Von links: Timo Werder (Regionaldirektor VR-Bank Neckar-Enz eG), Steven Kröner (Kapitän der 1. Mannschaft), Emir Cerkez (Präsident SGV Freiberg Fußball)

VR-Bank Neckar-Enz eG überreicht Torprämien-Scheck

Freiberg, 22.09.2019 – Vor dem Oberliga-Topspiel gegen den SV Stuttgarter Kickers erhält der SGV Freiberg Fußball einen Scheck über 2.190 Euro.

Die VR-Bank Neckar-Enz unterstützt die erste Mannschaft des SGV Freiberg Fußball seit vielen Jahren mit einer Torprämie von 30 € pro Treffer. Mit 73 geschossenen Toren in der Oberliga-Saison 2018/2019 erreichten die Fußballer eine Torprämie von 2.190 Euro.

Der Torprämien-Scheck wurde vor dem Oberliga-Highlight gegen den SV Stuttgarter Kickers von Timo Werder, Regionaldirektor der VR-Bank Neckar-Enz, übergeben. Auch für die Saison 2019/2020 bleibt die VR-Bank Neckar-Enz eG dem SGV Freiberg Fußball treu und hat wiederum eine Torprämie in Höhe von 30,00 Euro ausgesetzt.

Der SGV bedankt sich bei der VR-Bank Neckar-Enz für das jahrelange Torprämien-Sponsoring und freut sich, dass diese Tradition auch in der neuen Saison seine Fortsetzung findet!


BERICHT ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG

FÜR DAS GJ 2017/18

vom Freitag, 31. MAI, 19.00 Uhr, in der Stadiongaststätte zum Kosta,
Freiberg a. N., Talstraße 17

 

BERICHT >>

BILDERSHOW >>


Schweitzer-Chemie neuer Premiumpartner des
SGV Freiberg Fußball

Forschen und entwickeln. Beraten und betreuen. Produzieren und liefern. All das geschieht unter dem Markendach, auf dem soliden Firmenfundament von Qualität, Vertrauen und Zuverlässigkeit, des Freiberger Unternehmens.

Im Mittelpunkt steht hierbei das motivierte, harmonische Miteinander im Tagesgeschäft von Schweitzer-Chemie. Also die Eigenverantwortung durch klar definierte Zuständigkeiten. Und die Teamstärke durch transparentes, effizientes Zusammenspiel. Vor allem jedoch: Die Identifikation mit dem Kundenbedarf, als Taktgeber unserer Aktivitäten.

Auf einen Nenner gebracht ließe sich das Ganze wohl mit dem Begriff „Zusammenarbeit“ beschreiben. Hier bei uns ist das ganz einfach nur „die Freude am gemeinsam Erreichten“. Das Wir-Gefühl als großes Plus von Mensch zu Mensch - so stimmt die Chemie.

Wir bedanken uns recht herzlich, freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der die "Chemie" stimmt und über das gute Gefühl gemeinsam etwas erreichen zu können.

INFORMATION ZUR TRIBÜNENNUTZUNG

Die Tribüne ist nach der Demontage der beanstandeten Schalensitze, im Block A und C wieder - mit bereitgestellten Sitzkissen, die Sie am Stadioneingang mitnehmen können und im Idealfall dort auch wieder abgeben - nutzbar.

Ab der Saison 2018/19 wird für die überdachten Tribünen-plätze - nach 2 Jahren Einnahmeausfall - wieder ein Zuschlag erhoben.


Übergabe des Förderbetrages durch Roberto Giunta SAP, CSE und CSR-Ansprechpartner (Bildmitte) an SGV-Präsident Emir Cerkez (Rechts) und an den Projektpaten des SGV, Sigfried Eisebraun.
Übergabe des Förderbetrages durch Roberto Giunta SAP, CSE und CSR-Ansprechpartner (Bildmitte) an SGV-Präsident Emir Cerkez (Rechts) und an den Projektpaten des SGV, Sigfried Eisebraun.

SAP fördert ehrenamtliches Integrationsmodell des SGV

 

Mit einem Förderbetrag in Höhe von 3.500 € möchte der größte Softwarehersteller Europas das Projekt des SGV Freiberg Fußball „Integration durch Zusammenspiel. Wir machen das – täglich!“ – aufrecht erhalten.

 

Sportvereine leisten seit jeher, neben ihren eigentlichen Vereins-zielen, durch die Integration von Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Insbesondere Mannschaftssportarten wie Fußball vermitteln Teamfähigkeit, soziales Verhalten und Zusammengehörigkeit. Ergänzend zu dem ehrenamtlichen Engagement vieler Helfer in der Erstaufnahme von Flüchtlingen, ist diese Aufgabe ein entscheidender Faktor zur Integration in unsere Gesellschaft.

 

Der SGV Freiberg Fußball engagiert sich seit 2013 für Asylbewerber in vielerlei Hinsicht, übernahm Behördengänge auf die unterschiedlichsten Ämter, organisierte Deutschkurse, vermittelte bisher drei von ihnen einen Arbeitsplatz, so dass sie heute nicht mehr auf Unterstützung des Staates angewiesen sind und mittlerweile sogar eigene kleine Wohnungen beziehen konnten.

 

Durch ein erweitertes Netzwerk und finanzielle Unterstützung möchte dieses Projekt nun gerne zusätzliche Aufgaben und Probleme übernehmen, die allein ehrenamtlich nicht zu bewältigen sind. Ohne Sponsoring sind dem sozialen Projekt in seiner Effizienz leider enge Grenzen gesetzt. Das großzügige und spontane Engagement von SAP macht Mut, weitere Projektsponsoren finden zu können. Herzlichen Dank dafür, ganz besonders im Namen der Asylanten.

 

Der Fußballclub erlebt das Projekt als "Geben und Nehmen", denn die Dankbarkeit spiegelt sich darin wieder, dass sie in ihrer Freizeit stets gewillt sind im Verein ehrenamtlich zu helfen, völlig unabhängig davon, welche Tätigkeit es ist. Sie kommen gern, sind glücklich wenn sie dabei sein dürfen. Auch im Verein möchte man sie keinen Tag mehr missen.

 

Für den SGV Freiberg Fußball, der Sportler, Trainer, Funktionäre, Mitglieder und deren Familien aus 20 Nationen vereint, ist dieses Projekt nur ein Zeichen dafür, wie einfach Integration im Alltag gelebt werden kann. Er macht das – täglich!

DER ODER DIE SGV?

Gerne nehmen wir den freundlichen Hinweis unseres Homepage-Besuchers Wilfried aus Karlsruhe auf und klären was sich hinter den drei Buchstaben verbirgt. In der Tat – da hat unser badischer Freund völlig Recht – können das nur Sportfreunde aus der Region wissen, darüber hinaus wird es meist falsch interpretiert. Die Auflösung:

Das Kürzel SGV steht für

Sport- und Gesangverein. Also DER SGV!

Klingt komisch, is‘ aber so! „Die SGV“ geht also gar nicht!

Ein zugegeben seltener Vereinsname für einen reinen Fußballclub, der auf das Jahr 1946 zurückgeht. Fußball spielen die heutigen „SGV-ler“ freilich schon seit 1913.

 

Mehr informationen zum Vereinsnamen und -Logo als Download

Auszug aus dem 100-jährigen Jubiläumsbuch, Ausgabe 2013.

81_82 Logo und Vereinsfarben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 336.1 KB