Starker Turniersieg beim U11-Hallenturnier des SV Salamander Kornwestheim am 11.11.2018

Beim immer topbesetzten Hallenturnier des SV Salamander Kornwestheim zum Auftakt der Hallensaison lief es anfangs sehr mau, was vielleicht auch etwas auf die sehr bittere D3-Heimniederlage am Tag zuvor gegen Rutesheim zurückzuführen war. So spielten wir im Auftaktspiel gegen GW Sommerrain mager und torlos unentschieden und verloren gegen die U10 der Stuttgarter Kickers blutleer mit 0:1. Im letzten Vorrundenspiel gegen den bis dahin stark aufspielenden SV Fellbach (4:0 gegen die Kickers und 4:2 gegen Sommerrain) waren die Gedanken des Anhangs vermutlich schon mehr beim Packen und beim Mittagessen, als es zu einer Trotzreaktion der Jungs kam und wir überraschend, aber verdient mit 2:0 gewannen. Somit schlichen wir uns als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde und zeigten gegen den SSV Reutlingen das vermutlich beste Spiel des gesamten Turniers. Trotz des 0:0, war es ein permanentes Auf und Ab mit spielerisch starkem Niveau, so dass auch die neutralen Zuschauer ihre Freude hatten und die Halle aufgrund der immensen Spannung vibrierte. Im zweiten Zwischenrundenspiel konnten wir uns gegen die SV Germania Bietigheim, die an diesem Tag gut drauf war, verdient mit 4:1 durchsetzen, weshalb wir aufgrund des besseren Torverhältnisses direkt ins Finale zogen. Und wieder einmal war der Finalgegner kein geringerer als der 1. FC Eislingen. Nach anstrengender regulärer Spielzeit, gab es auch in diesem Spiel keinen Sieger. Im Neunmeterschiessen war aber u.a. unser Torspieler Mekin wieder einmal eine sichere Bank, so dass wir das Turnier wider Erwarten doch noch gewinnen konnten. Die Freude über den Sieg war aufgrund des starken Teilnehmerfeldes groß, aber wichtiger war, dass die Jungs an diesem Tag nach sehr miserablem Start starke Moral als Mannschaft bewiesen. Es spielten Mekin, Ben, Eren, Leon, Nikita, Lukas, Adonis und Luan

Heimniederlage in der Kreisstaffel 7 gegen den SKV Rutesheim III am 10.11.2018

Zum Spitzentreffen „Erster gegen Zweiter“ kamen die 2007er-Jungs des SKV Rutesheim auf den heimischen Wasen. Die Spannung war von Anfang an gegeben und leider gerieten wir schon in der ersten Minute durch einen, mit Hinblick auf den etwas rutschigen Kunstrasen, im wahrsten Sinne des Wortes „Ausrutscher“ in Rückstand. Im Anschluss kamen wir nicht richtig ins Spiel, weil die Rutesheimer auch tief und eng standen und körperliche Präsenz vor allem in der Mitte demonstrierten. Der Spielfluss kam dann aber aufgrund der Bissigkeit unserer Jungs im Mittelfeld immer mehr zustande, dass wir das verdiente 1:1 erzielten. Noch ehe wir einen drauflegen konnten, kam es in der Mitte zu einer rüden Attacke gegen unseren Leon, so dass dieser kurzzeitig verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Leider ließen sich unsere Jungs hiervon wieder im Spielfluss unterbrechen und durch einen Sonntagsschuss kurz vor Halbzeit gingen die Rutesheimer wieder in Führung. Mit Beginn der zweiten Halbzeit drückten wir wieder aufs Tor, hatten aber auch u.a. durch einen Kopfball an die Latte Pech, obwohl auch wieder Unvermögen im Abschluss zum Vorschein kam. Durch Standards und Fernschüsse konnten die Rutesheimer sich letzten Endes mit 1:5 durchsetzen, obwohl unsere Jungs auch gegen Ende ungeachtet des Spielstands noch schöne Spielkombinationen zeigten. Leider war den Jungs an diesem Tag trotz der spielerisch besseren Note nicht mehr vergönnt, aber wir sind sehr zuversichtlich, dass beim Rückspiel in Rutesheim die Karten neu gemischt werden. Es spielten David R., Erik, Albion, Taylan, Adonis, Luan, Nikita, Lenn, Lukas, Leon, Eren und Amin.

