SGV Freiberg Fußball

 

OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG

SAISON 2014/15


wfv-Pokal: Halbfinalspiele wurden ausgelost – Präsident Herbert Rösch fungierte als Losfee.

Ein glückliches Händchen bewies Präsident Herbert Rösch mit der theoretisch möglichen Halbfinalpaarung SGV Freiberg Fußball gegen FSV 08 Bissingen. Es liegt nun allein am FSV 08 mit einem Sieg gegen den SSV Reutlingen dieses Bezirks-Highlight zu realisieren, zu dem Bissingen als unterklassiger Verein das Heimrecht hätte!

Der Teilnehmerkreis für das Halbfinale stand bereits zur Hälfte. Mit dem SGV Freiberg Fußball und dem FV Ravensburg konnten sich im Viertelfinale die beiden Oberligisten gegen die Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach und SV Stuttgarter Kickers jeweils mit 1:0 durchsetzen.

Die restlichen Viertelfinalspiele des SSV Ulm 1846 Fußball gegen die TSG Balingen und das Spiel FSV 08 Bissingen gegen SSV Reutlingen 05 Fußball konnten beide aus Sicherheitsgründen zu den vorgesehenen Terminen nicht stattfinden. Auf den – alternativ zu den gesperrten Stadionplätzen – zur Verfügung gestandenen Kunstrasenanlagen konnten die „Risikospiele“ nicht organisiert werden.

Die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele werden in Absprache mit den beteiligten Vereinen vorgenommen.

 

Ergebniss der Halbfinalauslosung:

FV Ravensburg – Sieger aus SSV Ulm 1846 / TSG Balingen

SGV Freiberg Fußball - Sieger aus FSV 08 Bissingen / SSV Reutlingen

 

Neu angesetzte Viertelfinalpartien:

24.03.2015, 19.00 Uhr: SSV Ulm 1846 vs. TSG Balingen

21.02.2015, 15.00 Uhr: FSV 08 Bissingen vs. SSV Reutlingen


Die beiden Halbfinalspiele werden voraussichtlich im April 2015 stattfinden. Die genaue Terminierung findet in Absprache mit den Vereinen statt.


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 15. Spieltag / Samstag, 08.11. / 14:30

FV Ravensburg vs. SGV Freiberg Fußball  4:1 (1:0)

PRESSESPIEGEL:

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 14. Spieltag / Samstag, 01.11. / 14:30

SGV Freiberg Fußball vs. FC G. Friedrichstal 3:2 (1:0)

Nach sechs Spielen ohne Sieg wurde der "Bock umgestoßen". Hochverdienter 3:2-Erfolg gegen die Germanen.

 

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 13. Spieltag / Samstag, 25.10. / 15:30

TSG Balingen vs. SGV Freiberg Fußball  1:1 (1:1)

PRESSESPIEGEL:

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>

ZOLLERN-ALB-KURIER >>


OBERLIGA BADEN-WÜRTT. / NACHHOLSPIEL / Mittwoch, 22.10. / 19:30

SSV Ulm 1846 vs. SGV Freiberg Fußball 1:0 (1:0)

Unnötige Niederlage beim Angstgegner. Freiberg das bessere Team.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 12. SPIELTAG / Samstag, 18.10. / 15:30

SGV Freiberg Fußball vs. FSV Hollenbach  2:2 (2:1)

Durch das dritte Remis in Folge tritt Freiberg weiter auf der Stelle.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


Überreichnung des

Württembergischen Meister-Wimpels, Saison 2013/14.

Mit etwas Verspätung erhielt vor dem Spiel gegen Hollenbach der SGV Freiberg Fußball aus den Händen des Spielausschussvorsitzenden Dieter Mäußnest, den Meisterwimpel für den bestplatzierten WFV-Verein in der Oberliga BW. Diesen Titel erreichte der SGV nun das zweite Mal in Folge. Das Bild zeigt Kapitän Sebastian Bortel und Präsident Emir Cerkez bei der Entgegennahme des Wimpels, rechts Dieter Mäußnest WFV.


KINDER DES KJH BADEN-BADEN UND KINDER VOM JUGENDHAUS FREIBERG ESKORTIERTEN DIE SPITZENTEAMS.

