Leistungsvergleich im Soccer Center Flein am 16.12.2018

Zu einem bereits seit längerer Zeit geplanten Weihnachtskick, trafen wir uns mit 2 Teams im Soccer Center Flein, um gegen die Teams des VfL Eberstadt und der SG 07 Untertürkheim gemütliche Spiele auf dem Kunstrasen mit Vollbande und Fangnetz als besonderem Erlebnis in der Halle mit Spaßfaktor zu spielen. Es fielen hüben und drüben viele Tore, es gab für alle Jungs viel Spielzeit, weshalb man am Schluss in rundum zufriedene Gesichter blicken konnte. Am Schluss gab es noch Stärkung für alle im gemütlichen Ambiente des Soccer Centers. Es spielten Andrei, Arda, Arianit, Gabriel, Romeo, Lukas, Niklas, Melik, Alessandro, Marco, Ruben und Ivan

Turniersieg beim Comtech-Cup der Spvgg Kleinaspach am 15.12.2018

 

Beim Comtech-Cup in der schönen Mühlfeldhalle in Großaspach war, nach einem Blick auf unsere Gruppe, von Anfang an klar, dass es sehr eng zwischen uns, der SG 07 Untertürkheim und dem FC Union Heilbronn zugehen würde. Das bis zum Schluss spannende Auftaktspiel gegen Heilbronn verloren wir knapp mit 2:3. Es folgten zwei deutliche Siege und mit dem letzten Vorrundenspiel gegen Untertürkheim kam es wortwörtlich zum Showdown. Freiberg musste unbedingt gewinnen um das Halbfinale erreichen zu können. Untertürkheim konnte sich eine Niederlage mit einem Tor Differenz erlauben um ebenfalls im Halbfinale zu stehen. Bei einer höheren Niederlage wäre der FC Union Heilbronn im Halbfinale gestanden. Freiberg gewann das Spiel 1:0 und traf im Endspiel erneut auf Untertürkheim, da beide Mannschaften ihr Halbfinale souverän gewannen. Das Finale gewann unsere U9 2:0 und holte sich den verdienten Turniersieg.

 

Das Turnier der Spvgg Kleinaspach wurde leider durch eine im Kinderfußball (Gott sei Dank) nur ganz selten erlebten negativen Atmosphäre in der Halle überschattet. Diese Art von „Reizklima“ sollten wir unseren Kindern zukünftig tunlichst ersparen.

Es spielten: Liam, Lukas, Niklas, Ruben, Melik, Marco, Mattia und Ivan

Fairplay-Hallenspieltag bei der Spvgg Warmbronn am 09.12.2018

In einer sehr großen Halle mit Vollbande, bestritten wir einen Hallenspieltag, bei dem wir vorranging Lokalderbys gegen bekannte Teams aus Enz-Murr bestritten. Spannend waren hierbei vor allem wieder die Spiele gegen den FV Markgröningen und den TSV Ludwigsburg. Gegen die bissigen und gut eingestellten Markgröninger, zeigten wir gutes Kombinationsspiel, aber leider wurden Chancen für zwei Spiele vergeben, dies aber auch, weil der gegnerische Torspieler sehr gut hielt. Wurde dieses Spiel noch knapp, aber sicherlich verdient gewonnen, so setzten wir uns im „Klassiker“ gegen den TSV Ludwigsburg zum ersten Mal seit Bestehen dieses Dauerduells sehr deutlich durch, weil das gute und bissige Zweikampfverhalten der Ludwigsburger am Anfang des Spiels zum Schluss hin durch Hallengröße und Spielzeit von 12 Minuten verpuffte und sich unser Kombinationsspiel von hinten heraus durchsetzte. Nach vier Spielen und an diesem Tag ausreichenden 48 Spielminuten, konnten wir mit einer sehr starken Spielbilanz nach einem kleinen Nikolausgeschenk durch sehr nette Gastgeber die Heimreise antreten. Es spielten Lukas, Niklas, Ruben, Melik, Marco und Ivan.

