Eigener Leistungsvergleich in der Wasenhalle am 05.11.2016

 

Ungeachtet der Tatsache, dass wir uns noch am Anfang der Hallensaison mit den auch dadurch bedingten Gewöhnungsproblemen aller Kinder an den Hallenfußball befinden, sahen die Zuschauer letzten Samstag in der Wasenhalle teils sehr schönen und anspruchsvollen Kinderfußball des Jahrgangs 2008. Letztendlich war jedoch das Zustandekommen der schönen und spannend anzusehenden Spiele wiederum nicht verwunderlich, da die teilnehmenden Teams der Spvgg Feuerbach, des GW Sommerrain, der SG Untertürkheim, des 1. FC Eislingen, der Stuttgarter Kickers, des TSG Öhringen und der beiden Freiberger Teams in der Vergangenheit oft durch schönes Spiel überzeugen konnten. So war es bezeichnend, dass im Gegensatz zu vielen Turnieren, bei denen die Spielergebnisse teilweise schon in den zweistelligen Bereich gehen, nur drei der 24 Spiele mit einer Tordifferenz von genau 3 Toren ausgingen. Ansonsten waren viele Spiele ausgeglichen und mussten zum Ende hin auch durch Neunmeterschiessen entschieden werden. Durch den speziellen Spielmodus von Vorrunde, Viertelfinalen, „großen“ und „kleinen“ Halbfinalen und Platzierungsspielen, waren für jedes Team 6 Spiele garantiert, so dass die hierdurch neu gesammelte Spielpraxis letztendlich das wichtigste Kriterium an diesem Tag war. Team „Blau“ unserer Jungs konnte zum ersten Mal einen Sieg über die Stuttgarter Kickers in Höhe von 3:2 feiern. Die weiteren Ergebnisse lauteten 0:1 gegen den TSG Öhringen, 1:0 gegen GW Sommerrain, 0:1 gegen die Sportvg Feuerbach, 2:1 n.N. gegen den 1. FC Eislingen und 2:0 gegen die SG Untertürkheim. Team „Grün“ spielte 1:3 gegen den 1. FC Eislingen, 0:2 gegen die Sportvg Feuerbach, 1:2 gegen die SG Untertürkheim, 0:3 gegen die Stuttgarter Kickers, 1:3 gegen die SG Untertürkheim und 2:1 n.N. gegen den 1. FC Eislingen. Diese Ergebnisse des Teams „Grün“ sollten die gezeigten Leistungen gegen sehr starke Gegner nicht schmälern und bei diesem Vergleich stand ohnehin das Motto „Erlebnis kommt vor Ergebnis“. Es spielten alle Kinder!

 

Wochenendausfahrt mit Übernachtung zu den Hallenturnieren der Spvgg Freudenstadt und dem FC Horb a.N.

29.10./30.10 - Zu Beginn der neuen Hallenrunde reisten wir letzten Samstagmittag nach Freudenstadt, um am überregional bekannten und teils sehr stark besetzen Bonnfinanz-Hallencup der Spvgg Freudenstadt teilzunehmen. Gespielt wurde parallel in zwei Hallen, so dass die Wartezeiten nicht überlang waren. Zum Auftakt trafen wir auf die SGM Klosterreichenbach. Obwohl diese Mannschaft keinen schlechten Eindruck hinterließ und auch später nur knappe Niederlagen verzeichnen musste, gewannen wir dieses Spiel souverän mit 6:0. Im Folgespiel gegen den VfL Sindelfingen konnten wir schnell mit zwei Toren und weiterhin souveränem Spiel in Führung gehen, ehe eine sehr  „unglückliche“ Schiedsrichterentscheidung die bis dahin makellose Spielweise unserer Jungs stark durcheinanderwirbelte. Mussten bis dahin und auch anschließend alle Freistöße wie gewohnt indirekt durchgeführt werden, ließ der Schiri einen Freistoß der Sindelfinger direkt ausführen, was auch umgehend zum Anschlusstreffer führte, da unsere Jungs beim direkten Schuss noch wartetet bzw. nicht eingriffen, da man sich auf den (Ab-)Pfiff des Schiris verließ. Der eigene Protest der Kinder und auch anschließend der Trainer verlief ins Leere, so dass diese Entscheidung seitens der Kinder aufgrund deren (natürlich auch egoistischem) Gerechtigkeitssinn mental nicht auf Knopfdruck weggesteckt werden konnte, was in der übrigen Zeit des Spiels somit konsequent auch zum Ausgleichstreffer zum Endstand von 2:2 endete, da das restliche Spiel unsererseits völlig zerfahren weitergeführt wurde. Leider gingen die letzten Vorrundenspiele gegen den GW Sommerrain und den FC Horb trotz spielerischer Überlegenheit und guten Torchancen anschließend jeweils mit 0:1 verloren, so dass wir leider als Gruppendritter in der Vorrunde ausschieden. Trotz allem war es ein interessanter Auftritt, da viele starke Teams anwesend waren. Es war generell zu beobachten, dass sich die meisten Mannschaften mit der Gewöhnung an die Halle ohne Trainingsvorbereitung und dem Umgang mit dem Futsal-Ball wieder einmal schwer taten. Zur Übernachtung reisten wir in ein angemietetes Selbstversorgerhaus in den schönen Freudenstadter Vorort Kniebis, der in schöner landschaftlicher Schwarzwald-Umgebung eingebettet ist.  Leider wurde es dann aufgrund der Gruppendynamik der Kinder doch etwas später, ehe dann alle endgültig im Bett lagen. Nach dem Frühstück, einem Spaziergang bei schönem Sonnenschein durch eine sehr schöne Umgebung und eigens zubereitetem Mittagessen, fuhren wir nachmittags weiter ins nah gelegene Horb a.N., da wir dort am ebenfalls überregional und stark besetzten Anton-Straub-Hallenturnier des FC Horb teilnahmen. Etwas müde und unsicher ob der kurzen Nacht starteten wir in das Turnier, konnten jedoch nach zwei 3:0-Siegen gegen den TV Belsen und den SSV Dettensee und einer sehr unnötigen, aber fürs Weiterkommen unbedeutenden 1:2-Niederlage gegen den TV Zazenhausen, als bester Gruppenzweiter in das Halbfinale einziehen. Dort erwartete uns kein geringerer als die Stuttgarter Kickers, die am Vortag das Turnier in Freudenstadt bereits gewonnen hatten. Konnte in den ersten 4-5 Minuten das Spiel ausgeglichen und torlos mitgestaltet werden, brach nach dem ersten glücklichen Gegentreffer der Kickers die Mannschaftsleistung aufgrund eines Einbruches von Konzentration und Fitness zusammen, so dass dieses Spiel noch deutlich 0:5 verloren ging. Im kleinen Finale gegen den TV Zazenhausen war nun endgültig die Luft draussen, aber mit einem guten 4. Platz bei diesem renommierten Turnier und mit Hinblick auf das bis zu diesem Zeitpunkt sehr lange Wochenende mit definitiv zu wenig Schlaf, kann man letzten Endes zufrieden sein. Zumindest wurden die ersten Schritte in der neuen Hallenrunde getan und es geht mit Sicherheit aufwärts.