Auf Initiative des SGV Freiberg Fußball eskortierten Jugendliche aus dem Kinder- und Jugendheim Baden-Baden und Kinder vom Freiberger Jugendhaus, die beiden Mannschaften auf das Spielfeld. Für die Mädchen und Jungs ein tolles Erlebnis und eine willkommene Abwechslung, die gerne eine Wiederholung erfahren wird! Wir bedanken uns nochmals beim KSC für die spontane Unterstützung und Verpflegung der Kinder bei der Pressekonferenz!


TESTSPIEL / Freitag, 26.09. / 19:00 / in Bissingen

FSV 08 Bissingen vs. SGV Freiberg Fußball 2:5 (1:2)

Bedingt durch den UEFA-Regionen-Cup in der Slowakei, in dem der WFV als Länderpokalsieger den DFB vertritt, wurden die Verbandsspiele beider Nachbarvereine verlegt. Ein Testspiel gegeneinander bot sich somit an.

Es entwickelte sich ein flottes "Miniderby" in dem auf Freiberger Seite die Spieler mit derzeit weniger Einsatzzeiten die Chance nutzen konnten, sich "in Erinnerung" zu bringen. Der SGV spielte mit:

Ferdek (Tor), Fausel, Dannhäuser, Lorch, Oubeyapwa - Mamba (74. Kuengienda), Januzi (46. Jung), Kuengienda (46. Kutlu), Joas - Zabec (74. Grellmann), Grellmann (46. Hemmerich). Tore: 0:1 (18') Mamba, 1:1 (29') Gorgoglione, 1:2 (32') Zabec, 2:2 (52') Länsitalo, 2:3 (57') Joas, 2:4 (78') Kutlu, 2:5 (89') Kutlu


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 8. SPIELTAG / Samstag, 20.09. / 15:30

SGV Freiberg Fußball vs. Bahlinger SC  2:3 (2:0)

Nach 2:0 Halbzeitführung das Fußballspielen eingestellt. "Leistung" in Hälfte zwei erschreckend und ernüchternd! Sieg der Gäste verdient.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 7. SPIELTAG / Samstag, 13.09. / 15:30

SSV Reutlingen 05 vs. SGV Freiberg Fußball 1:2 (0:1)

Hochverdienter Auswärtssieg an der Kreuzeiche. Freiberg versäumte eine vorzeitige Entscheidung und musste nach dem Anschlusstreffer in der Schlussviertelstunde noch um den Sieg bangen. Hemmerich und Ismaili trafen für den SGV.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


WFV VERBANDSPOKAL ACHTELFINALE / Mittwoch, 10.09. / 17:00

Spfr Dorfmerkingen vs. SGV Freiberg 5:6 n.E. (2:2) (1:0)

In einem typischen Pokalkampf verlangte Dorfmerkingen dem Oberligisten alles ab. Freiberg im Elfmeterschießen der glücklichere. "Matchwinner" Henning Bortel trifft und hält drei Elfmeter. Kutlu, Rummel, Ismaili und Muzliukaj nicht im Aufgebot, Zagaria und Öztürk zunächst nur auf der Bank.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 6. SPIELTAG / Samstag, 06.09. / 15:30

SGV Freiberg Fußball vs. Freiburger FC  5:0 (2:0)

Freiberg landet einen überlegenen 5:0-Erfolg der auch in dieser Höhe gegen die tapferen Südbadener verdient war. Nach nervöser Anfangsphase kam Freiberg immer besser ins Spiel und brachte sich mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause (43., 45.+2) auf die Siegerstraße.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 5. SPIELTAG / Sonntag, 31.08. / 14:00

Stuttg. Kickers II vs. SGV Freiberg Fußball  1:1 (0:0)

Enttäuschende Punkteteilung auf Degerlochs Höhen. Stuttgarter Kickers II bleiben Angstgegner der Freiberger. Streli Mamba bringt Freiberg in der 64. Minute per Foulelfmeter in Führung. Hakan Kutlu vergibt Elfmeterchance in der 32. Minute. Ausgleichstreffer durch Copolla-Freistoß in der 93. Min. letzte Aktion des Spiels.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


Der SGV Freiberg Fußball bedankt sich bei der VR-Bank Neckar-Enz für Torprämienscheck.

