SGV Freiberg Fußball U19

A1-Junioren

 

EnBW-OBERLIGA BW 2017/18


EnBW-OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG A-JUNIOREN

8. SPIELTAG

 

SONNTAG, 15. OKTOBER 2017, 14:00 UHR,
Holzhofstadion Pforzheim, Kanzlerstr. 63, 75175 Pforzheim

0 (0)   1. CfR PFORZHEIM U19

2 (0)   SGV FREIBERG FUSSBALL U19

Durch zwei erzwungene Treffer in der zweiten Halbzeit gewinnt die U19 verdient mit 0:2 in Pforzheim!

Von Beginn an war relativ klar, dass unsere U19 das Spiel gestalten wird. Mit einer offensiven Ausrichtung konnte das Spiel gut beherrscht und auch schnell Torchancen herausgespielt werden. In der ersten Halbzeit wurden diese allerdings noch vergeben und unsauber zu Ende gespielt. Bei den einzigen beiden torgefährlichen Aktionen der Pforzheimer war unser Keeper Alex Michalik hellwach und konnte diese sehenswert verhindern.

In der zweiten Halbzeit erhöhten unsere Freiberger Jungs, bei sehr warmen Temperaturen, den Druck noch einmal erheblich. Und so wurde das 0:1 durch den zuvor eingewechselten Nico Kunze durch eine starke Drangperiode regelrecht erzwungen. Mittlerweile hatte sich fast das ganze Spiel in die Hälfte der Pforzheimer verlagert. Es folgten vier Latten Treffer durch Simon Klostermann, Marco Rienhardt, Marvin Alber und Nico Kunze zudem konnte Letzterer einmal freistehend leider nicht verwerten. Das erlösende 0:2 kam dann durch einen sehr sehenswerten Tempoangriff, eingeleitet durch Paul Polauke über Luka Millenkovic den Marco Rienhardt freistehend verwandelte.

Fazit: Auch dieses Spiel zeigt wieder das unsere U19 eine starke Mannschaft sein kann, wenn sie alle ihre Qualitäten gemeinsam auf den Platz bringen!


A-JUNIOREN VERANDSPOKAL-WÜRTTEMBERG

2. RUNDE

 

DIENSTAG, 03.10.2017, 13:00 UHR
KuRa JAHNSTRASSE, 78532 TUTTLINGEN

0 (0)   SC 04 TUTTLINGEN U19

3 (1)   SGV FREIBERG FUSSBALL U19


EnBW-OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG A-JUNIOREN

5. SPIELTAG

 

SONNTAG, 17.09.2017, 13:00 UHR
SPORTZENTRUM WASEN, FREIBERG a. N.

3 (0)   SGV FREIBERG FUSSBALL U19

1 (0)   FV LÖCHGAU U19

Wichtiger Derbysieg war viel Arbeit.

Nach zwei Niederlagen konnten die A1-Junioren mit einem Derbysieg den Anschluss an das vordere Tabellendrittel wahren. Der Sieg gegen Löchgau war allerdings ein Dreier „Marke Arbeitssieg“. Spielerischen Glanz konnte Freiberg auf dem schwer zu bespielenden Rasen nicht versprühen. Doch die wichtigen drei Punkte waren das Ziel und letztendlich auch verdient.


EnBW-OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG A-JUNIOREN

3. SPIELTAG

 

SAMSTAG, 02.09.2017, 14:00 UHR
SPORTZENTRUM WASEN, FREIBERG a. N.

0 (0)   SGV FREIBERG FUSSBALL U19

4 (2)   SV STUTTGARTER KICKERS U19

TOP-BEGEGNUNG DES SPIELTAGES WIRD BEGLEITET VOM KAMERATEAM DES  EnBW-OBERLIGA-MOBILS

Gegen den Junioren-Bundesliga Südwest-Absteiger und hochgehandelten Titelanwärter Stuttgarter Kickers ist das Team des Trainergespanns Jan Mayer/Ferdi Groß krasser Außenseiter. Der Nachwuchs der „Bauen“ strebt den sofortigen Wiederaufstieg an und unterstrich dies mit den beiden hohen Auftaktsiegen (4:0 in Waldhof Mannheim und 6:0 gegen den Offenburger FV). Freibergs Nachwuchs hat bisher große Moral und Kampfgeist gezeigt und wird mit diesen Qualitäten versuchen das Spiel so lange wie möglich offen zu halten.

Der Stellenwert dieses Derbys wird durch die Anwesenheit des EnBW-Oberliga-Mobils unterstrichen das für stimmungsgeladene Momente auf dem Fußballplatz sorgt. Der Einlaufbogen und ein Stadion-sprecher, eine Konsole mit der neuesten FIFA-Simulation und eine Torwand für die Zuschauer, bieten hierbei einen bunten Rahmen für die ganze Familie.


EnBW-OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG A-JUNIOREN

1. SPIELTAG

 

SAMSTAG, 19. AUGUST 2017, 13:30 UHR, FANBUS 09:30
BADSTR. 22, 77652 OFFENBURG

1 (1)   OFFENBURGER FV U19

3 (0)   SGV FREIBERG FUSSBALL U19

U19 hat langen Atem und viel Geduld!

Hochmotiviert und konzentriert ging die U19 des SGV Freiberg Fußball das erste Saisonspiel gegen den Offenburger FV an. Allerdings mit ungewöhnlich vielen einfachen Fehlern in der Anfangsphase des Spiels. Auf einem enorm großen Platz wurde die Offensive von Offenburg durch ihre schnellen, körperlich starken Stürmer und Dank ihres Umschaltspiels gefährlich.