Es spielten: Mekin, Eren, Alessio, Rayan, Albion, Lukas, Ben und Nikita!

3:2-Sieg gegen den SV Salamander Kornwestheim

22.10.2016 - Unser erstes Heimspiel in der Quali-Runde gegen den 07er-Jahrgang des SV Salamander Kornwestheim verlief im Gegensatz zu den drei vorangegangenen Spielen eher ruhig. Wir konnten das Spiel über weite Strecken spielerisch schön gestalten und demzufolge auch dominieren. Leider war das größte Problem in diesem Spiel wiederum der erfolgreiche Abschluss, so dass es trotz zahlreicher guter Chancen, die man sich teils schön und stark erarbeitete, zur Halbzeit nur 1:1 stand. Mit dem Wiederanpfiff konnten die Jungs das Spiel weiter gut und konstant gestalten.  Man traf zwei Mal schön, verpasste aber den weiteren Ausbau der verdienten Führung und musste kurz vor Schluss einen unnötigen Gegentreffer hinnehmen, so dass es wieder einmal wenn auch nur für kurze Zeit eng wurde. Letztendlich konnten wir aber mit 3:2 die Oberhand behalten und fuhren somit unseren ersten Dreier ein. Somit stehen wir momentan als Gruppenzweiter da. Da noch ein Spiel anderer Teams aussteht, können wir je nach Ausgang noch auf den dritten Platz abrutschen, was jedoch auch mit Hinblick auf die Altersunterschiede mit uns als mit Abstand jüngstem Team absolut nichts an den gezeigten Leistungen ändert. Man darf nun gespannt sein, was die im März nächsten Jahres beginnende Rückrunde  dann für Anforderungen mit sich bringt.

Es spielten: Mekin, Emil, David N., Alessio, Ben, Amin, Nikita, Lukas, Eren und Albion.

Drittes E3-Staffelspiel beim TSV Schwieberdingen

15.10.2016 - Nach den ersten beiden turbulenten E3-Staffelspielen, folgte am Samstag mittag die Fortsetzung beim Spiel gegen den Jahrgang 2007 des TSV Schwieberdingen. Hatte man in den ersten Spielen jeweils einen positiven Blitzstart hingelegt, so lief es heute genau anders herum, so dass man nach zur Mitte der ersten Spielhälfte mit 0:4 hinten lag. Der erste Anschlusstreffer nach einer sehr schönen Kombination, setzte vermutlich dann die etwas blockierten Köpfe frei und zur Halbzeit stand es nach einer schnellen Aufholjagd 4:4. Da der Rasen tief war und Kräfte kostete, verlangsamte sich nach der Halbzeit etwas das Tempo. Durch einen Gewaltschuss aus der zweiten Reihe, gingen die Schwieberdinger wieder in Führung. Zum Ende hin hatten die Jungs wie bei der ersten Aufholjagd wiederum eine starke Druckphase und im Minutentakt wurden sich teils größte Chancen erarbeitet, die aber aufgrund des Aluminiums, des starken Torspielers und Sonstigem nicht verwertet wurden. Zwei Minuten vor Schluss kam dann aber die „Erlösung“, so dass man sich letzten Endes verdient mit 5:5 trennte. Es spielten: Mekin, Marcel, David R., Alessio, Ben, Amin, Nikita, Lukas, Eren und Erik.

 

Leistungsvergleich bei den Stuttgarter Kickers

16.10.2016 - Durch eine kurzfristige Einladung zu einem Leistungsvergleich im Spielmodus 6:1, kam es, dass wir am frühen Sonntag morgen in Degerloch wieder auf dem Fussballplatz standen. Die Spielzeit betrug 18 Minuten, so dass im Modus Jeder gegen Jeden in einem sehr anspruchsvollen Teilnehmerfeld am Ende 90 Spielminuten für jedes Team standen. In den ersten beiden Spielen lief leider nicht viel zusammen, so dass wir gegen die Kickers und den sehr starken und späteren Erstplatzierten TSG Balingen mit 0:4 bzw. 1:6 verloren. Erste Lichtblicke kamen dann im Spiel gegen das Team des SV Eintracht Stuttgart hervor. Endstand hier war ein 1:0. Ein offenes Spiel entwickelte sich in der vierten Partie gegen den 1. FC Eislingen, an dessen Ende ein leistungsgerechtes 2:2 stand. Im letzten Spiel gegen den 1. FC Heidenheim konnte das Spiel lange Zeit ausgeglichen gestaltet werden. Leider wurden wieder Großchancen versiebt. Mit dem ersten Gegentreffer ließ dann die Konzentration nach, so dass dieses Spiel unglücklich 0:3 endete.

Es spielten: Mekin, Rayan, Alessio, Ben, Eren, Lukas, Amin, Nikita, Maxi und Keren!

 

Vierter und letzter WFV-Spieltag beim TV Pflugfelden

16.10.2016 - Den letzten WFV-Spieltag dieses Jahr vor dem Gang in die Halle bestritten wir Sonntag nachmittag beim TV Pflugfelden. Leider lief trotz des schönen Wetters nicht sehr viel zusammen, so dass fast sämtliche Spiele teils deutlich verloren wurden. Im Einzelnen spielte man anfangs 1:2 gegen Salamander Kornwestheim und 0:3 gegen den TSV Höfingen. Nach  einem starken Spiel mit einem 3:0 gegen den bislang stark spielenden TSV Asperg, keimte wieder etwas Hoffnung für die

 

letzten beiden Spiele auf. Leider gingen diese beiden Spiele aber mit 1:4 gegen den TV Pflugfelden und mit 1:5 gegen den TSV Schwieberdingen verloren. Dieser Spieltag als letztes Glied in einer langen Spielkette dieses Wochenendes wurde schnell abgehakt, weil die Trainer wissen, dass es besser geht. Es spielten:  Marcel, Levent, David N., Albion, Edon, Erik, Eren und Lukas!

Dritter WFV-Spieltag beim TuS Freiberg

09.10.2016 - An der uns mittlerweile gut bekannten Spielstätte beim TuS Freiberg, nahmen wir am dritten WFV-Spieltag teil. Die Abwehr stand in allen Spielen solide, aber die Torausbeute war angesichts der herausgespielten Chancen letzten Endes doch etwas mager. Ungeachtet dessen war die Bilanz makellos und die Jungs erspielten sich ein 3:0 gegen den TSV Affalterbach, ein 1:0 gegen den TV Neckarweihingen, ein 2:0 gegen den SV Poppenweiler und ein 2:0 gegen den DJK Ludwigsburg. So ging ein weiterer Sonntagnachmittag locker zu Ende und man war froh, dass der Spieltag zügig durchgeführt werden konnte, da es doch kalt war.