Fairplay-Hallenspieltag beim TV Oeffingen am 02.12.2018

Das ein Hallenspieltag auch kurz und knackig, ergo kindgerecht durchgeführt werden kann, bewiesen die Sportskollegen des TV Oeffingen. In Form eines Leistungsvergleichs spielten 6 Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“, so dass ausreichende und gleichverteilte Spiel- und wenig Wartezeit garantiert waren. Im Auftaktspiel gegen die kämpferische Heimmannschaft, konnten wir uns knapp durchsetzen, ehe wir uns mit Unentschieden gegen ebenfalls sehr motivierte und kämpferische Jungs der Spvgg Rommelshausen und des TV Stetten begnügen mussten. Unser bestes Spiel an diesem Tag bestritten wir gegen den starken 1. FC Eislingen. Trotz etwas besserem Kombinationsspiel, mussten wir uns knapp geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen den FC Stuttgart war dann die Luft raus, weshalb dieses Spiel ebenfalls verloren ging.  Somit wies unser 2010er-Jahrgang an diesem Tag zum ersten Mal seit fast dreijährigem Bestehen eine negative Bilanz bei einem Spieltag/Turnier auf, was jedoch mit Hinblick auf unsere Vollrotation auf allen Positionen und gewechselten Spielsystemen doch etwas relativiert wird. Ausbildung hat seinen Preis auch in Form von negativen Ergebnissen und wir spielten selbst unter Druck und sich im Rückstand befindend nahezu alle Bälle noch sauber von hinten raus, wohingegen bei fast allen Teams permanent wieder sehr lange Bälle angesagt waren, auch deshalb, weil die Abschlagsregel des Torspielers aufgehoben wurde. Den mittlerweile gestiegenen raueren Gegenwind in Form von körperlichen Spiel, müssen die Jungs rein spielerisch noch besser lösen. Der erstaunlich lautstarke Jubel anderer Teams bei erreichten Unentschieden oder Siegen gegen uns, lässt erahnen, wohin die Reise geht. Es spielten Andrei, Arianit, Arda, Niklas, Ruben, Lukas, Liam und Gabriel

Fairplay-Hallenspieltag beim TSV Plattenhardt am 01.12.2018

Beim Hallenspieltag in Plattenhardt spielten wir in schöner Halle auf Vollbande. Leider hatten wir an diesem Tag zu viel Warte- und zu wenig Spielzeit, da im umgewandelten Spielplan für ein Hallenspieltag erstaunliche 15 Teams eingebettet waren. Nichtsdestotrotz starteten wir mit einem starken Sieg gegen das Heimteam. Im zweiten Spiel gegen den gewohnt starken SV Böblingen, hatten wir dieses Mal etwas deutlicher das Nachsehen, ehe wir uns mit 2 Siegen zum Abschluss wieder etwas fingen. Leider kam das Kombinationsspiel nicht ganz zum Tragen und zu viele Zweikämpfe gingen leichtfertig verloren, aber auch an diesem Tag wurde wieder positive und negative Erfahrung als momentan noch wichtigstem Faktor gesammelt. Es spielten Davide, Niklas, Ivan, Melik, Alessandro und Lenn

Fairplay-Hallenspieltag beim VfL Waiblingen am 25.11.2018

Die allseits bekannten Turnierserien des VfL Waiblingen wurden das erste Mal auf einem Soccer-Court mit Kunstrasen, Fangnetz und Vollbande ausgetragen, so dass der Spaßfaktor ungeachtet der etwas kleinen Spielfeldgröße je nach Spielweise nicht zu kurz kam. Aufgestellt in einem sehr breiten 2:2-System mit freiem Korridor für den aufbauenden Torspieler, konnten wir die anderen Teams mit Kombinationsspiel teils schön ausspielen, weshalb wir in der Folge auch verdient und teils deutlich alle 7 Spiele gewannen. Spannende, torreiche und knappe Spiele gab es gegen den SV Fellbach, TSV Leutenbach und die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach zu bestaunen. Nach langer Zeit nutzten wir auch wieder einmal einen Blockwechsel, der trotz stetiger Durchmischung überraschend gut gelang. Es spielten Arianit, Arda, Gabriel, Davide, Niklas, Ivan, Lukas, Melik und Lenn

Trainingsspiele gegen die SG 07 Untertürkheim am 24.11.2018

Zum vermutlich letzten Feldauftritt dieses Jahr, begrüßten wir bei mildem und gutem Fußballwetter auf dem heimischen Kunstrasen das starke 2010er-Jahrgangsteam der SG 07 Untertürkheim. Gespielt wurde auf dem 7er-Feld in drei Spielblöcken a 20 Minuten. Konnten wir die ersten 20-30 Minuten das Spiel gut kontrollieren und auch die Führung stetig ausbauen, so war es in den letzten 20-30 Minuten geradezu spiegelverkehrt, so dass sich beide Teams am Ende sehr leistungsgerecht 6:6 trennten. Die Spiele waren sehr fair und locker und spielerisch waren auf beiden Seiten schon teils schöne Finessen dabei. Auffallend gut waren die läuferischen Reserven einiger Untertürkheimer und das dadurch aufrechterhaltene Tempo verlangte unseren Jungs einiges ab. Die Wiederholungsgefahr für eine Neuauflage ist sehr groß und wir bedanken uns bei den netten Untertürkheimern für das Kommen. Was anfangs der Woche wettertechnisch noch als Wagnis dastand, entpuppte sich als ein sehr lohnenswertes Spielevent für beide Seiten. Es spielten Romeo, Marco, Mattia, Niklas, Ivan, Melik, Ruben, Lukas, Davide, Andrei und Liam