Turniersieg beim U11-Hallenturnier des TSV Waldenbuch am 04.11.2018

Beim stets gut organisierten Hallenturnier des TSV Waldenbuch, trafen wir im ersten Vorrundenspiel wieder einmal gleich auf den VfL Sindelfingen. Leider war dieses Spiel im Gegensatz zu früheren Partien auf beiden Seiten etwas „blutleer“ und endete dieses Mal unentschieden.  Nach einem knappen und umkämpften Sieg gegen die Spvgg Holzgerlingen, wachten die Jungs langsam auf und steigerten sich nach einem weiteren Sieg gegen die TSG Young Boys Reutlingen zum Ende der Vorrunde mit dem abschließenden Spiel gegen den SV Böblingen merklich, so dass man die Gruppe als Erster abschloss. Da bei diesem Turnier keine Halbfinale ausgespielt wurden, zogen wir somit direkt ins Finale ein und trafen dort auf den VfL Nagold, der sich den Weg ins Finale überzeugend ebnete. Dieses Spiel wurde von Anfang an souverän geführt, so dass wir mit einem verdienten 2:0 das Turnier als Sieger beenden konnten. Sehr gut an diesem Tag war die konstante Steigerung der Jungs vom anfangs verschlafenen Holperfussball bis zum souveränen Kombinationsspiel am Ende an diesem Tag. Ein Dank gilt den sehr netten Gastgebern und dem bekannten Schokoladen-Sponsor aus der Schokoladenstadt für einen genüsslichen Nachtisch. Glückwunsch auch an unseren David R., der zum besten Torspieler des Turniers gewählt wurde. Es spielten David R., Ben, Amin, Eren, Leon, Nikita, Lukas und Luan

4. Platz beim Leistungsvergleich des SV Böblingen am 03.11.2018

Zu einem Leistungsvergleich am Samstagvormittag auf dem 9er-Feld, luden die Kollegen des SV Böblingen ein. Nach holprigen Auftaktspielen gegen den MTV Stuttgart und den SV Vaihingen, konnten sich die Jungs teilweise wieder fangen, so dass dieser Leistungsvergleich nach 7 Spielen und 105 Spielminuten mit einem guten 4. Platz abgeschlossen wurde.  Mit Hinblick auf viel Rotation und dem ersten Einsatz einiger Jungs auf dem noch etwas ungewohnten 9er-Feld mit Abseits, war es also alles in allem ein guter Auftritt und wir danken den Böblinger Kollegen für die Einladung und auch die gute Bewirtung. Es spielten Mekin, Ben, Lenn, Leon, Taylan, Ivano, Liam, Özgür, Amin, David N., Erik und Albion

Turniersieg beim Bonnfinanz-Hallencup der Spvgg Freudenstadt am 27.10.2018

Den ersten Hallenauftritt dieser Saison bestritten wir mit 13 Jungs und 2 Teams nach etwas längerer Anfahrt bei der Spvgg Freudenstadt beim stark besetzten und überregional bekannten Bonnfinanz-Cup. In der Vorrunde konnten sich Team schwarz nach einem klaren Auftaktsieg und zwei spannenden Spielen gegen den FV Offenburg und den SV Zimmern als Gruppenerster durchsetzen. Im Viertelfinale konnte die anfangs stark spielende Spvgg Freudenstadt mit schönem Kombinationsspiel doch noch deutlich besiegt werden. Im Halbfinale trafen wir auf den alten Dauerrivalen FC Eislingen und konnten uns knapp, aber letztendlich doch verdient mit 2:1 durchsetzen. Das Finale wurde gegen den starken VfL Sindelfingen gespielt und nach sehr spannenden und leider am Ende doch auch etwas hitzigen 10 Minuten, konnten sich die Jungs wiederum mit 2:1 durchsetzen. Team blau konnte die Vorrunde nach starken Spielen als Gruppenzweiter hinter dem späteren Finalist VfL Sindelfingen abschließen. Im Viertelfinale war leider Endstation, dies aber in einem starken Spiel gegen den FC Eislingen, das denkbar knapp und unglücklich mit 2:3 verloren wurde. Ein guter Start in die Hallenrunde für beide Teams mit viel Spielzeit und mit einem fast zustande gekommenen Bruderduell im Halbfinale. Es spielten Amin, Lenn, Ben, Ivano, Taylan, Erik, Eren, Leon, Nikita, Luan, Lukas, David N. und Liam