Mit 72 erzielten Toren in der Saison 2013/14 erreichte das Freiberger Oberligateam eine Torprämie in Höhe von 2.399,76 €. Seit vielen Jahren unterstützt die Bank den Oberligisten mit einer Prämie von 33,33 € für jedes geschossene Tor. Die Prämie für die vergangene Saison stellt das bisherige Rekordergebnis dar. Der SGV bedankt sich herzlich und freut sich, dass die VR-Bank Neckar-Enz diese großzügige Prämientradition auch in der laufenden Saison fortsetzt. Der Scheck wurde vor dem letzten Heimspiel gegen den VfR Mannheim durch den stellv. Vorstandsvorsitzenden Jürgen Jetter (im Bild rechts) dem SGV Präsidenten Emir Cerkez (links) und dem Kapitän des Oberligisten Sebastian Bortel ausgehändigt.


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 4. SPIELTAG / Mittwoch, 27.08. / 18:00

SGV Freiberg Fußball vs. VfR Mannheim  3:1 (1:0)

Im Mittwoch-Spiel der "englischen Woche" ein verdienter Sieg, durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Doppeltorschütze Hakan Kutlu überragend - Gegentor in der Schlußminute.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


Tevfik Altindag zu Adanaspor!

Der Wechsel von Tefvik Altindag zum türkischen Zweitligisten Adanaspor ist nun offiziell. Beide Vereine wurden sich über die Transfermodalitäten des beim SGV unter Verteag stehenden Mittelfeldspielers einig.


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 3. SPIELTAG / Samstag, 23.08.2014

VfR Aalen II vs. SGV Freiberg Fußball  2:0 (0:0)

Im ersten Auswärtsspiel beim Zweitliganachwuchs des VfR Aalen handelt sich Freiberg gleich die erste Niederlage ein. In einer hochklassigen Oberligabegegnung kontrollierte Freiberg besonders in der ersten Hälfte das Spiel ohne jedoch für große Torgefahr sorgen zu können. Was dennoch in Richtung Tor kam, war eine sichere Beute des herausragenden U19-Europameisters Oliver Schnitzler im Aalener Tor. Bei Freiberg fehlte die mannschaftliche Geschlossenheit und die Durchschlagskraft in der Offensive. Die Entscheidung brachte ein Konter in der 72. Min. durch Steffen Kienle, dem allerdings ein klares Foulspiel voranging. Das 2:0 in der Nachspielzeit, musste ein einschließlich Torspieler Henning Bortel aufgerückter SGV, zwangsweise in Kauf nehmen.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LB >>


Demis Jung
Denis Zagaria
Joshua Trefz

Letzte Veränderungen im Spielerkader.

Demis Jung kommt vom FC Nöttingen und Denis Zagaria auf Leihbasis zurück vom VfB Stuttgart II

Demis Jung kommt aus dem aktuellen Regionalligakader des FC Nöttingen auf den Wasen. Der 1,88 große, 26-jährige Defensivspieler absolviert ein Praktikum im Kreis Ludwigsburg und ist aus diesem Grund zeitlich nicht mehr in der Lage am Training des Regionalligisten teilzunehmen. Jung bringt mit 91 Oberliga- und 49 Regionalligaeinsätzen Erfahrung in das Team vom Freiberger Oberligisten und soll „auf der Sechs“ zum Einsatz kommen.

 

Die Rückkehr des erst im Juni zum VfB Stuttgart II gewechselten Denis Zagaria kommt überraschend. Den Sprung ins Profimilieu konnte der 21-jährige Freiberger, zumindest in seinem ersten Versuch, leider nicht realisieren. Zagaria hatte beim VfB Integrationsschwierigkeiten. Der ausschlaggebende Punkt für die Ausleihe sind jedoch persönliche Gründe im privaten Umfeld des Spielers. Er hat darum gebeten die Saison in Freiberg zu Ende spielen zu können. An der Rückennummer und Spielposition wird sich wohl nichts ändern.

