EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG

gemäß § 10.1 der Vereinssatzung, am Freitag, dem 06.02.2015, 19.00 Uhr, im Vereinsheim Sportsbar unschlagbar, Talstraße 17, Freiberg a. N.

 

TAGESORDNUNG

1       Eröffnung der Versammlung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit, Verweis auf die Tagesordnung und eingegangene Anträge.

2       Begrüßung

         durch den Präsidenten des SGV Freiberg Fußball e. V., Emir Cerkez.

         Gedenkminute für unsere verstorbenen Mitglieder

3      Berichte

3.1   Bericht des Präsidenten

3.2   Bericht Finanzen

3.3   Bericht des Sportlichen Leiters

3.4   Bericht des SR-Beauftragten

3.5   Bericht der Senioren

3.6   Bericht des 1. Vorsitzenden des Freundeskreises

3.7   Bericht der Kassenprüfer

4      Entlastung des Präsidiums/Präsidenten

5      Satzungsänderung § 12 Präsidium: Anzahl der Mitglieder – Verringerung der Personenzahl mit Möglichkeit zur Betrauung zweier Ämter in Personalunion durch die MGV

6      Satzungsänderung § 13 Vereinsrat: Neufassung – Erweiterung des Aufgabengebietes und der Personenzahl

7      Wahlen

7.1   Präsidium: Vizepräsident und Stellvertreter

7.2   Vereinsrat

7.3   Ehrenrat

7.4   Kassenprüfer

8      Anträge, mit Begründung, sind bis zum 29.01.2015 an die Geschäftsstelle

        einzureichen:

        SGV Freiberg Fussball e.V., Emir Cerkez, Talstraße 17, 71691 Freiberg a. N.

9      Ehrungen

9.1   Rolf-Kruse-Gedächtnispreis

9.2   Mitgliederjubilare

Emir Cerkez, Präsident des SGV Freiberg Fußball e.V.

 


Bericht zur Mitgliederversammlung vom 06.02.2015

 

Der SGV Freiberg Fußball schließt das Geschäftsjahr 2013/14 mit einem Überschuss von 26.225,27 Euro ab. 19 Mannschaften im Sport- und Trainingsbetrieb!

 

52 stimmberechtigte Mitglieder des SGV Freiberg Fußball trafen sich am Freitag, dem 06.02.2015, um 19.00 Uhr zur Mitgliederversammlung des Geschäftsjahres 2013/14, im Vereinsheim Sportsbar unschlagbar.

Versammlungsleiter Karl-Heinz Zauchner eröffnet die Versammlung und stellt fest, dass die Mitgliederversammlung nach § 10.1 satzungsgemäß, unter Mitteilung der Tagesordnung, einberufen wurde. Laut § 10.4 der Satzung ist die Mitgliederversammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

Gegen die Tagesordnung gab es keine Einwände, es wurden keine Anträge gestellt.

 

Bericht des Präsidenten:

Emir Cerkez begrüßte die Mitglieder, Ehrenmitglieder und Ehrengäste und berichtete nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Gäste über das vergangene Geschäftsjahr 2013/14. Nachdem in der letzten MGV den Mitgliedern die angespannte finanzielle Lage des Vereins durchaus Sorgen bereiteten, konnte Präsident Cerkez diesmal von einem außergewöhnlich erfolgreichen Geschäftsjahr berichten.

Es wurde intensiv und vor allem erfolgreich an den Problemlösungen gearbeitet und das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen sondern belegte auch, dass die SGV-Fußballer „die Kurve“ genommen haben und sich auf dem richtigen Weg befinden.

Von den Verbindlichkeiten konnte der Verein 68.000 € zurückzahlen, wobei hier Einnahmen aus den Spielertransfers den Löwenanteil ausmachten. Aber auch der sehr gute Haushaltsführung und den vollzogenen Sparmaßnahmen ist dieses sehr gute Ergebnis zuzuschreiben. Auch die enge Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsstelle und dem Steuerbüro Sälzer trug zu diesem Erfolg erheblich bei. Der SGV Freiberg Fußball setzt sich das Ziel, dass im kommenden Wirtschaftsjahr der Verein bereits positive Zahlen schreiben wird.