1. Platz beim Leistungsvergleich des VfL Sindelfingen am 21.10.2018

Beim gut besetzten Leistungsvergleich des VfL Sindelfingen am Sonntagvormittag bei frischem, aber sonnigem Wetter, konnten wir uns nach 7 Spielen, 105 Spielminuten und teilweise sehr schönen Spielen mit einer sehr guten Spiel- und Ergebnisbilanz am Ende ganz vorne durchsetzen. Lediglich gegen den SV Zimmern leisteten wir uns einen unnötigen Ausrutscher. In den anderen Spielen kam aber die (potentielle) Spielkraft des Teams teils völlig zum Tragen, was auch von neutraler Seite gelobt wurde, so dass wir verdient 6 der 7 Spiele teils deutlich gewinnen konnten und dies gegen starke Teams wie den VfL Nagold, SV Vaihingen, VfL Sindelfingen, SV Böblingen, etc. Mit mehr Konstanz mit Hinblick auf die Leistungen an diesem Wochenende, sehen wir die Jungs sowohl individuell, als auch mannschaftlich auf einem guten Weg. Auch wenn es naturgemäß mal wieder schlechter läuft, den Blick immer nach vorne halten und permanent arbeiten und weiterentwickeln, denn die Truppe ist vom Grundgerüst her betrachtet super aufgestellt. Es spielten David N., Ben, Lenn, Lukas, Eren, Leon, Amin, Adonis und Nikita

Auswärtssieg in der Kreisstaffel 7 gegen den TSG Steinheim III am 20.10.2018

Am frühen Samstagmorgen staunten wir nicht schlecht, als körperlich sehr dominante Steinheimer den Platz zum Warmmachen betraten. Ein kurzer Blick auf den sehr kurzfristig veröffentlichten Mannschaftsbogen ließ schnell erkennen, dass wir das unerwartete Vergnügen hatten, gegen ein mehrheitliches Team des Jahrgangs 2006 zu spielen. Die Jungs meisterten jedoch auch diese Aufgabe mit schönem Kombinationsspiel, so dass wir dieses letztendlich, von einem sehr fairen Schiedsrichter geleiteten Spiel, verdient mit 5:0 beenden konnten. Wieder einmal zeigte sich, dass bei geschlossenem mannschaftlichem Auftreten, der Kopf den Körper schlägt. Weiter so Jungs! Es spielten David R., Luan, Eren, Adonis, Liam, Amin, Leon, Nikita, Lukas, Ben, Albion und Ivano

Heimsieg in der Kreisstaffel 7 gegen den FC Gerlingen III am 13.10.2018

Einen nie gefährdenden Sieg konnten wir auf dem heimischen Kunstrasen bei schönstem Fußballwetter gegen den FC Gerlingen einfahren. Die Jungs zeigten tolles Kombinationsspiel, hielten meistens die Positionen, was auf dem 9er-Feld nun immer mehr ins Gewicht fällt, so dass der 12:0-Sieg auch in der Höhe völlig verdient war. Mit Sicherheit eine der mannschaftlich gesehen besten Saisonleistungen und wir sind gespannt, ob sich die Jungs als jahrgangjüngeres Team weiter behaupten können. Es spielten Luan, David R., Eren, Liam, Adonis, Amin, Lukas, Nikita, Leon, Albion, Lenn und Taylan.