Turniersieg beim Schlichter-Hallencup des TSV Dettingen/Erms am 17.11.2018

Am Samstagnachmittag startete unsere zweite Spielgruppe beim beliebten und überregional bekannten Schlichter-Hallencup des TSV Dettingen/Erms. Nach etwas längerer Anreise in den sehr beschaulichen Ostalb-Bezirk, spielten unsere Jungs anfangs aufgrund des etwas zu ausgeprägten und eigensinnigen Torschusstriebs mit leider dann doch fehlendem Abschluss, eine etwas holprige Vorrunde. Es wurden zwar alle 4 Spiele gewonnen, dies aber bis auf eine Ausnahme äußerst und unnötig knapp gegen die uns bis dahin unbekannten Teams des FC Rottenburg, VfB Bodelshausen und TSV Sondelfingen. Nach einem kleinen trainerseitigen Weckruf, wurde in den Finalspielen der mannschaftsdienliche Schalter umgelegt, weshalb das Halbfinale gegen den jüngeren Jahrgang des FSV Waiblingen und das Finale gegen die TSG Balingen als Neuauflage des Finales von vergangenem Jahr, sehr deutlich und ohne Gegentor gewonnen wurden. Alles in allem hat sich die längere Anreise gelohnt und ein ausdrücklicher Dank gilt an dieser Stelle wieder einmal den sehr netten Gastgebern, an die Eltern für viel Geduld und an die Jungs für das am Schluss doch noch zelebrierte Mannschaftsspiel. Es spielten Lukas, Mattia, Melik, Niklas, Marco, Ruben und Ivan

Fairplay-Hallenspieltag beim TSV Schmiden am 17.11.2018

Unseren zweiten F-Junioren-Fairplay-Spieltag in der Halle, spielten wir bei sehr netten Gastgebern am Samstagvormittag beim TSV Schmiden. Auch an diesem Tag waren ungeachtet der fehlenden Wertung und fehlender Finalrunde wieder, in zwei Gruppen aufgeteilt, bekannte Namen wie u.a. die TSG Backnang, TSV Neustadt, SV Winnenden, VfL Kirchheim, etc. und natürlich wir am Start. Nach 5 Spielen konnten sich die Jungs ungeachtet teils langer Wartezeiten zwischen den Spielen als einzigem Manko an diesem Vormittag, teils deutlich durchsetzen und mussten sich lediglich gegen den stets kämpferischen TSV Neustadt mit einem Unentschieden begnügen. Mit Hinblick auf den kurzfristig etwas dezimierten Kader, war aber an diesem Tag mehr Spielzeit und wenig Wechseln die entscheidende Maxime unserer Kurzreise ins Remstal. Ein Dank also an die Eltern für viel Geduld und an die Jungs für den spielerischen Einsatz. Es spielten Arianit, Andrei, Arda, Gabriel, Davide und Romeo

Fairplay-Hallenspieltag beim

SV Fellbach am 11.11.2018

Trotz der seit dieser Saison verbandsseitig forcierten Umwandlung des beliebten Fellbacher F-Juniorenturniers in einen Fairplay-Spieltag ohne Wertung und Finale, nahmen wieder mehrere gute Teams wie der VfL Kirchheim/Teck, TV Oeffingen, SG Untertürkheim, SV Fellbach, etc. am „Turnier“ teil. Nach einer etwas unglücklichen Auftaktniederlage gegen SV Fellbach, konnten sich die Jungs schnell fangen und ließen in den nächsten Spielen bis auf ein Unentschieden gegen die sehr kämpferisch eingestellten Jungs des TV Oeffingen nichts anbrennen und setzten sich teilweise souverän durch. Zum Ende hin kam es leider noch einmal zu einem kleinen Hänger, aber alles in allem konnten wir den Spieltag nach 8 Spielen mit einer positiven Bilanz beenden und der Ball rollte auch gut ohne Finalrunde. Es spielten Arianit, Andrei, Arda, Gabriel, Lenn, Davide und Romeo