 

Joshua Trefz, der aus der U19 des SGV in den Oberligakader aufrückte hat den SGV derweil verlassen. Der 19-jährige Abwehrspieler hat sich dem TSV Eltingen angeschlossen.


OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 2. SPIELTAG / Samstag, 16.08. / 15:30

SGV Freiberg Fußball vs. SV Kick. Pforzheim 0:0

Freiberg kommt gegen solide Pforzheimer über ein Remis nicht hinaus. Diesmal bringt auch eine leichte Steigerung in Hälfte zwei keine Wende mehr. Die Gäste erkämpfen sich verdient einen Punkt.

PRESSESPIEGEL:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LUDWIGSBURG >>

MARBACHER ZEITUNG >>


Shaban Ismaili vom Waldhof an den Wasen

Für die linke Defensivseite hat der SGV Freiberg den 25-jährigen vom Regionalligisten SV Waldhof Mannheim verpflichtet. Shaban spielte in der Jugend beim TSV Elringen und wechselte dann zum VfB Stuttgart, wo er auch die ersten Jahre seiner Aktiven Zeit in der U23 verbrachte. Seine weiteren Stationen waren RB Leipzig und die SG Sonnenhof Großaspach.


Auch Sebahattin Öztürk kommt vom Waldhof

Vom SV Waldhof Mannheim wechselt der 23-jährige, 1,68 "große", schnelle und technisch starke Linksfuß Sebahattin Öztürk nach Freiberg. Schon zuvor war mit Shaban Ismaili ein Spieler des Regionalligisten beim SGV gelandet.

Öztürk wechselte zur Vorsaison vom Unterländer Bezirksligisten FC Union Heilbronn zum SV Waldhof, wo er in der Saison 2013/14 auf 14 Einsätze kam. Einsetzbar ist der in Heilbronn geborene und wohnhafte Türke im offensiven Mittelfeld sowie auf beiden Außenpositionen.


Endlich wieder Fußball "dohoim"!

Saisonstart der FUSSBALLWELTMEISTERAMATEURE

 

OBERLIGA BADEN-WÜRTTEMBERG / 1. SPIELTAG / Samstag, 9.8.2014 / 15:30

SGV Freiberg Fußball vs. Kehler FV   4:1 (1:1)

Der von den Fans sehnlichst erwartete Heimsieg zum Saisonauftakt ist gelungen. Der SGV schöpfte erst in der 2. Halbzeit sein Potential aus.

BERICHTE FOLGEN:

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

WEBZEITUNG LUDWIGSBURG >>


WFV-VERBANDSPOKAL 2014/15 / 3. RUNDE / Mittwoch, 06.08.2014 / 19:00

SKV Rutesheim vs. SGV Freiberg Fußball    0:2 (0:1)

Pflichtsieg in Rutesheim war kein Maßstab für den Saisonauftakt.

Auf ungewohntem Geläuf begann Freiberg vielversprechend und ging bereits in der 7. Spielminute in Führung. Marius Kunde flankte maßgerecht und Bastian Joas köpfte ein. Danach löste sich Rutesheim vom Freiberger Druck und gestaltete das Spiel offen. Bei mehr Kaltschnäutzigkeit vor dem Tor hätte der Landesligist durchaus zum Ausgleich kommen können. Erst als der kurz zuvor eingewechselte Pascal Hemmerich in der 76. Min. einen zu kurz abgewehrten Kutlu-Freistoß abstaubte, war das Spiel entschieden.


WFV-VERBANDSPOKAL 2014/15 / 2. RUNDE / Mittwoch, 30.07.2014

SpVgg Gröningen-Satteldorf vs. SGV Freiberg  2:8 (1:3)

Freiberg beim überforderten Bezirksligisten im Schongang in Runde 3.

Einen Tag vor der Reise ins Trainingslager am Gardasee reiste Ramon Gehrmann mit nur 14 Feldspielern an und testete zudem erstmals ein alternatives Spielsystem mit einer Dreierkette. Nach der schnellen 2:0-Führung (9. und 13. Min.) war in diesem Pokalspiel "die Luft raus" und der Oberligist tat nicht mehr als nötig. Gastgeschenke hatte der SGV auch im Gepäck, denn beiden Gegentoren gingen kapitale Abwehrfehler voraus!  JoP

Tore: Jeremias Lorch (9.), Streli Mamba (13./24.), Hakan Kutlu (51./90.), Spetim Muzliukaj (64./70./84.)