In naher Zukunft wird der SGV Freiberg Fußball e.V. sich Semiprofessionell aufstellen. So werden die Bereiche Sport, Sponsoring/Marketing und Koordination/Geschäftsstelle mit Personen besetzt, die in unserem Verein eine Festanstellung haben werden. Während man für den sportlichen Bereich Herrn Marijo Maric als Sportdirektor und für die Geschäftsstelle Frau Andrea Bernhardt-Meier gewinnen konnte, bleibt zu hoffen, dass man bis 30.06.2015 einen Marketingleiter finden wird, der unseren hohen Erwartungen gewachsen sein wird. Um den zukünftigen Mitarbeitern auch eigene Büroräume zur Verfü-gung stellen zu können, finden derzeit mit der Stadt Verhandlungen statt, bei denen wir davon ausgehen, dass wir bei diesem Thema seitens der Stadt Freiberg Unterstützung erwarten können.

Grundsätzlich hat sich der Kontakt zwischen dem SGV Freiberg Fußball und der Stadt Freiberg im Ver-gleich zur Vergangenheit sehr verbessert und wir arbeiten weiterhin daran, dies im demokratischen Dialog noch weiter zu verbessern!

Im sportlichen Bereich gibt es vor allem bei unseren C1- und A1-Junioren viel Positives zu berichten, bei-de Mannschaften spielen eine hervorragende Saison und beide haben noch reelle Chancen in die nächst höheren Ligen aufzusteigen. Die Erwartungen an unsere Oberliga-Mannschaft wurden bislang leider nicht erfüllt. Hier hoffen wir, dass mit den Maßnahmen in der Winterpause alles richtig gemacht wurde und endlich der Erfolg in die Mannschafft zurückkehren wird.

Am Ende seines Berichtes bedankte sich Präsident Emir Cerkez bei allen Trainern, Co-Trainern, Betreuern, Koordinatoren des aktiven Bereiches, ebenso wie die des Nachwuchsleistungszentrums. Zudem sei ein herzlicher Dank an das Scherbenteam, die Wasenmädels, das Rentnerteam, die Geschäftsstelle, die Stadt Freiberg und an alle, die in jeglicher Art in die Organisation unseres Vereines eingebunden sind.

 

Bericht Finanzen des GJ 2013/14

Der Steuerberater des SGV Freiberg Fußball e.V., Herr Werner Sälzer, legt den Anwesenden den

Berichte aus dem Wirtschaftsjahr 01.07.13 – 30.06.14 vor, und gab einen Ausblick in das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres, mit den zu erwartenden Zahlen (geschätzt) bis 30.06.2015.

Im Wirtschaftsjahr 2013/2014

konnte der Verein ein Plus von 26.225,27 Euro erwirtschaften und Verbindlichkeiten in Höhe von 68.000 Euro tilgen. Er nannte die einzelnen Positionen im Detail, lobte die Haushaltsführung und den eingeschlagenen Sparkurs, sowie die effektive Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle.

Ausblick für das Wirtschaftsjahr 2014/2015

das laufende Geschäftsjahr 2014/15 entwickelt sich nach den bisherig vorliegenden Zahlen ebenfalls äußerst positiv und könnte (hochgerechnet) das erwirtschaftete Plus des Vorjahres noch deutlich übertreffen.

Mit diesem durchaus positiven Ergebnis und der Prognose für das laufende Geschäftsjahr könne der Verein mehr als zufrieden sein.

 

Bericht des Sportlichen Leiters

Ivo Popic berichtet den Mitgliedern über die sportliche Situation der aktiven Mannschaften, sowie den Jugendmannschaften des Nachwuchsleistungszentrums. Momentan hat unser Verein 19 Mannschaften im Trainings-, und Spielbetrieb.

Unsere 1. Mannschaft erreichte am Ende der Saison 13/14 den vierten Tabellenplatz und wurde bereits zum zweiten Male in Folge Württembergischer Meister.