Trainingsspiele bei den U11-Junioren des FC Gündelbach am 10.11.2018

Wieder einmal führte uns die Reise ins beschauliche Gündelbach, um gegen den befreundeten 2008er-Jahrgang des FC Gündelbach zu spielen. Seit der Bambini-Zeit spielen wir in regelmäßigen Abständen in Gündelbach, um uns in stets lockeren, doch auch von beiden Seiten „ernst genommenen“ Spielen zu messen und uns somit gegen ältere Mannschaften auch mit Hinblick auf die E3-Staffelrunde besser einstellen zu können. Wie beim letzten Mal spielten wir auf dem 7er-Feld 3x20 Minuten. In den ersten beiden Dritteln zogen wir knapp den Kürzeren, wogegen das letzte Drittel deutlicher verloren ging, weil sich zum Ende hin Kraft und Athletik, der sich mittlerweile stark verbesserten Gündelbacher, durchsetzte. Am Ende stand es vermutlich 8:15, aber die Reise lohnte sich wieder einmal, denn es wurde auf einem außerordentlich gut gepflegten und schönen Rasen bei milden Temperaturen gespielt, unsere Jungs hielten längere Zeit spielerisch gut mit; und dies gegen die neue Konstellation der Gündelbacher 08er-Truppe, die mit diesem Team im Jahrgang in Enz-Murr sicherlich vorne ein Wort mitreden kann. Also, ein echter Prüfstein und wir freuen uns aufs nächste Mal. Es spielten Arda, Davide, Lukas, Niklas, Ruben, Marco, Ivan, Mattia und Andrei.

2. Platz beim U10-Hallenturnier des TSV Waldenbuch am 04.11.2018

Einen Tag später wagten wir uns wiederum in Waldenbuch das erste Mal diese Hallensaison auf die 2009er-Jahrgangsbühne. Mit einem fulminanten Start gegen die Teams des IBM Klub Böblingen und des VfL Nagold, konnten wir uns auch trotz einer Niederlage gegen das Top-Team VfL Sindelfingen als Gruppenzweiter gut für das Halbfinale qualifizieren. Dort trafen wir auf das zweite Team des VfL Sindelfingen, das sich in deren Gruppe ohne Makel stark durchsetzte. Der erste Akt des Finalrunden-Dramas nahm dann schnell seinen Lauf, denn nach einem wuchtigen Treffer zum Rückstand durch körperlich dominante Sindelfinger, drückten wir leider vorerst ohne Erfolg aufs Tempo. Kurz vor Schluss konnten wir das Spiel aber noch durch einen Doppelpack unseres Rubens durch direkten Volley-Fallrückzieher! und direkten Volley-Hackschuss das Spiel noch drehen. Die Halle stand Kopf und leider wurden diese Szenen filmisch nicht festgehalten. Mannschaftlich einer der stärksten Auftritte! Im Finale trafen wir wieder auf das erste Team des VfL Sindelfingen und dieses Mal trennte man sich nach dramatischen 10 Minuten in einer mittlerweile positiv lautstarken und etwas aufgewühlten Halle leistungsgerecht 1:1. In der fünfminütigen Verlängerung setzte sich dann doch die Kraft und Athletik der Sindelfinger durch, so dass wir noch mit 2:4 verloren, obwohl die endgültige Entscheidung erst kurz vor Schluss fiel und wir leider auch sehr gute Chancen noch liegen ließen. Alles in allem ein Wahnsinnsauftritt, der die Geschehnisse in Horb von vergangener Woche noch toppte und das Lob des Sindelfinger Anhangs wog in diesem Moment deutlich mehr, als der sehr in greifbare Nähe gerückte „Turniersieg“. Es spielten Lukas, Arianit, Marco, Ivan, Ruben, Niklas und Melik

Turniersieg beim U9-Hallenturnier des TSV Waldenbuch am 03.11.2018

Beim stets gut organisierten Hallenturnier des TSV Waldenbuch, konnten wir die Vorrunde nach zwei Siegen und einem hart umkämpften Unentschieden gegen den stark aufspielenden VfL Pfullingen als Gruppenzweiter abschließen. Die anfängliche Torflaute an diesem Tag legten wir im Viertelfinale gegen den VfL Nagold ab und konnten uns das erste Mal an diesem Tag deutlich durchsetzen. Aufgrund des speziellen Turniermodus, trafen wir im Halbfinale wieder auf das erste Team des VfL Pfullingen. Dieses Mal waren wir besser vorbereitet und konnten uns in einem engen und unterhaltsamen Spiel, was letztendlich das vorgezogene Finale war, mit 3:2 durchsetzen. Im Finale selbst trafen wir auf das jüngere Team des VfL Pfullingen und konnten uns gegen ein spielstarkes und junges Team 4:1 durchsetzen. Mit Hinblick auf viel Rotation an allen Ecken ein guter Auftritt und unser Dankeschön unter anderem den sehr netten Gastgebern und dem bekannten Schokoladen-Sponsor aus der Schokoladenstadt für einen genüsslichen Nachtisch. Es spielten Andrei, Arda, Ivan, Mattia, Niklas, Marco und Gabriel

