten Tag absolvierten wir zwei Trainingseinheiten, die von Pause und leckerem Mittagessen beim Kosta, einem Spaziergang und etwas theoretischer Taktikschulung getrennt waren. Am Freitag war das gleiche Programm angesagt, dieses Mal bildete jedoch der Abschluss nach der zweiten Trainingseinheit ein Spiel gegen unsere U13-Bezirksstaffelmannschaft, die ebenfalls vor Ort ein Trainingslager absolvierte. Es folgte ungeachtet der Tatsache, dass ergebnistechnisch nichts zu holen war, spielerisch ein (sehr) starker Auftritt, der jedoch auch einiges an Kraftreserven verschlang. Leider „rächte“ sich dies am Abschlusstag beim Spiel gegen den SSV 05 Reutlingen, da die Jungs am frühen Morgen nicht wirklich auf Touren kamen und so in diesem Spiel nichts zu holen war; es wird sich aber diesbezüglich mit Sicherheit eine zweite Chance bieten. Nach einem wie immer leckeren Mittagessen beim Kosta, sah es dann nachmittags schon etwas besser aus, so dass mit dem Spiel gegen die TSG Young Boys Reutlingen in einem torreichen und lockeren Spiel der versöhnliche Abschluss des Trainingslagers gebildet werden konnte. Mit etwas „hitzefrei“ zu Anfang dieser Woche und mit Hinblick auf den Schulstart, geht es erst wieder am Donnerstag bei der U12 des SV Salamander Kornwestheim weiter. Danke an die Jungs, Trainer und Eltern für die Unterstützung und anstrengende, aber sicherlich lohnenswerte und erkenntnisreiche 4 Tage.


Trainingsspiel bei der U12 des FSV Waldebene Stuttgart Ost am 09.09.20

Nach dem sehr durchwachsenen letzten Wochenende, zeigten die Jungs am Mittwochabend bei super Wetter auf einem super Kunstrasen in idyllischer Umgebung unterhalb des Stuttgarter Fernsehturms, ein wirklich schönes Kombinationsspiel auf einem größer dimensionierten 9er-Feld gegen die U12-Jungs der Waldebene Ost, was auch vom gegnerischen Umfeld erkannt und gelobt wurde. Daher machte am Ende auch das 2:4 überhaupt nicht aus, zumal wir gegen einen guten und auch sehr fairen Gegner spielten, der sehr clever agierte und die Chancen eiskalt nutzte, wohingegen wir doch einige versiebten, dies aber auch aufgrund eines starken Torspielers von der Waldebene. Alles in allem ein Trainingsspiel mit hohem Wohlfühlfaktor für alle Beteiligten. Es spielten alle Jungs bis auf den leider ausgefallenen Arianit und Colin.


Zerfahrener Saisonstart beim FSV 08 Bissingen am 05.09.20 und

beim SV Fellbach am 06.09.2020

War der Start nach der Corona-Zwangspause in Summe positiv, so war dieses keineswegs der Fall beim Trainingsspiel beim FSV 08 Bissingen am 05.09.20 und dies trotz zuvor absolvierter Trainingseinheiten. Gespielt wurde wieder auf dem 9er-Feld. War der Spielstand nach 2 mal 30 Minuten noch 3:4, so brach man im letzten Drittel völlig ein und aus einer Mischung von Lustlosigkeit und Zerfahrenheit ging das Spiel am Ende 3:12 aus. Mit Hinblick auf die Historie dieses Jahrgangs ein einmaliger Ausrutscher, aber der KINDER-Fußball hat manchmal seine eigenen Regeln, daher nicht wirklich erklärbar und Schwamm drüber. Am Folgetag spielten wir beim SV Fellbach einen kleinen Leistungsvergleich mit den Jahrgangskollegen des SV Fellbach, des FSV 08 Bissingen und des 1. Göppinger SV, dieses Mal das erste Mal wieder auf dem 7er-Feld. Es kam wie es kommen musste, dass aufgrund von fehlendem Abseits ein „Feuer frei und lange Bälle Festival“ angesagt war und lediglich die Gastgeber noch einen Mix mit Spiel von „hinten heraus“ wagten. Da dies wie so oft seine Wirkung nicht verfehlte, gingen wir „lediglich“ mit ausgeglichener Bilanz nach Hause. Wichtig war aber Spielzeit und Auftritte wie an diesem Wochenende sind letzten Endes eine gute Grundlage für fleißige Trainingsarbeit. Es spielten alle Jungs bis auf den leider verletzten Colin.


Trainingsstart der neuen U11-D3 am 10.06.20 und

Trainingsspiele vom 05.07.2020 bis zum 26.07.2020

Nach der langen Corona-Zwangspause konnten wir am 10.06., inmitten der Pfingstferien, das erste Mal wieder in neuer Trainer- und Spielerkonstellation trainieren. Einige Abgänge galt/gilt es zu verkraften und an dieser Stelle ein großes Dankeschön für den Einsatz und die hieraus in den letzten Jahren zahlreich resultierenden „Erfolge“ an alle Beteiligten und Alles Gute für den weiteren Weg. Aufgrund der weiteren Lockerungen, konnten wir am 05.07.2020 das erste Mal den Platz in Spieltrikots bei der U12 des SC Stammheim betreten. Das erste Spiel bestritten wir auf dem 9er-Feld, da wir in der neuen Saison als D3 starten werden. Trotz des Neulands war es ein guter Auftritt und man hatte nur knapp das Nachsehen. Das gleiche galt für die folgenden Spiele gegen die U12 des FC Gerlingen und die altbekannten Jahrgangskollegen der Stuttgarter Kickers. Guter Auftritt teils in Unterzahl oder ohne Wechselspieler, aber knappes Nachsehen. Ergebnistechnische Kehrtwende dann gegen die U12 der SGM TuS Freiberg/Pleidelsheim, die U12 des VfR Sersheim und die U12 des FV Germania Degerloch, obwohl diese drei Spiele gegenüber den ersten drei Spielen spielerisch nicht schlecht, aber weniger gut geführt wurden; so viel zur Aussagekraft von Ergebnissen. Den Abschluss bildete am 25.07.20 ein kleiner Leistungsvergleich beim FSV 08 Bissingen mit den dortigen Jahrgangskollegen und denen der TSG Balingen. An diesem Tag ein solider Auftritt mit positiver Bilanz, aber doch mit viel Auf und Ab. Wichtig war aber, dass wir vor der Sommerpause den Startknopf drücken konnten und mit Hinblick auf permanente Rotation inkl. Torspieler, nahezu keinen langen Bällen von hinten heraus, fehlenden Wechselspielern bzw. gar zu bewältigender Unterzahl, Fokus auf Ausbildung, etc. konnte man ein positives Resümee ziehen. Reichlich Spielzeit waren für alle Jungs wie immer gegeben.