Es spielten: Alessio, Rayan, Ben, David R., Marcel, Emil und Nikita!

 

Zweites E3-Staffelspiel bei der TSG Steinheim

08.10.2016 - Zu unserem zweiten Auftritt als E3-Junioren traten wir letzten Samstag gegen den älteren 07er-Jahrgang bei der TSG Steinheim an. Schwungvoll und mit teils schönen Spielkombinationen, konnten wir ähnlich wie im ersten E3-Spiel gegen TuS Freiberg in Führung gehen und diese auch ausbauen, so dass wir etwas überraschend, aber sicherlich verdient zur Halbzeit mit 4:1 führten. Es zeigte sich jedoch wiederum im Laufe der zweiten Halbzeit, dass die Kraft- und Laufreserven beim älteren Jahrgang einfach ausgeprägter sind. Da bei uns Kraft und Konzentration zum Ende des Spiels doch spürbar nachließen, holten die Steinheimer auf, so dass es am Ende richtig eng wurde und sich die Ereignisse überschlugen. Zwei Minuten vor Schluss mussten wir den Ausgleichstreffer zum 4:4 durch einen Strafstoß hinnehmen. Mit dem letzten Angriff in diesem Spiel vergaben wir eine 1000%ige Chance und der Schiedsrichter gab zum Ende hin - als Feststellung und nicht als Vorwurf bemerkt - leider auch nicht immer eine gute Figur ab, was sogar nach Spielende die fairen Trainerkollegen aus Steinheim zugaben. Alles in Allem können die Jungs aber auch heute wieder stolz auf sich sein und Ergebnisse sollten in unserer Altersklasse dem Primat der Spielpraxis und Erfahrung untergeordnet sein. Es spielten: Mekin, Rayan, Levent, Alessio, Nikita, Amin, Ben, Eren, Albion und Edon! 

Zweiter Leistungsvergleich bei der Spvgg Bissingen

02.10.2016 - Unseren zweiten WFV-Spieltag bestritten wir bei der Spvgg Bissingen. Bei entspannten Spielen gegen teils altbekannte und für uns neue Mannschaften konnten wir alle angesetzten  5 Spiele bestreiten, da glücklicherweise alle Teams antraten, was leider bei WFV-Spieltagen des Öfteren nicht der Fall ist. Herausgespielt wurde anfangs ein lockeres 2:0 gegen den TSV Heimerdingen. Vermutlich zu leichtfertig die Einstellung betreffend ging man in das zweite Spiel und verlor dieses mit 0:1 gegen die Spvgg Hirschlanden-Schöckingen. Hierdurch wieder etwas aufgerüttelt folgte ein 3:0 gegen den TSV Malmsheim, ein 6:2 gegen den SV Illingen und ein 3:2 gegen den FSV 08 Bissingen. Es spielten: Marcel, Erik, David R., Edon, Albion, Amin, Eren und Lukas! 

Leistungsvergleich gegen den FSV Waiblingen mit Lerneffekt

29.09.2016 - Mit dem FSV Waiblingen besuchte uns für unser wiederum im Spielmodus „6+1“ durchgeführten Trainingsspiel ein interessanter, aber auch für unseren Jahrgang sehr starker Spielpartner. Die ersten 15 Minuten konnten wir das Spiel noch offen und ausgeglichen gestalten. Mit zunehmender Spieldauer wurde das ohnehin gut eingespielte Team des FSV immer spielstärker und dominanter, so dass wir letzten Endes mit 3:11 verloren. Unabhängig von diesem Ergebnis war der Lerneffekt gegen das Team des FSV sicherlich gegeben. Da wir uns noch allgemein in der Orientierungs- und Lernphase bzgl. des neuen Spielsystems befinden, darf und muss man den KINDERN auch Spiele mit solch einem Ausgang manchmal zugestehen. Mit zunehmender Spielpraxis wird die weitere Entwicklung dann sicherlich zwangsläufig solche Ergebnisse auf ein Minimum reduzieren. Es waren alle Kinder dabei.

Erster WFV-Spieltag beim

TuS Freiberg

25.09.2016 - Bei sehr schönem Wetter im Altweibersommer, nahmen wir wie immer am Beginn der neuen Saison am ersten der stets locker und entspannt durchgeführten WFV-Spieltage beim TuS Freiberg teil. Im ersten Spiel trafen wir gleich auf den Gastgeber. Hatten wir uns mit den Jahrgangsälteren des TuS im Juli und letzte Woche beim E3-Spiel harte und spannende Spiele auf Augenhöhe geliefert, so konnten wir heute gegen die Jahrgangsgleichen ein lockeres und souveränes 2:0 herausspielen. Das zweite Spiel wurde anfangs leider etwas verschlafen, so dass dieses nach einer zu späten Aufholjagd am Ende mit 3:4 gegen den SGV Murr verloren ging. Es folgten noch das Spiel gegen den FC Marbach, dass 1:0 gewonnen wurde und zum Ausklang die letzte Partie gegen die altbekannten Kollegen vom TSV Ludwigsburg. In einem ausgeglichenen Spiel trennte man sich am Ende leistungsgerecht mit 2:2. Das größte Manko war heute wieder einmal unser Abschluss, da große Chancen in allen Spielen leichtfertig vertan wurden. Hauptsache auch heute war aber wieder einmal, dass der Ball rollte und mit dem Abschluss wird das schon noch besser werden.

Es spielten: Rayan, Mekin, Marcel, Edon, David S., Nikita, Albion und Levent!

Schöne Spiele beim U10-/U9-Leistungsvergleich beim GW Sommerrain

23.09.2016 - Bei herrlich spätsommerlichem Wetter, führten wir am Freitagabend einen kleinen Leistungsvergleich mit der U10 und U9 des GW Sommerrain durch, Sommerrain ist mit Sicherheit ein interessanter und anspruchsvoller Spielpartner, da u.a. unsere Jahrgangskollegen auch bei Turnieren im Stuttgarter Stadt- und Einzugsgebiet immer vorne mitspielen. Wir spielten im E-Junioren-Modus "6:1". Bei einer Spielzeit von 15 Minuten spielten die vier Teams der U10 und U9 und unsere U9-1 und U9-2 in Hin- und Rückrunde gegeneinander, so dass letztendlich 60 Minuten Spielzeit garantiert waren. Die Spiele unserer U9-1 gegen die U10 von Sommerrain konnten spielerisch teils gut gestaltet werden, jedoch zeigte sich wieder einmal, dass auf dem größeren Spielfeld die Parameter Kraft, Athletik und Schüsse aus der zweiten Reihe das Spielerische leider noch verdrängen, so dass wir das erste Spiel 1:3 verloren, was war aber auch wieder einmal auf unsere Schwächen im Abschluss zurückzuführen war. Im Rückspiel bei dieser Partei setzte sich jedoch unsere spielerische Trumpfkarte - verstärkt durch das Ermüden der Sommerrainer durch zu viel (unnötigen) Kampf und Lauf - durch, so dass wir dieses Mal 3:1 gewannen, obwohl wir Chancen für zwei Spiele wiederum vergaben. Unsere U9-2 spielte zwei gute Spiele gegen das sehr gut eingespielte Team der U9 von Sommerrain. Die Jungs konnten das Spiel längere Zeit offen gestalten, mussten sich aber im ersten Spiel dann leider mit 0:2 geschlagen geben. Im zweiten Spiel war unser Team nun dominanter und spielte auch mutiger, konnte aber leider die gut herausgespielten Chancen nicht nutzen, so dass dieses Spiel am Ende sogar noch 0:1 endete, da mit der letzten Sekunde leider noch ein kurioses Eigentor fabriziert wurde. Ergebnisse waren aber für alle Teams heute eher zweitrangig. Wichtig ist zunehmende Erfahrung und Spielpraxis bzgl. des 6:1-Spielmodus, was bei diesem entspannten Leistungsvergleich sicherlich auch heute der Fall war, so dass eine Wiederholungsgefahr dieser Spiele hoch ist.