Trainingsspiele beim SV Böblingen am 02.11.2018

Gegen unsere mittlerweile befreundeten Sportskollegen des SV Böblingen, spielten wir am Freitag noch auf dem Böblinger Kunstrasen lockere Trainingsspiele auf dem 7er-Feld. In den drei Spielblöcken a 20 Minuten sahen die Zuschauer unterhaltsame Spiele auf einem, für unsere Jahrgangsverhältnisse betrachtend, gutem spielerischen Niveau. Hatten wir in den ersten beiden Dritteln noch jeweils die Nase ganz knapp vorn, trennte man sich im letzten Drittel leistungsgerecht unentschieden. Ein Ausflug nach Böblingen lohnt sich also in vielerlei Hinsicht immer und ein besonderer Dank gilt auch den Böblinger Eltern für die gute Bewirtung und die Gastfreundschaft. Es spielten Arda, Davide, Melik, Lukas, Niklas, Ruben, Marco, Ivan und Arianit

2. Platz beim Anton-Straub-Hallenturnier des FC Horb am 28.10.2018

Ein Blick auf das Teilnehmerfeld ließ schnell erahnen, dass beim sehr bekannten Anton-Straub-Hallenturnier in Horb spielerisch einiges geboten sein würde. Mit dem TSV 1882 Landsberg war sogar ein spielstarkes Team aus der Nähe von München angereist. In allen drei Vierer-Gruppen wurde teils sehr ansehnlicher Kinderfußball geboten. In unserer Gruppe konnten wir uns nach zwei Siegen und einem hartumkämpften Unentschieden gegen den stark aufspielenden SV Walddorf nur über das bessere Torverhältnis als Gruppenerster durchsetzen. Im Halbfinale warteten die Stuttgarter Kickers auf uns, die in den letzten Wochen spielerisch immer überzeugten. Was folgte, war vermutlich das beste Hallenspiel, was die Jungs den Eltern und Trainern je zeigten. Nahezu in einem Rausch spielend, konnten wir uns am Ende mit 6:0 durchsetzen. Aber wieder einmal nach so einem Auftritt, mussten die Trainer die Jungs kurz runterholen und auch etwas Bescheidenheit einfordern, denn solche Momente gegen spielstarke Teams sind nicht gottgegeben, so sehr diese auch kurz genossen wurden. Auf dieses vermutlich beste Hallenspiel, folgte mit Sicherheit das verrückteste Spiel gegen den 2010er-Jahrgangsprimus SSV 05 Reutlingen. In diesem Finale konnten wir uns bis zur Mitte des Spiels wiederum eine unglaubliche 3:0-Führung erspielen. Mit dem Anschlusstreffer wurden jedoch unsere Jungs nervös und es gibt in unserem Jahrgang vermutlich nur ein Team, was über Kombination von individueller Klasse und mannschaftlichem Druck dieses Spiel noch drehen konnte. Nach einer vergebenen Riesenchance zum möglichen 4:1, brachen mit dem zweiten Gegentreffer alle Dämme und das Spiel ging kurz vor Schluss noch mit 3:4 verloren, obwohl wir selbst noch Ansätze zum möglichen Ausgleich hatten. Die Halle tobte und unabhängig von Ergebnissen und Platzierungen, war das vermutlich 2010er-Kinderfußball ohne mögliche Steigerung. Es spielten Mattia, Gabriel, Marco, Ivan, Ruben, Niklas und Melik

Turniersieg beim Bonnfinanz-Hallencup der Spvgg Freudenstadt am 27.10.2018

Den ersten Hallenauftritt dieser Saison bestritten wir bei der Spvgg Freudenstadt beim namhaft besetzten und überregional bekannten Bonnfinanz-Cup. Leider war unsere Gruppe in der Vorrunde nicht so stark besetzt, so dass sich die Jungs fast schon zu leicht durch die Vorrunde spielten. Im Viertelfinale gegen den VfL Nagold setzte sich die Serie von deutlichen Siegen fort, ehe wir im Halbfinale gegen den Spvgg Freudenstadt deutlich mehr an Spiel und Tempo zulegen mussten, um uns am Ende mit 3:1 durchsetzen zu können. Im Finale trafen wir auf unsere altbekannten Kollegen des TSG Balingen. Bis kurz nach Mitte des Spiels sahen die Zuschauer ein spielerisch ausgeglichenes Spiel. Mit unserem Führungstreffer ließen die Balinger etwas nach, so dass wir uns am Ende mit 3:0 durchsetzen konnten. Das Ergebnis sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es ein nahezu ausgeglichenes Spiel war. Schönes und faires Finale und ein gelungener Hallenstart! Es spielten Marco, Ivan, Ruben, Lukas, Niklas, Melik und Davide