6. Platz beim Waldeck-Cup des SC Amorbach am 03.10.2018

Beim etwas kleineren, aber sehr gut organisierten Waldeck-Cup des SC Amorbach, konnten wir uns im Auftaktspiel gegen die Heimmannschaft deutlich durchsetzen. Die Folgespiele gegen den SSV Ulm 1846 und die TSG Hoffenheim verloren wir trotz starkem Spiel, bei denen keine deutlichen Spielunterschiede erkennbar waren, denkbar knapp, wenn nicht sogar etwas unglücklich. Trotz allem zählen am Ende Tore, so dass wir uns anstatt des Halbfinals mit einem abschließenden Platzierungsspiel gegen den FC Union Heilbronn begnügen mussten. Leider war bei diesem Spiel die Luft mental völlig raus, so dass es folgerichtig zu keinem guten Spiel und einer knappen Niederlage kam. Trotz allem auch heute wieder ausreichend Spielzeit und Erfahrung. Es spielten Liam, Ivano, Lukas, Lenn, Mekin, Luan, Eren, Ben und Nikita

14. Platz beim internationalen Top-Bundesligaturnier des FC Viktoria Enzberg am 29.09.2018

Durch unseren Sieg beim Quali-Turnier des FC Viktoria Enzberg vom Juli 2018, konnten wir uns die Teilnahme am top besetzten Hauptturnier des 2. Internationalen Possehls-Cup verdient erspielen. In vier 5er-Gruppen waren die U11-Top-Teams des FC Bayern München, VfB Stuttgart, Borussia Dortmund, etc. am Start. Die natürliche Aufregung der Jungs vor unseren Vorrundenspielen gegen die Teams Werder Bremen, Karlsruher SC, Borussia Mönchengladbach und den SV Sandhausen war nicht auszublenden, so dass wir etwas gehemmt gegen Gegner, die uns spielerisch aber auch die natürlichen Grenzen zeigten, die Vorrunde als Gruppenvierter abschlossen. Im weiteren Verlauf konnten wir punktuell Akzente setzen, so dass wir das Turnier mit einem 14. Platz beendeten, obwohl das letzte Platzierungsspiel gegen die Stuttgarter Kickers nach toller Führung unnötig vergeben wurde. Es landeten jedoch auch namhaftere Teams hinter uns, so dass am Ende ein sehr langer, spiel- und erfahrungsreicher Tag zu Ende ging. Es spielten David R., Liam, Adonis, Amin, Leon, Nikita, Lukas, Erik, Albion, Luan und Eren

Auswärtssieg in der Kreisstaffel 7 gegen den TSF Ditzingen IV am 26.09.2018

In einem vorgezogenen Punktspiel gegen den TSF Ditzingen IV, trafen wir auf einen körperlich robusten Gegner, der schwierig zu spielen war. Trotz allem zeigten die Jungs an diesem Tag ihre stärkste Saisonleistung und zeigten vor allem durch breites Spiel über beide Außen ein schönes Kombinationsspiel. Leider wurden wieder Chancen vergeben, so dass zur Halbzeit lediglich ein knappes 1:0 erspielt wurde, obwohl die Ditzinger selbst auch gute Chancen vergaben. In der zweiten Halbzeit wurden die Ditzinger vermutlich auch aufgrund besserer Kraftreserven dominanter und in den letzten 10 Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Dem zweimaligen Ausgleich der Ditzinger, setzten wir kurz vor Schluss durch eine sehr mannschaftliche Leistung das 2:3-Siegtor entgegen. Super Leistung und wir schauen gespannt auf die weitere D-Juniorenrunde! Es spielten Mekin, Liam, Amin, Adonis, David R., Lukas, Eren, Ivano, Nikita, Luan, Ben und Leon

Auswärtssieg in der Kreisstaffel 7 gegen die SV Leonberg/Eltingen III am 22.09.2018

Bei unserem zweiten Spiel in der D-Junioren-Staffelrunde trafen wir auf die SV Leonberg/Eltingen, die ausschließlich von Mädchen gestellt wird. Spielerisch taten wir uns anfangs etwas schwer, weil diese in der Defensive gut standen und auch bei einigen Zweikämpfen nicht zimperlich agierten. Mit der Zeit konnten die Jungs das Spiel immer mehr dominieren, so dass am Ende ein 11:1-Auswärtssieg zu Buche stand. Einziges Manko an diesem Tag waren zu viele Einzelaktionen zur Mitte/Ende der zweiten Halbzeit, was sich gegen (natürlich) stärkere Teams leicht zu einem unnötigen Fallstrick entwickeln kann. Es spielten David N., Lukas, Adonis, Amin, Eren, Leon, Nikita, Luan, Albion, Erik, Taylan und David R..