Es spielten alle Kinder!

Starker Auftritt beim ersten E3-Junioren-Staffelspiel beim TuS Freiberg

20.09.2016 - Am Dienstagabend schritten wir zum ersten Mal als E3-Junioren in der Qualistaffel 14 zur Tat und hinterließen durch harten Kampf eine starke Duftnote gegen den uns mittlerweile gut bekannten 2007er-Jahrgang des TuS Freiberg. Bei dem Spiel gingen dieses Mal die Größenunterschiede teils schon in Richtung 2 Köpfe und ein paar Kinder hatten auch noch die Nachmittagsschule in den Knochen, so dass von Anfang an klar war, dass es ein schwerer Gang werden würde. Mit einem Blitzstart führten wir zur Überraschung aller nach 5 Minuten schon mit 3:1, ehe die Tus'ler derart auf das Tempo und durch den kurzfristigen "Vorteil" des Körpereinsatzes drückten, dass wir bis zur Halbzeit teils überrannt wurden und 3:7 hinten lagen. Als kurz nach der Halbzeit das nächste Gegentor fiel, stellte man sich leider gedanklich auf eine deutliche Niederlage ein. Aber auch hier wiederum zur Überraschung der meisten Anwesenden, fingen sich die Jungs wieder, zeigten nicht nur Kampf, sondern auch schöne Kombinationen, die zum Abschluss führten. Letztendlich verloren wir mit dem kuriosen Ergebnis in Höhe von 8:11, so dass für alle Beteiligten auf dem Platz einiges geboten war. Wirklich stolz sein können die Jungs, Eltern und Trainer heute nicht nur auf die Tatsache, dass wir die zweite Halbzeit "gewannen" und das obwohl sich die ausgeprägtere Kraft und Athletik der älteren Jahrgänge in unseren Altersklassen bei einem Spiel von 50 Minuten zum Ende des Spiels eigentlich deutlich bemerkbar machen, sondern dass jeder sein Bestes gab und eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt wurde. Bei Vergabe von Schulnoten anstatt der reinen und kurzfristigen Fokussierung auf Ergebnisse, hätten wir uns sicherlich eine Note deutlich besser als 2 verdient. Wir hoffen, dass wir auf Grundlage des heutigen Spiels und dem entsprechenden Training weiter einen so engagierten Kinderfußball bei den nächsten Begegnungen erleben können.

Es spielten: Mekin, Alessio, David R., Erik, Adonis, Nikita, Lukas, Ben, Amin und Eren!

5. Platz beim Saisonvorbereitungsturnier des SV Fellbach

17.09.2016 - Viel Licht und Schatten begleitete heute unseren Auftritt beim SV Fellbach. Da kurzfristig wieder Absagen mancher Teilnehmer den Veranstalter ereilten, reduzierte sich das Teilnehmerfeld auf 16 Mannschaften, die in zwei Achtergruppen aufgeteilt wurden, so dass für jedes teilnehmende Team zumindest ausreichend Spielzeit garantiert war. Den Auftakt bestritten wir gegen die Spvgg Feuerbach. Beide Teams agierten zögerlich und wirkten früh am Morgen müde, so dass wir über ein 0:0 nicht hinauskamen. Im zweiten Spiel gegen den GW Sommerrain hatten wir deutlich mehr Ballbesitz, spielten aber immer noch - vor allem den Abschluss betreffend - zu zögerlich, so dass es im Umkehrschluss kommen musste, dass wir zwei Kullertore zum Endstand von 0:2 kassieren mussten. Die vermutlich einmalig unnötige Art und Weise, wie dieses Spiel verloren wurde, übertrug sich leider auch auf das dritte Spiel, in dem wir gegen das körperliche starke Team des VfL Kirchheim/Teck I mit 0:3 überspielt wurden. Positiv nun war aber vermutlich die gewonnene Erkenntnis der Kinder, nach gezielter Traineransprache, dass es so nicht weiter gehen konnte. Konsequent bezwangen die Kinder mit wieder gewonnenem Kombinationsspiel die Spiele gegen den TSV Schmiden mit 1:0, den TSV Denkendorf mit 5:0, die SV Fellbach II mit 7:0 und das bis dahin stark spielende Team der SV Fellbach I mit 2:1, obwohl in letzterem Spiel die Chancenauswertung wieder unzureichend war.  Leider war diese kleine Siegesserie nicht ausreichend, um das Halbfinale zu erreichen; bei einem Unentschieden gegen die Sommerrainer - was eigentlich den Spielverlauf betrachtet mehr als möglich gewesen wäre - hätten wir dies geschafft. Ungeachtet dessen hatten wir heute viel Spielzeit und einige starke Mannschaften aus dem Stuttgarter Einzugsgebiet konnten wir hinter uns lassen. Dass die Kinder im Training Gas geben müssen, da in unserem Einzugsgebiet viele starke Teams spielen, ist heute hoffentlich allen klar geworden bzw. wird dann trainerseitig noch explizit kommuniziert werden.

Es spielten: Mekin, Alessio, David N., Rayan, Albion, Lukas, Ben, Amin und Eren!

 

Souveräner Turniersieger beim Bäckerhaus Veit Junior-Cup des

TV Bempflingen.