WFV-Spieltag beim SKV Eglosheim am 21.10.2018

Beim letzten der fünf WFV-Spieltage in der Herbstrunde, konnten wir mit 2 Teams und 11 Jungs wiederum einen sauberen Auftritt hinlegen, so dass wir bis auf einen „Punktverlust“ alle Spiele gewinnen konnten. Wichtig aber auch heute war wieder volle Rotation und dass alle Jungs nahezu durchspielen konnten, denn nur durch intensive Spielzeit und dem Sammeln von praktischen Erfahrungen in allen Ecken des Spielfelds, können sich alle Jungs weiterentwickeln. Somit nähert sich unsere kurze und intensiv gespielte Herbstrunde dem Ende und wir machen uns langsam aber sicher bereit für die Hallenrunde. Es spielten Marco, Mattia, Ivan, Ruben, Lukas, Arda, Arianit, Alessandro, Gabriel, Melik und Davide

WFV-Spieltag beim FV Ingersheim am 14.10.2018

Mit vollzähligem Kader auf drei Teams verteilt, konnten alle Jungs bei spätsommerlichen Temperaturen in Ingersheim durchspielen. Ungeachtet einer Vollrotation auf allen „Positionen“ inkl. Torspieler, konnten wir alle 12 Spiele gewinnen. Da jedoch bei WFV-Spieltagen seitens des Verbands nicht nach Jahrgängen getrennt wird, wurden auch Spiele gegen Jahrgangsjüngere gespielt, weshalb wir diese Bilanz entsprechend kommunizieren und einordnen werden. Dass aber auch Spiele knapp ausgingen, zeigte bspw. das Spiel gegen den SV Sal. Kornwestheim und der Höhepunkt war vermutlich wiederum gleich das erste Spiel gegen den VfR Großbottwar. Gingen wir wieder früh durch anfangs druckvolle Bottwarer in Rückstand, zeigten unsere Jungs dieses Mal Moral, Kämpferherz und zum Schluss schönes Spiel und drehten das Spiel zu einem deutlicheren Sieg. Es spielten alle Jungs

Heimsieg in der Quali-Staffel 14 gegen die SGM TuS Freiberg/GSV Pleidelsheim III am 13.10.2018

Da in unserer Quali-Gruppe leider ein Team zurückgezogen wurde, spielten wir auf dem heimischen Kunstrasen gegen den Lokalrivalen TuS leider bereits unser letztes Spiel in dieser Herbstrunde. Spielerisch war es jedoch ein teils sehr schöner Auftritt, weshalb wir dieses Spiel konsequenterweise auch in der Höhe verdient gewannen. Alles in allem war es ein sehr faires Spiel und die TuS’ler nahmen diese Niederlage ungeachtet der Lokalrivalität und der Höhe sportlich, was in der heutigen Zeit leider auch nicht immer der Fall ist. Somit schlossen wir diese Quali-Gruppe vorzeitig als Gruppenerster ab und wir sind gespannt, was die im März beginnende Rückrunde so mit sich bringt. Im Anschluss an unser Spiel stärkten wir uns noch kurz am eigenen Bewirtungsstand, ehe wir anschließend noch vor dem unterhaltsamen Sieg der Aktiven beim Oberligaspiel gegen die Neckarsulmer SU zusammen mit den Großen einliefen. Glückwunsch auch hier zum verdienten Sieg. Es spielten Andrei, Niklas, Ivan, Ruben, Marco, Mattia, Gabriel, Lenn, Davide und Melik

WFV-Spieltag beim TV Aldingen am 07.10.2018

Mit wieder zwei Teams am Start spielten wir unseren dritten WFV-Spieltag bei herrlich spätsommerlichen Temperaturen beim TV Aldingen. Team grün konnte bei voller Rotation der Positionen inkl. Torspieler alle Spiele gewinnen, obwohl manche Spiele auch gegen Jahrgangsjüngere gespielt werden mussten, da es bei diesen Spieltagen seitens des Verbands keine jahrgangsgetrennten Spiele gibt. Team blau konnte sich in drei der vier Spiele durchsetzen, obwohl bei manchen Jungs die Lauf- und leider auch Spielmotivation an diesem Tag leider nicht so ausgeprägt war. So kam es, dass wir mit dem VfR Großbottwar auf ein Team trafen, dass voll motiviert und spielstark agierte, so dass wir folgerichtig und leider auch verdient in einem letzten Endes doch unterhaltsamen Spiel mit 4:6 verloren. Alles in allem ein noch guter Auftritt mit satten 108 Spielminuten und es spricht für das Team, dass wir auch bei etwas müden Auftritten wie an diesem Tag noch meistens die Oberhand behalten. Es spielten alle Jungs bis auf die pausierenden Marco und Ruben