WFV-VERBANDSPOKAL 2014/15 / 1. RUNDE / Samstag, 26.07.2014

Spf Schw. Hall vs. SGV Freiberg Fußball  0:3 (0:0)

SGV wird seiner Favoritenrolle bei den Sportfreunden gerecht. Souveräner Erfolg stand nie in Frage.

Nur eine Halbzeit hielt das Abwehrbollwerk der Gastgeber, die konzentriert und engagiert die Räume eng machten. Hall ließ wenig zu und wenn es doch mal gefährlich wurde beendete der Verbandsligist mit rustikalem Zweikampfverhalten die Freiberger Offensivaktionen. In der Offensive boten die Sportfreunde ihren Fans sehr wenig. Freiberg war hoch überlegen und kontrollierte das Spiel. Den "Türöffner" zum 1:0 Führungstreffer in der 51. Minute durch Onesi Kuengienda, bereitete Jannik Dannhäuser über die linke Seite herrlich vor. Danach versuchte Schw. Hall mitzuspielen und so ergaben sich Räume für den Oberligisten, den Hakan Kutlu (64.) und Streli Mamba (78.) mit einem Traumtor nutzten. JoP


SGV Fußball Sieger beim 6. KSK-Amateur-Cup.

1:0-Zittersieg im Endspiel der 30. Auflage gegen den FSV 08 Bissingen.

Die harte Vorbereitungsphase mit Trainingseinheiten selbst zwischen den Turnierspielen ging am Gastgeber nicht spurlos vorbei. Trotzdem war Trainer Ramon Gehrmann mit dem momentanen Leistungsstand seines Teams zufrieden. Im Endspiel ging aber bei den Freibergern, die „stehend k.o.“ wirkten nicht mehr viel.

BIETIGHEIMER ZEITUNG >>

LUDWIGSBURGER KREISZEITUNG >>

WEBZEITUNG LUDWIGSBURG >>


Shaban Ismaili kommt vom Waldhof an den Wasen

Für die linke Defensivseite hat der SGV Freiberg den 25-jährigen vom Regionalligisten SV Waldhof Mannheim verpflichtet. Shaban spielte in der Jugend beim TSV Elringen und wechselte dann zum VfB Stuttgart, wo er auch die ersten Jahre seiner Aktiven Zeit in der U23 verbrachte. Seine weiteren Stationen waren RB Leipzig und die SG Sonnenhof Großaspach.


Bastian Joas kommt von den Stuttgarter Kickers

Mit Joas (21) kommt ein weiterer Perspektivspieler auf den Freiberger Wasen. Der 1,84 große offensive Mittelfeldspieler hatte 63 Oberliga-Einsätze für die „kleinen Blauen“, in denen er besonders gegen Freiberg überzeugen konnte. In beiden Spielen der vergangenen Saison kam er zu Toren, wobei der 2:3 Siegtreffer in der Schlussminute des Rückrundenspiels den Freibergern noch gut im Gedächtnis sein dürfte. Der Ex-Hollenbacher, der über die U17-Junioren-Bundesliga des VfB Stuttgart zu den Kickers kam, möchte nun beim SGV Freiberg Fußball – unter seinem Ex-Jugendtrainer Ramon Gehrmann – den nächsten Karriereschritt gehen.


Streli Mamba kommt vom Ligarivalen TSV Grunbach

 

Der in Göppingen geborene 20-jährige Deutsch-Kongolese spielte mit der U17 des VfB Stuttgart in der Bundesliga Süd/Südwest und mit der U19 des 1. FC Kaiserslautern ebenfalls in der höchsten Juniorenliga Deutschlands. Der torgefährliche Mittelfeldspieler kommt aktuell vom Ligarivalen TSV Grunbach, zu dem er in der Winterpause gewechselt hatte.