10.09.2016 - Nach knapp 6 Wochen Sommerpause, einer etwas längeren Anfahrt in den Landkreis Esslingen und bei hochsommerlichen Temperaturen, traten wir heute mit etwas gemischten Gefühlen beim gut und nett organisierten Turnier des TV Bempflingen an. Interessant war, dass wir ausnahmslos auf neue bzw. für uns unbekannte Mannschaften trafen. Das Auftaktspiel bestritten wir gegen den VfB Reichenbach/Fils und konnten das Spiel trotz leichter Startschwierigkeiten mit 3:1 gewinnen. Mit teils schönen Kombinationen, schönen Toren, aber auch manchmal mit etwas Kampf und Krampf, gewannen wir die folgenden Vorrundespiele, teils eng aber ungefährdet, mit 3:0 gegen den TSV Grafenberg, 2:0 gegen den TV Bempflingen, 2:1 gegen die starke SGM Raidwangen/Altdorf und 2:0 gegen den TSV Riederich. Somit zogen wir ohne Punktverlust in das Halbfinale ein und trafen dort auf die SF Dußlingen. Hier zeigten wir in der ersten Hälfte unser stärkstes Spiel und zogen schnell mit drei Toren Vorsprung davon. Da jedoch weitere Großchancen nicht verwertet wurden und zusätzlich in der Abwehr Leichtsinnigkeiten auftauchten, die prompt bestraft wurden, hatten wir am Ende knapp aber verdient mit 3:2 die Nase vorn. Im Finale trafen wir auf den starken TSV Berkheim, der wie wir ohne Punktverlust ins Finale marschierte. In einem spannenden Spiel gingen wir relativ schnell in Führung, mussten jedoch durch einen Konter den Ausgleich hinnehmen. Das wir spielerisch einen Tick überlegen waren, trug eine Minute vor Schluss Früchte, so dass wir dieses Finale mit 2:1 für uns entscheiden konnten. Dieser Sieg war mehr als verdient, da die Berkheimer oft nur durch gezielte und trainierte Abschläge des Torspielers gefährlich vor unser Tor kamen, da in diesem Bezirk nicht unsere altbekannte Regel gilt, wonach der Torspieler ohne Berührung des Balls durch einen Feldspieler nicht direkt in den Strafraum der anderen Mannschaft abschlagen darf. Auch wurde ohne Schiedsrichter gespielt.

Im Großen und Ganzen konnten sich aber alle Beteiligten auch bei strittigen Szenen relativ schnell einigen. Der Einsatz heute hat sich wirklich gelohnt und der Sponsor des Turniers ließ zusätzlich zu den Pokalen noch für jedes Kind drei frisch gebackene Brezeln und drei Bempflinger Wecken für die Heimreise springen.

Es spielten: Mekin, Levent, Alessio, Rayan, Albion, Lukas, Ben, Amin und Eren!

3. Platz beim Mulfinger Automobil-Cup des SV Steinbach

 

11.09.2016 - Nach dem langen und anstrengenden Spieltag am gestrigen Samstag, traten wir heute beim SV Steinbach an, um im Anschluss an die lange Sommerpause wieder die Spielpraxis zu fördern. Das Teilnehmerfeld bestand aus einem Mix aus starken Teams und aber auch Teams, die bei diesem Turnier hoffnungslos überfordert waren.

Das Auftaktspiel bestritten wir gegen den SV Steinbach II. Die Spielzeit heute betrug 15 Minuten und so wunderte es bei den Spielunterschieden nicht, dass dieses Spiel 13:0 gewonnen wurde. Ganz anders wurde es jedoch im zweiten Spiel, als man auf das Team des TSG Backnang traf. Die Backnanger spielten streckenweise sehr körperlich und erzwangen mit einem Kraftakt den ersten Gegentreffer. Im Anschluss daran, konnten wir jedoch unsere spielerische Trumpfkarte immer mehr in die Waagschale werfen, so dass wir drei Tore in schneller zeitlicher Reihenfolge erzielen konnten. Da jedoch wieder einmal weitere Großchancen vergeben wurden, kamen die Gegner über den Kampf wieder ins Spiel und verkürzten unseren Vorsprung. Schlussendlich konnten wir jedoch unseren Vorsprung halten und gewannen knapp mit 3:2. Dass dieses Spiel und auch der Vortag einiges an Kraftreserven verschlang, merkte man im dritten Spiel, als wir auf das bekannt starke Team der Spvgg Kleinaspach trafen. Mit einer Art klassischen Ausrutscher mussten wir uns 2:5 geschlagen geben, da die durch unsere Unachtsamkeit schnell erzielten ersten beiden Gegentreffer uns aus dem Konzept brachten und wir hierdurch nie richtig ins Spiel fanden; dies aber gegen ein "frisches" Team, dass in der Region für seine Spielstärke bekannt ist. Das letzte Vorrundenspiel bestritten wir gegen den SV Allmersbach II. Auch hier war das gegnerische Team - obwohl dieses nur mit 3 Toren Unterschied gegen Backnang verlor - hoffnungslos unterlegen, so dass wir ein 14:0 für uns verbuchen konnten. Da es heute keine Halbfinalspiele gab, mussten wir uns mit dem zweiten Gruppenplatz begnügen, da uns bei Punktgleichheit gegenüber den Kleinaspachern zwei Tore an besserer Tordifferenz fehlten; schade, aber bei den vergebenen Großchancen in allen Spielen eindeutig selbst verursacht. Im kleinen Finale trafen wir auf die SGM Auenwald. Mit einem auch hier wieder hart erkämpften und bis zur letzten Sekunde spannenden 2:1, sicherten wir uns den dritten Platz, obwohl wir in der ersten Hälfte des Spiels aufgrund der herausgespielten Chancen den Sack eigentlich hätten zu machen müssen. Somit haben wir den erfolgreichen Startschuss für die neue Saison an zwei Tagen abgegeben und hoffen, dass erste Anlaufschwierigkeiten nach der langen Pause etwas beseitigt sind.

Es spielten: Mekin, Marcel, Alessio, David N., David R., Emil, Lukas, Ben, Amin und Eren!

Starker 2. Platz beim Neckartal-Junior-Cup des TV Neckarweihingen

24.07.2016. - Zum letzten Spielauftritt als F2-Junioren in dieser langen Saison, traten wir beim TV Neckarweihingen an, wo sich am Sonntag ein Teilnehmerfeld von 10 Mannschaften einfand, dass gemischt aber größtenteils aus U9-Teams bestand, da es sich bei dieser Veranstaltung nicht um ein reines Jahrgangsturnier handelte. Zum Auftakt trafen wir auf das Team des TV Neckarweihingen, dass wir beinahe über die gesamte Spielzeit hinweg kontrollieren konnten und folglich auch in der Höhe verdient mit 5:1 gewannen.

Der erwartungsgemäß schwerste Brocken in der Gruppe folgte gleich im Anschluss mit dem U9-Team des TSG Leonberg. In einem sehr spannenden und offenen Spiel, konnten wir uns letzten Endes für manchen sicherlich überraschend, aber auch hier hochverdient mit 1:0 durchsetzen, da wir bei sämtlichen Spielaktion als geschlossene Mannschaft agierten. Im dritten Vorrundenspiel konnten wir

uns wiederum souverän gegen unsere Altersgenossen des TV Aldingen mit 2:0 durchsetzen, obwohl auch in diesem Spiel leider ein paar Großchancen nicht verwertet wurden. Dieser Sieg war besonders wertvoll, da nun das Tor zum Finale weit offenstand und wir gegen eine Mannschaft spielten, die es erfahrungsgemäß vielen Gegnern des Öfteren nicht leicht macht. Somit war ein Unentschieden im letzten Spiel gegen die U9 des SV Heilbronn für den Einzug ins Finale ausreichend. Trainerseitig wurde aber auch mit Hinblick auf den bisherigen Turnierverlauf natürlich auf die Siegeskarte gesetzt. Die Jungs enttäuschten die Anwesenden nicht und gewannen souverän mit 4:1, obwohl es zur Mitte des Spiels eng zuging, da die Heilbronner zwei bis drei Minuten eine starke Druckphase hatten, die einiges an Laufleistung und Abwehrverhalten abverlangte. Somit zogen wir aufgrund des speziellen Spielmodus ohne einem Austragen von Halbfinalspielen direkt als Gruppenerster ins Finale ein.