2. Platz beim U11-Saisonvorbereitungsturnier des SV Fellbach am 16.09.2018

Ein alljährlich fester Programmpunkt zum Beginn der Saison, sind die überregional bekannten Saisonvorbereitungsturniere des SV Fellbach. Nach den bisherigen Auftritten auf dem 9er-Feld, war dies der erste Auftritt auf dem 7er-Feld. Bei noch sommerlichen Temperaturen am Sonntagnachmittag, konnten wir uns in einer 7er-Gruppe mit nur einer Niederlage gegen überraschend stake Fellbacher als Gruppenzweiter den Weg ins Halbfinale ebnen. Hier trafen die Jungs auf keine Geringeren als die und wohl und gut bekannten Jungs des GW Sommerrain. In einem spannenden Spiel konnte kein Sieger ermittelt werden, weshalb das Neunmeter-Schießen herhalten musste. Dank der besseren Nerven setzten wir uns durch und trafen somit im Finale wiederum auf den SV Fellbach. Hier mussten wir trotz guter Chancen den Kürzeren ziehen, weil die Fellbacher an diesem Tag sehr gut drauf waren. Glückwunsch an das Heimteam für den Turniererfolg und auch Glückwunsch an unsere Jungs für ein langes und spielreiches Wochenende. Es spielten David N., Liam, Ivano, Özgür, Amin, Adonis, Lukas, Eren, Taylan und Luan

Auftaktsieg in der Kreisstaffel 7 gegen den TSF Ditzingen III am 15.09.2018

Dass die Anstrengungen der Vorwoche doch gleich Früchte trugen, zeigte unsere Premiere in der D-Junioren-Staffelrunde auf dem heimischen Kunstrasen gegen den Jahrgang 2007 der TSF Ditzingen III. Von Anfang an konnten die Jungs spielerisch schöne Akzente setzen, wenn auch leider des Öfteren der Weg durch die Mitte gegen körperlich dominante Ditzinger gewählt wurde, was zum Scheitern verurteilt war. So gingen wir auch in die Halbzeit nur mit einer knappen Führung, obwohl chancenmäßig mehr Tore drin waren. In der zweiten Halbzeit klappte das Kombinationsspiel über außen besser, so dass am Ende ein verdientes 6:0 erspielt wurde. Alles in allem ein gelungener Auftritt und wir schauen gespannt nach vorne. Es spielten Mekin, Ben, Luan, Leon, Nikita, Lukas, Eren, Amin, Adonis, David R., Albion, Erik und Lenn

Arbeits- und erfahrungsreicher Einsatz beim renommierten U12-Smiley-Cup-Turnier der SGV Freiberg am 08.09./09.09.2018

Als einzigstes U11-Team des Jahrgangs 2008, nahmen wir nach knapp über sechswöchiger Sommerpause und nur einer Trainingseinheit, die auch noch gewitterbedingt abgebrochen werden musste, beim Heimturnier des U12-Smiley-Cups teil, der wieder einmal hochkarätig und international besetzt war. Konnten wir am ersten Spieltag stellenweise noch mit den Top-Teams mithalten, so machten sich zum Ende des zweitägigen Turniers doch die athletischen und auf die Top-Teams bezogen natürlich auch spielerischen Unterschiede bemerkbar. Ungeachtet dessen war es eine wertvolle Erfahrung auf dem 9er-Feld, eine Vorbereitung auf die anstehende D3-Staffelrunde und die Jungs hatten auch ungeachtet der eigenen Ergebnisse jede Menge Input durch das Beobachten des Spiels der „großen“ Teams. Auf dem Wasen war allgemein gesehen zwei Tage Hochbetrieb und ein großes Dankeschön geht wieder einmal an unermüdlichen Einsatz bei der Bewirtung und der Unterbringung der Gastkinder des 1. FC Kaiserslautern. Es spielten alle Kinder