WFV-Spieltag beim SC Hohenhaslach am 30.09.2018

Den zweiten WFV-Spieltag bestritten wir mit einem Team beim SC Hohenhaslach. Leider trat ein Team in unserer Gruppe nicht an, so dass wir nur 4 Spiele bestreiten konnten. Diese wurden jedoch sehr schön gespielt und konnten bis auf ein Unentschieden gegen den VfL Gemmrigheim allesamt gewonnen werden. Gewechselt werden musste nahezu nicht, so dass wieder viel Spielzeit angesagt war. Die Trainer bedanken sich bei Sandro Socci für die Betreuung der Jungs an diesem Spieltag. Es spielten Alessandro, Arianit, Andrei, Davide, Lenn und Rayan aus der U8

9. Platz in der Silberrunde beim Internationalen Neuenhain-Cup des

FV Neuenhain am 29.09./30.09.2018

Unser erstes Übernachtungsturnier bestritten wir beim FV Neuenhain, der zum dritten Mal den U9-Neuenhain-Cup durchführte. Das Teilnehmerfeld des sehr hochklassigen und internationalen Turniers bestand aus Teams wie Manchester City, Bayern München, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, etc. Mit 48 Teams am Start gestaltete sich das Warmmachen aufgrund beengter Platzkapazitäten etwas schwierig. Jedoch konnten wir unser erstes Spiel gut und verdient mit 3:1 gegen den SC Ludwigshafen gewinnen. Es folgte das Duell gegen Bayer 04 Leverkusen und die Aufregung der Jungs war deutlich spürbar. Stand es zwei Minuten vor Schluss der 15 Spielminuten noch 1:1, so konnten wir dem letzten Druck nicht mehr standhalten und verloren noch 1:3. Das Folgespiel gegen die Grasshoppers Zürich gaben wir beim zwischenzeitlichen 1:1 nach zwei vergebenen Großchancen aus der Hand und verloren dies ebenfalls in der Schlussphase mit 1:3. Somit war der Einzug in die Goldrunde verwehrt. Leider ließen sich die Jungs für das erste Silberrundenspiel nicht mehr richtig motivieren, so dass unsere leider verdiente 1:3-Niederlage gegen Technofutbol Wien die logische Folge war. Am Folgetag konnten wir uns wieder fangen, spielten im ersten Spiel gegen den sehr gut aufgelegten TSV Neustadt und späteren Silberrundengewinner nur 2:2, so dass uns ungeachtet eines 5:0-Sieges gegen FC Oberrosbach der Einzug in die Finalrunde der Silberrunde ebenfalls verwehrt blieb. Es folgte jedoch eine Trotzreaktion, so dass wir durch gute Spiele in der letzten Runde noch die Teams von Makkabi Frankfurt, Polonia Warschau und den SC Ludwigshafen hinter uns ließen. Alles in allem ein versöhnlicher Abschluss nach einem zweitägigen Auf und Ab. Im richtigen Kontext eingebettet, können wir zufrieden sein. Die Organisation bei Großturnieren solcher Art, sollte jedoch aufgrund diverser und offensichtlicher Missstände, die repräsentativ seitens vieler Teams bemängelt wurden, dringend verbessert werden. Es spielten Romeo, Niklas, Ivan, Arda, Ruben, Mattia, Marco, Gabriel, Melik und Lukas

Trainingsspiele gegen den DJK Ludwigsburg am 27.09.2018

Gegen das jahrgangsgleiche Team des DJK Ludwigsburg, spielten wir am Donnerstag zu unseren Trainingszeiten lockere Trainingsspiele auf dem 7er-Feld. Leider agierten unsere Jungs wie eine Woche zuvor im Punktspiel gegen Löchgau größtenteils etwas schwerfüßig, so dass unsere Stärken nur teilweise zum Ausdruck kamen. Wir hatten es jedoch auch mit dem DJK mit einem Team zu tun, dass spiel- und laufstark ist. Am Ende stand nach 4 Spielblöcken und 70 Minuten Spielzeit eine ausgeglichene Bilanz im Raum. Die Spiele waren locker und die Spielzeiten nahezu gleichverteilt, so dass die Jungs sicherlich ihren Spaß hatten. Es spielten alle Jungs