Dort erwartete uns kein Geringerer als die U9 des TuS Freiberg, die sehr souverän in der Gruppe B ins Finale durchmarschierte. Hatten wir uns vor kurzem beim eigenen Leistungsvergleich im 6:1-Spielmodus bereits ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe geliefert, so war auch dieses Spiel von Spannung und schönen Kombinationen auf beiden Seiten geprägt. Wir standen allgemein in der Abwehr gut und ruhig, aber auch unser heute sehr gut gelaunte Torspieler David N., rettete dabei ein paar Mal sehr stark. Die Altersunterschiede machten sich mit Hinblick auf Kraftreserven und Athletik zum Schluss hin dann doch bemerkbar, so dass die TuS’ler kurz vor Schluss den Führungstreffer erzielten, dem gleich danach der Ausbau der Führung folgte. Das sich die Jungs dennoch nicht aufgaben, bewies der kurz darauf folgende Anschlusstreffer nach starker Kombination von der rechten Seite zum Endstand von 1:2.

Summa summarum konnte - ungeachtet der etwas unglücklichen Niederlage im Finale - das Team heute sehr stolz auf sich sein, da man sich in einem Teilnehmerfeld von vorrangig U9-Mannschaften stark behauptete, was sicherlich auch den Respekt einiger Trainerkollegen zollte.

Es spielten: David N., Rayan, Marcel, Levent, Amin, Eren, Albion, Erik und Lukas!

3. Platz beim Schwarz & Rohloff-Cup des TSV Affalterbach

23.07.2016 - Am heutigen Samstag nahmen wir am sehr nett und sehr gut organisierten 08er-Jahrgangs-Jugendturnier des TSV Affalterbach teil. In den ersten zwei Spielen trafen wir zum ersten Mal auf die Teams des GSV Erdmannhausen und der SGV Kirchberg/Murr. Beide Spiele konnten souverän gestaltet werden und mit 6:0 gegen das erstere Team und mit 7:0 gegen die Letzteren gewonnen werden. Zum ersten Höhepunkt kam es dann im dritten und letzten Vorrundenspiel mit der Begegnung gegen den TSV Schwaikheim. Die Schwaikheimer konnten gegen uns das Spiel die ganze Zeit über offen und spannend gestalten. Obwohl wir spiel- und passtechnisch einen Tick überlegen waren, haperte es leider wieder einmal bei uns kräftig im Abschluss, so dass wir über ein 1:1 nicht hinauskamen. Somit zogen wir als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein, da die Schwaikheimer bei gleicher Tordifferenz ein Tor mehr geschossen hatten.

Im Halbfinale trafen wir auf die SGM Auenwald. Leider gingen wir etwas leichtfertig in dieses Spiel und mussten zwei Mal einen schnellen Rückstand ausgleichen. Ehe man sich dann spieltechnisch besserte und auf den Siegtreffer drückte, kam es erneut aus leichtsinnigem Verhalten heraus zum Rückstand, den man dieses Mal nicht mehr ausgleichen konnte, so dass dieses Spiel mit 2:3 verloren wurde, u.a. auch deshalb, da die Auenwalder die Mannschaftsleistung betreffend einfach geschlossener agierten.

Im kleinen Finale trafen wir wiederum auf die Schwaikheimer, die ihr Halbfinalspiel überraschend gegen den FC Marbach verloren. Trotz eines schnellen Rückstandes zeigten wir dieses Mal wieder gute „Kampfmoral“ und gewannen letztendlich hochverdient mit 3:1. Gesamtheitlich gesehen waren wir spieltechnisch heute sicherlich die stärkste Mannschaft. Da aber im Fußball u.a. auch bekanntlich Cleverness und Konstanz gefragt ist, haben wir uns durch das leichtfertig aus der Hand gegebene Halbfinale den Sprung ganz nach vorne heute wieder selbst verbaut, obwohl wir langfristig betrachtet sicherlich auf dem richtigen Weg sind.

Es spielten: Ben, Mekin, Rayan, Edon, Lukas, Amin, Eren und Alessio!

2. Platz beim TSV Soccer-Cup des TSV Ludwigsburg

17.07.2016 - Mit einem etwas größeren Kader und einer heute auch mal wieder kürzeren Anreise, traten wir heute beim TSV Ludwigsburg an. Leider schrumpfte aufgrund kurzfristiger Absagen die Teilnehmeranzahl von ursprünglich 15 auf 11 Teams, so dass der Turnierplan kurzfristig noch einmal komplett umgekrempelt wurde. Zum Auftakt trafen wir auf den VfR Sersheim und gewannen mit einem versuchsweise praktizierten Blockwechsel für ein Auftaktspiel ziemlich souverän mit 5:2. Im zweiten Vorrundenspiel trafen wir auf die SF Lauffen und gewannen 4:2, obwohl gegen die Lauffener schon deutlich mehr an Laufleistung und defensivem Zweikampfverhalten abverlangt wurde. Es folgten anschließend die letzten Vorrundenspiele, die ungefährdet gegen die Teams des TSV Ludwigsburg 2 und dem VfB Neckarrems jeweils mit 5:0 gewonnen wurden. Somit zogen wir als Gruppenerster ins Viertelfinale ein und trafen dort auf die uns bis dato völlig unbekannte Mannschaft des TSV Neustadt. Mit schönem und überlegenem Pass- und Kombinationsspiel  kontrollierten wir den Gegner beinahe das ganze Spiel, gewannen aber „nur“ 2:0, da die Neustädter sich nicht aufgaben und bis zur letzten Sekunde mit einer geschlossenen Defensivleistung mit gelegentlichen Kontern kämpften. Im Halbfinale trafen wir auf den TSV Ludwigsburg 1, der sich anfangs des Turniers schwer tat, aber sich im weiteren Verlauf von Spiel zu Spiel steigerte. Unserem teils sehr ansehnlichen Passspiel, konnten die Ludwigsburger nur Kampf und Körper entgegensetzen, so dass wir letzten Endes ungeachtet einiger Leichtsinnigkeiten im Abschluss deutlich mit 4:1 gewannen, obwohl das Spiel bis kurz nach der Hälfte der Zeit noch unentschieden stand. Im Finale wartete auf uns der allseits bekannte JFC Gerlingen, der sich bis zum Erreichen des Endspiels keinerlei Blöße gab und ohne Schramme wie unser Team durch das Turnier marschierte. Spielerisch waren wir von Anfang an überlegen, konnten aber leider wie schon öfters in der jüngeren Vergangenheit einige gut herausgespielte Chancen nicht nutzen und führten nur mit einem Tor, ehe den Gerlingern durch ein Zufallsprodukt nach einem langen Ball noch der sehr glückliche Ausgleich gelang. Somit stand es nach den 10 regulären Minuten 1:1 und wie bei Turnieren üblich, richteten wir uns mit unserem starken Torspieler Mekin relativ siegessicher auf ein Neunmeterschießen ein. Nach kurzer Unterbrechung – die Gerlinger hatten schon ihren Torspieler für das Schießen gewechselt – wurde überraschend verkündet, dass kurzfristig eine fünfminütige Verlängerung anberaumt wird. Leider etwas konfus und ohne unser heute ganz starkes Passspiel, starteten wir in die Verlängerung und kassierten noch drei Gegentore, da der Kopf nicht mehr mitspielte, so dass dieses Spiel nur bedingt durch die Nachspielzeit - den Spielverlauf völlig verzerrend - 1:4 n.V. endete. Ungeachtet dessen waren wir den Gerlingern heute spielerisch überlegen. Langfristig sehen wir uns auf einem guten Weg, da sich das von hinten vom Torspieler beginnende Passspiel nach vorne - auch auf kurzfristige Kosten von Ergebnissen - gegenüber dem vielerorts in unserer Altersklasse praktizierten „langem Ball“ nach vorne mit - salopp formuliert - "irgendeinem Abschluss" ohnehin durchsetzen wird.