In der 19. Spielminute gelang den Offenburgern nach eben einer solch schnellen Umschaltaktion ein zielgenauer langer Pass, den einer der Stürmer kunstvoll mit dem Außenrist zur 1:0 Führung verwandelte. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie sehr ausgeglichen, da die Offenburger, zwar viel durch lange Bälle vor das Tor kam, aber eben nahezu genauso viele Torchancen sich erarbeitet wie die SGV-U19.

Aus der Halbzeitpause kam die U19 der SGV Freiberg wütend und entschlossen. Man konnte von der ersten Minute an spüren, dass die Spieler sich mit diesem Ergebnis nicht abfinden wollten. Es dauerte jedoch bis zur 73. Spielminute als endlich die Erlösung kam. Nach einer maßgenauen Flanke von Kapitän Lucca Ziegler, aus dem rechten Halbfeld, konnte der Stürmer Simon Klostermann geschickt den Ball entgegen der Laufrichtung des Torwarts der Gastgeber zum hochverdienten 1:1 einköpfen. Nun gab es kein Halten mehr – der Bann schien gebrochen. Der Offenburger FV, der in der zweiten Halbzeit nur noch mit der Verwaltung des 1:0 beschäftigt war und körperlich extrem abbaute, wurde nur noch durch 2 Konter gefährlich, die allerdings durch Schlussmann Alexander Michalik und die vor im verteidigenden Reihen vereitelt wurden. In Spielminute 79. traf, nach Vorarbeit von Luka Boljanic, Marco Rienhardt zur hochumjubelten 1:2 Führung, indem er den Ball aus extrem spitzem Winkel geschickt um den Torwart der Gegner legte. Für den Schlussakkord sorgte die Co-Produktion Leon Reilhac und Willibroad Gumuh, die einen Freistoß aus zentraler und aussichtsreicher Position kurz an der Mauer vorbei ausführten und Willibroad mit seinem schwächeren rechten Fuß eiskalt einnetze.

Fazit: Die U19 hat in einem nicht leichten Auswärtsspiel Ruhe, Geduld und zum Schluss 100 % Entschlossenheit bewiesen und so auch in einer ruppigen und körperlich intensiven zweiten Halbzeit kühlen Kopf bewahrt. Es hat sich die harte und sehr anstrengende Vorbereitung ausgezahlt, weil man dem Gegner vor allem in der zweiten Halbzeit nahezu in allen Belangen deutlich überlegen war.


EnBW-OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG A-JUNIOREN

2. SPIELTAG

 

SAMSTAG, 26. AUGUST 2017, 14:00 UHR
SPORTZENTRUM WASEN

1 (1)   SGV FREIBERG FUSSBALL U19

0 (0)   FREIBURGER FC U19

Arbeitssieg bei sengender Hitze

Am vergangenen Samstag begrüßte die SGV-U19 zum ersten Heimspiel der Saison, den Liganeuling Freiburger FC. Nach langer und zäher Anreise, schienen die Freiburger vor allem in den ersten 15 Minuten mit dem immens hohen und aggressiven Druck unserer SGV Jungs überhaupt nicht zurechtzukommen.

Frühe Balleroberungen schon in der Abwehrkette der Gegner waren die Folge. Durch eben eine solche Drucksituation zwang die U19 die Gäste aus Freiburg im Spielaufbau zu einer schlechten Ballannahme, diese wurde durch ein hervorragendes Pressing in eine Balleroberung umgewandelt und diese führte dann wiederum zur hochverdienten 1:0 Führung durch Simon Klostermann in der 7. Spielminute.

Nach ca. 15 Minuten stellten die Hausherren jedoch aus unerfindlichen Gründen das eigene Spiel gegen und mit dem Ball ein. Der Freiburger FC kam immer besser ins Spiel, ohne jedoch sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Kurz vor der Halbzeit setze sich unser Stürmer Marco Rienhardt robust und konsequent durch zwei Gegner auf der rechten Seite durch und brachte den Ball scharf vor das Tor, wo der heranrauschende Simon Klostermann seine Chance auf das zweite Tor des Tages nur um einen halben Schritt verpasste. So ging es mit der 1:0 Führung in die Pause.

Aufgrund der Temperaturen wurde nun viel gewechselt und man hoffte somit wieder mehr in das Spiel investieren zu können. Tatsächlich brachen die neuen Spieler, Dominik Kowalski, Leon Reilhac, Nico Kunze und Noah Lulic frischen Wind und so kam es in der zweiten Halbzeit zu einigen hochkarätigen Chancen auf Seite der Freiberger, die allerdings alle im 1:1 gegen den Torwart der Gäste scheiterten. Die Gäste aus dem Breisgau kamen kurz vor Schluss zu ihrer größten Chance, als einer ihrer Stürmer im 1:1 gegen Alexander Michalik einlief, dieser konnte den Schuss jedoch glänzend halten und hatte damit einen großen Anteil daran, dass die 3 ersten Heimpunkte eingefahren werden konnten.

Fazit: Bei extrem heißen Temperaturen war abermals der lange Atem und die Bereitschaft, wenn es sein muss, über 90 Minuten zu fighten entscheidend. Das frühe Tor war in diesem Spiel nicht wie üblich die vermeintliche Befreiung. Für das kommende Heimspiel gegen, einen der Titelfavoriten, die SV Stuttgarter Kickers muss sich die Mannschaft jedoch in allen Belangen deutlich steigern, möchte man den Nachbarn aus Stuttgart ärgern.


SPIELE / TABELLEN ALLER TEAMS

           GESAMTSPIELPLAN

HERREN1 - U19 - U17