Mit Patrick Nonnenmann kommt ein „Einheimischer“

 

Patrick „startete“ seine Fußballkarriere im Alter von fünf Jahren als SGV-Bambini und setzte diese dann später beim VfB Stuttgart und im letzten A-Juniorenalter beim KSC fort. Sein weiterer Wertegang führte ihn durch die Regionalligen Süd (KSC II), Nord (Hertha BSC II), West (TuS Koblenz) und zuletzt Südwest (SVN 1929 Zweibrücken). Mit seinen 24 Jahren bringt der 1,88 große Innenverteidiger, der als A-Junior Rio Ferdinand als Vorbild hatte und für Arsenal London schwärmte, die Erfahrung von 61 Regionalliga-Einsätzen mit auf den Wasen.


Archivbild
Archivbild

Pascal Hemmerich zieht es zurück auf den Wasen

Zwei Spielzeiten sammelte Hemmerich beim Verbandsligisten VfB Neckarrems Spielpraxis und erzielte beim Nachbarn zahlreiche Tore. Der 22-jährige, 1,85 große Stürmer kommt mit breiter Brust und gestärktem Selbstvertrauen zurück zum SGV, dessen Trikot er bereits in 16 Oberligaspielen trug. „Bei seinem SGV jetzt den nächsten Schritt machen“ und auch in der Oberliga erfolgreich auf Torejagd gehen ist das Ziel des kopfballstarken Stoßstürmers.


Archivbild
Archivbild

Auch Grellmann wieder im SGV-Trikot

Nach einem Jahr beim Landesligisten SpVgg 07 Ludwigsburg zog es Niko zurück an den Wasen wo er im NLZ die entscheidende Zeit seiner Ausbildung hatte. Mit der U17 schaffte er zusammen im Team mit Tobias Fausel den Aufstieg in die B-Junioren Bundesliga und spielte dann zwei weitere Jahre im Junioren-Oberligateam der U19 des SGV. Niko hat seine Stärken in der Offensive und wird sein Talent unter Trainer Ramon Gehrmann mit Sicherheit weiter entwickeln. Integrationsprobleme dürften keine bestehen, denn mit Jeremias Lorch, Tobias Fausel, Shaibu Obeyapwa, Dennis Zagaria und Moritz Welz, trifft er auf „alte Kameraden“ aus gemeinsamen SGV-NLZ-Zeiten!


Archivbild
Archivbild

Fausel kehrt zum SGV Freiberg Fußball zurück

Der 20-jährige Tobias Fausel ist der zweite Neuzugang des Fußball-Oberligisten für die kommende Saison. Der Defensivspieler passt exakt ins Anforderungsprofil der Freiberger: Hochtalentiert, jung und entwicklungsfähig. Fausel wechselte 2013 von den A-Junioren der Stuttgarter Kickers zum Süd-Regionalligisten Spvgg Greuther Fürth II. Er konnte sich dort aber keinen Stammplatz erobern und kehrt nun zum SGV zurück, mit dem er mit den B-Junioren in der Saison 2010/11 den Aufstieg in die Bundesliga Süd/Südwest erreicht hat. Danach spielte er bei den A-Junioren in der EnBW Oberliga BW, bevor er zu den St. Kickers in die A-Jun. Bundesliga wechselte.


Kuengienda erster Neuzugang beim SGV

Onesi Kuengienda vom Regionalligisten SSV Ulm ist der erste Neuzugang des SGV Freiberg für die kommende Saison. "Wir sind froh, dass das geklappt hat. Ich freue mich auf den Spieler", sagt SGV-Trainer Ramon Gehrmann nach dem Transfer des 21-Jährigen, der die Staatsbürgerschaft des Kongo und von Frankreich besitzt. Für den Kongo absolvierte der in Reutlingen aufgewachsene Kuengienda 2 Länderspiele in der U 21 und U20. Er wechselte 2013 vom SSV Reutlingen nach Ulm, hatte 15 Einsätze in der Regionalliga bei denen er zwei Tore erzielte. Der 1,90 m große Allroundstürmer ist in der Offensive vielseitig einsetzbar.


Mitgliederversammlung

2015/16, 16.06.2017

EHRUNGEN UND

KURZBERICHT

SPIELE / TABELLEN ALLER TEAMS