Es spielten: Mekin, Albion, David N., Levent, Ben, Eren, Amin, Alessio und Lukas!

Gute Leistungen beider SGV-Teams beim eigenen Leistungsvergleich

09.07.2016 - Da u.a. unsere erste Premiere im E-Junioren-Spielmodus „6 Feldspieler + Torwart“ am 13.06. beim Trainingsspiel Montag abends gegen den 07er-Jahrgang des FSV 08 Bissingen mit 6:3 überraschend souverän gelang, führten wir heute unseren eigenen Leistungsvergleich in diesem Spielmodus durch. Bei sommerlichen Temperaturen konnten wir neben unseren beiden Teams die Mannschaften der Stuttgarter Kickers, des FV Kirchheim a.N., der U9 des TuS Freiberg und des TV Neckarweihingen auf dem Kunstrasenplatz in Freiberg begrüßen, wohingegen 2 Teams leider sehr kurzfristig absagten. Gespielt wurde auf den entsprechend größeren Spielfeldern mit einer Spielzeit von 15 Minuten, so dass jedes Team auf 75 Minuten Spielzeit kam; bei den Temperaturen und dem Fakt, dass einige Teams nicht auswechseln konnten, eine ziemliche Belastung am Ende für alle Kinder. Beide SGV-Teams zeigten ansprechende Leistungen und am Ende stand ein Mix von Siegen, Unentschieden und (knappen) Niederlagen zu Buche, was jedoch trainerseitig als zweitranging eingestuft wurde, denn viel wichtiger war viel Spielzeit und neue Spielerfahrung für alle Jungs. Höhepunkt aus SGV-Sicht war sicherlich das starke Spiel des Teams SGV Freiberg 1 gegen die Stuttgarter Kickers, das leider mit einer knappen und sehr unnötigen 1:2 Niederlage endete. Unnötig daher, da man eine sehr gute erste Spielhälfte mit  4-5 Großchancen zeigte, wobei jedoch nur eine verwertet wurde und ansonsten zwei Mal Aluminium und der gute Schlussmann der Kickers rettete. Nachdem sich die Kickers gefangen hatten, stand man auch gut in der Defensive, musste jedoch aufgrund des ansteigenden Druckes nach dem Ausgleich noch kurz vor Schluss das Tor zur Niederlage hinnehmen. Die gezeigte Leistung in diesem Spiel war jedoch überraschend stark und lässt uns mit Hinblick auf die kommende E3-Saison nach den Sommerferien zuversichtlich stimmen. Es spielten alle Kinder!

Starker 3. Platz beim Turnier des VfR Sersheim

03.07.2016 / KR – Am Sonntag starteten wir beim Alwa-Cup des VfR Sersheim wieder einmal u.a. ein hartes Kräftemessen mit einigen älteren U9-Mannschaften aus der Region.

In einem interessant besetzten Teilnehmerfeld von 16 Mannschaften, trafen wir im ersten Gruppenspiel auf die U9 des TSV Münchingen. Mit etwas flaumigen Gefühl im Magen ob der schon vor dem Spiel deutlich ins Auge stechenden Größenunterschiede, starteten wir ungeachtet dessen frisch und frech und nutzten die Anlaufprobleme der Münchinger eiskalt aus, indem wir zwei schön herausgespielte Tore erzielten und dem dann steigenden Druck des Gegners durch eine gute Abwehrleistung stand hielten, so dass wir unser Auftaktspiel erstaunlich souverän mit 2:0 gewannen. Im zweiten Spiel wartete ebenfalls ein dicker U9-Brocken namens VfL Gemmrigheim auf uns. Die Gemmrigheimer starteten druckvoll, doch auch jetzt war unsere Abwehrleistung solide und mit zunehmender Spieldauer gewannen wir hierdurch auch an Sicherheit, so dass wir das Spiel in der Folge ausgeglichen mit gut herausgespielten Chancen gestalten konnten. Leider haperte es dann doch am Abschluss, so dass wir am Ende ein leistungsgerechtes 0:0 verbuchen konnten; dies gegen eine Mannschaft, die für ihre Spielstärke sicherlich nicht ganz unbekannt ist. Im dritten und letzten Vorrundenspiel trafen wir erstmals auf das U8-Team der Spvgg Besigheim. Es zeigte sich schnell, dass die mühsamen Kraftanstrengungen gegen ältere U9-Teams mittlerweile in dem Sinne Früchte tragen, dass wir viele Spiele gegen U8-Mannschaften souverän gestalten können. Ohne je wirklich in Bedrängnis zu geraten, gewannen wir deutlich 5:0, obwohl Leichtsinnigkeiten im Abschluss ein höheres Ergebnis verhinderten. Somit zogen wir hochverdient aber doch überraschend als Gruppenerster in das Viertelfinale ein. Hier trafen wir auf das "Bruderteam" des SGV Freiberg II, das heute Spieler der Jahrgänge 2007, 2008 und 2009 in einem Mischteam stellte. Nachdem man nach anfänglichen Schwierigkeiten - man ging einfach nicht so stark in die Zweikämpfe wie zuvor - die Führung erzielte und ausbaute, mussten wir völlig unnötig kurz vor Ende noch das 2:2 hinnehmen, da die Kollegen am Schluss mächtig aufdrehten. Im anschließenden Neunmeterschießen behielten wir und vor allem unser Torspieler Mekin die Nerven, so dass wir dieses mit 6:4 für uns entscheiden konnten. Im Halbfinale trafen wir auf die U9 der SV Germania Bietigheim. Auch in diesem Spiel waren die körperlichen Unterschiede teils frappierend, aber ohne große Respektsbekundungen legten wir gleich los und hatten in der Anfangsphase zwei Chancen, die leider nicht verwertet wurde. In der Folge war dieses Spiel ausgeglichen und sehr kämpferisch. Unsere leicht spielerische Überlegenheit konnten wir leider nicht in Tore ummünzen und kurz vor Schluss mussten wir durch einen zufälligen Schuss aus der zweiten Reihe - Schüsse dieser Art und das etwas körperbetonte Spiel waren letztendlich die einzigen Trumpfkarten der Bietigheimer - leider das 0:1 hinnehmen, was auch den Endstand bedeutete, da wir zwar noch reagieren konnten, aber die letzte Chance auch nicht verwertet wurde. Im kleinen Finale trafen wir wieder auf den VfL Gemmrigheim. In einem wiederum sehr spannenden und kämpferischen Spiel, konnten wir uns dieses Mal mit 1:0 durch ein sehr schön herausgespieltes Tor durchsetzen. Dieses Ergebnis kam allgemein gesehen nicht etwa durch einen Motivations- oder Müdigkeitseinbruch der Gemmrigheimer zustande, sondern durch eine geschlossene Mannschaftsleistung unsererseits. Die Jungs konnten heute sehr stolz auf ihre Leistung sein und wir hoffen, dass die notwendigen Lehren zumindest im Ansatz gezogen wurden, d.h. Erfolge kommen nur durch Einsatz und geschlossene Mannschaftsleistung zustande und körperliche Größenunterschiede laufen ins Leere, wenn man selbst den Ball einfach laufen lässt. Glückwunsch auch für die starke Leistung an das Team II; vom Halbfinale trennte die Jungs nur das knappe Neunmeterschiessen.