WFV-Spieltag beim TSV Affalterbach am 23.09.2018

Wie in der vergangenen Saison, starteten wir unseren ersten WFV-Spieltag in Affalterbach mit den beiden Teams grün und blau, so dass viel gespielt und wenig gewechselt werden musste. Bei etwas windigem, aber glücklicherweise noch trockenem Wetter, stand am Ende nach insgesamt 13 Spielen und satten 130 Spielminuten für beide Teams bei nur einem „Punktverlust“ gegen die motivierten und kämpferisch starken Jungs des SGV Murr, eine sehr gute spielerische Bilanz zu Buche. Wichtig war aber, dass in beiden Teams auf allen Positionen voll rotiert und locker und viel gespielt wurde. Es spielten Alessandro, Melik, Mattia, Marco, Lukas, Ruben, Niklas, Andrei, Arda, Arianit, Davide und Ivan.

Auswärtssieg in der Quali-Staffel 14 gegen die Spvgg Hirschlanden-Schöckingen III am 22.09.2018

Unser zweites Spiel in der E-Junioren-Staffelrunde bei der Spvgg Hirschlanden-Schöckingen, konnten wir von Anfang an souverän gestalten. Durch breites Spiel konnten wir schnell einige Tore erzielen, obwohl leider teilweise zu viel Eigensinn bei Chancen, das unsererseits auf dem 7er-Feld bereits früher gezeigte Kombinationsspiel, konterkarierte. Am Ende konnten wir uns mit 17:2 durchsetzen, aber wir wissen das Ergebnis in den entsprechenden Kontext einzubetten und richten unseren Fokus auf die weitere mannschaftliche und individuelle Entwicklung. Es spielten Alessandro, Niklas, Ivan, Arda, Ruben, Mattia, Marco, Gabriel, Melik, Andrei und Davide

Auftaktsieg in der Quali-Staffel 14 gegen den FV Löchgau III am 20.09.2018

Mit dem vorgezogenen Heimspiel in der Quali-Staffel 14, starteten wir unsere Premiere in der Staffelrunde der E-Junioren gegen die Jahrgangskollegen auf dem 7er-Feld. Bei sommerlichen Temperaturen taten wir uns in der ersten Halbzeit etwas schwer, einerseits weil die Jungs etwas schwerfüßig agierten und der jüngst gezeigte Spielfluss nur teilweise vorhanden war, andererseits weil motivierte und bissige Löchgauer uns das Leben auch schwer machten. So ging es mit einem 3:3 in die Halbzeit. Mit Beginn der zweiten Halbzeit gerieten wir in Rückstand, ehe sich dann die Jungs auf Ihr Spiel besinnen konnten und am Ende ein 9:5-Arbeitssieg eingefahren werden konnte. Ein etwas holpriger Start zum Auftakt mit teils eklatant vergebenen Chancen, die aber auch vom starken Löchgauer Keeper pariert wurden, aber wir schauen weiter positiv nach vorne. Es spielten Romeo, Niklas, Ivan, Lukas, Ruben, Mattia, Marco, Gabriel, Melik und Arianit

2. Platz beim U10-Wasen-Cup des VfL Gemmrigheim am 16.09.2018

Wie genau eine Woche zuvor, trafen wir in Gemmrigheim beim 1. Wasen-Cup auf dem 7er-Feld ausschließlich auf Teams des Jahrgangs 2009. Nach einer bitteren Auftaktniederlage gegen den TGV Beilstein, konnten wir drei verdiente Siege u.a. auch gegen das spielstarke Heimteam des VfL Gemmrigheim hinlegen, so dass wir die Gruppe wiederum überraschend als Gruppenerster abschlossen. Da bei diesem Turnier keine Halbfinale ausgespielt wurden, zogen wir direkt ins Finale und trafen hier auf den FV Löchgau. Obwohl wir dieses Spiel etwas defensiv starteten und mehr mit Kampf als mit Spiel führten, konnten wir uns gegen druckvolle und spielstarke Löchgauer wehren und hatten kurz vor Schluss sehr gute Chancen, sogar den Führungstreffer zu erzielen. Nach dem Ausbleiben dieser Chancen kassierten wir kurz vor dem Schlusspfiff leider den Siegtreffer der Löchgauer. Trainer und Eltern waren aber an diesem Tag sehr stolz auf das, was geleistet wurde, denn das mannschaftliche Auftreten war sehr gut. Wir hoffen, dass die Jungs sich hierauf aufbauend langsam, aber stetig weiter entwickeln können. Es spielten Alessandro, Melik, Mattia, Marco, Lukas, Ruben, Niklas und Ivan.