Es spielten aus der 08er-Truppe: Mekin, Alessio, Ben, Amin, Eren, Lukas, Marcel, Edon und Albion!

Guter 3. Platz beim Sommerjugendturnier des SV Bonlanden

25.06.2016 - Diesmal führte uns die etwas längere Anreise auf die Fildern zum Sommerjugendturnier des SV Bonlanden. Leider mussten wir zu Anfang erfahren, dass die unserer Gruppe zugeteilte, interessante und spielstarke Mannschaft des SV Vaihingen, überraschenderweise nicht antrat, so dass wir nur zwei Vorrundenspiele bestreiten konnten. Durch die längere Spielzeit von 15 Minuten pro Spiel, konnte jedoch dieser Ausfall die Spielzeit betreffend etwas kompensiert werden. Haben wir uns in der Vergangenheit des Öfteren schwer mit unserem ersten Spiel bei Turnieren getan, so war heute davon keine Spur zu sehen und der Ball lief in unseren Reihen von der ersten bis zur letzten Minute. Durch wirklich starkes Kombinationsspiel, erspielten wir uns ein souveränes 5:0 gegen das Team des SV Bonlanden III; es sei aber noch in diesem Kontext erwähnt, dass die dritte Mannschaft des Gastgebers nicht nach Stärke eingeteilt war, also das "spielschwächste Team" darstellte, was man auch an ein paar guten Gegenangriffen deutlich sah. Durch das ausgefallene zweite Spiel mussten wir uns knapp über 1 Stunde gedulden, ehe es zum zweiten Spiel überging. Das gerade in unserer Altersklasse lange Pausen erfahrungsgemäß kontraproduktiv sind, sah man zu Beginn des Spiels gegen den TV Echterdingen. Bereits nach 30 Sekunden lagen wir hinten und die weiteren Minuten war das Spiel noch zerfahren und man sah nicht mehr viel von dem schönen Kombinationsspiel vom ersten Spiel. Aber wie auf Knopfdruck konnten wir uns dann fangen, kombinierten wieder schön und gewannen letzten Endes etwas hoch aber verdient mit 8:1. Somit zogen wir als Gruppenerster in das Viertelfinale ein. Durch den speziellen Modus kam es, dass wir wieder gegen den TV Echterdingen spielten. Dieses Mal waren wir von Anfang an konzentriert und gewannen am Schluss souverän mit 6:0. Im Halbfinale trafen wir dann auf den erwartet starken Gegner des SSV Reutlingen. Respektvoll aber nicht ängstlich spielten wir auf Augenhöhe und waren unserer Ansicht nach spieltechnisch besser als die Reutlinger. Beim Stande von 1:2 hatten wir eine starke Druckperiode, aus der sich der Gegner mehrere Minuten nicht befreien konnte. Leider konnten wir diese stärkste Phase des Spiels aber nicht in Tore ummünzen, einmal weil Aluminium und ein starker Torspieler im Weg standen und leider ein anderes Mal, weil der Schiedsrichter bei diversen Szenen etwas fahrlässig agierte, was unsererseits jedoch nicht weiter thematisiert wurde, weil auch das Akzeptieren unglücklicher Entscheidungen gehört zum Fußballspiel.

So kam es dann, dass wir durch das körperbetonte Spiel, Laufleistung und Schüsse aus der zweiten Reihe anstatt gutem Passspiel der Reutlinger leider noch zwei Tore zum Endstand von 1:4 kassierten, was somit das ausgeglichene Spiel und auch das starke Spiel unseres Torspielers Mekin leider etwas verzerrte. Bei Vergabe einer schulischen Gesamtspielnote anstatt der reinen Fokussierung auf das Spielergebnis, hätten wir uns sicherlich eine Note besser als Zwei verdient. Mit der gezeigten Leistung können wir aber getrost in die nahe Zukunft schauen. Im kleinen Finale trafen wir auf den TSV Sielmingen. Dieser wollte die Entscheidung in diesem Spiel einem Neunmeterschiessen überlassen und nicht in einem Spiel gegen uns antreten, vielleicht auch, weil unser starkes Spiel gegen die Reutlinger ungeachtet des Endergebnisses dahingehend interpretiert wurde, dass man sich gegen uns ohnehin keine Chancen ausrechnete. Wir haben dem Anliegen zugestimmt und das Neunmeterschießen dann verdient mit 5:3 gewonnen. Somit zeigten wir ein starkes Kombinationsspiel und ungeachtet der Niederlage gegen die Reutlinger konnten die Kinder heute sehr stolz auf sich sein, weil die Mannschaft geschlossen agierte.

Es spielten: Mekin, Nikita, Alessio, Edon, Marcel, Eren, Lukas und Ben!

Mitgliederversammlung

2015/16, 16.06.2017

EHRUNGEN UND

KURZBERICHT

SPIELE / TABELLEN ALLER TEAMS