Leider lief die für die Saison 14/15 qualitativ verstärkte Mannschaft ihren eigenen Möglichkeiten und Fä-higkeiten hinterher, so dass bereits in der Winterpause erneut gehandelt werden musste. Nachdem 5 Spieler abgegeben wurden, können wir nun mit den Neuzugängen Mahir Savranlioglu und Michael Deut-sche, welche beide Drittligaerfahrung mitbringen, neue Hoffnung auf eine wesentlich bessere Rückrunde schöpfen.

Trotz der Enttäuschungen der Vorrunde, bereitete uns die Mannschaft mit dem Trainergespann große Freude, als sie sich für das Halbfinale des WFV Pokals qualifizieren konnten. Der DFB Pokal ist nur noch  zwei Siege über die Ligakonkurrenten entfernt.

In der U23 konnte der Abstieg in die Kreisliga B leider nicht verhindert werden. Unsere primäre Aufgabe ist es nun, die Mannschaft zu konsolidieren und zu stabilisieren. Herr Rolf Hochberger erklärte sich bereit, diese Mannschaft bis zum Saisonende zu übernehmen, um Bestmögliches zu erreichen. Bereits für die neue Saison 2015/2016 steht ein neuer Trainer mit ca. 10 Neuzugängen fest, der mit unserer U23 einen neuen Anfang starten wird.

In der U19 konnten wir mit Marcus Wenninger und Mario Wildmann zwei Trainer zurückgewinnen, die be-reits schon einmal in unserem Verein tätig waren. Der Auftrag des neuen Trainerduos war lediglich der Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg. Momentan können wir mit nur einem Punkt Rückstand zum Tabellenführer sogar über die A-Junioren-Bundesliga nachdenken.

Der Abstieg der U17 aus der Oberliga hat uns alle sehr enttäuscht. Einige Spieler verließen aufgrund dessen unseren Verein und es mussten neue Spieler und Trainer gesucht werden. Mit Irsen Latifovic wur-de nochmals ein Trainer aus dem aktiven Bereich gewonnen und er setzte alles daran, mit den Spielern, die ihm zur Verfügung standen, eine qualitativ gute Mannschaft zu bilden. Die guten Ansätze der Vorrun-de sollten in der Rückrunde noch ausgebaut werden.

In der Saison 13/14 wurden wir mit dem jüngeren Jahrgang der C-Junioren Bezirksstaffel-Meister. Unsere Trainer Thomas Rauscher, Markus Rommel und Axel Kurz stehen momentan mit derselben Mannschaft mit 4 Punkten Vorsprung auf dem 1. Tabellenplatz der Landesstaffel. Die Art und Weise, wie diese Mannschaft Fußball spielt, gibt uns die berechtigte Hoffnung, dass es mit dem Aufstieg gelingen könnte.

Unsere U12, mit ihrem Trainer Pino Cardinale, wurden als jüngerer D-Junioren-Jahrgang Bezirkshallen-meister.

Momentan sind wir in Kooperationsgesprächen mit der TSG Hoffenheim, um uns auch als ausbildender Verein junger Talente, stets fortzubilden.

Im unteren Bereich der Jugendmannschaften und im Breitensport versuchen wir unsere Basis zu erweitern um unser Fundament zu stärken. Dieses Vorhaben wird durch die Einführung einer C4 Mannschaft unter-mauert.

 

Bericht des 1. Vorsitzenden des Freundeskreises

Der Vorsitzende des Freundeskreis SGV Freiberg Fußball e.V., Herr Sigfried Eisebraun, berichtete das der Verein den SGV Freiberg Fußball e.V. mit Zuwendungen bereits seit 1992 unterstützt. Die letzte Mitgliederversammlung des Freundeskreises war am 20.03.2014

In der Saison 13/14 konnte der SGV Freiberg Fußball e.V. mit insgesamt ca. 63.000,-- Euro unterstützt werden. Dieser Betrag setzt sich aus dem Stadionkurier, dem Spielankündigungsplakat, Mitgliedsbeiträgen und Spenden zusammen. Sigfried Eisebraun bedankt sich beim Präsidenten Emir Cerkez und der Geschäftsstelle des SGV Freiberg Fußball e.V. für die hervorragende Zusammenarbeit.

 

Bericht der Kassenprüfer

Am Dienstag, 03. Februar 2015 prüfte Herr Jürgen Klemm von der BW Bank die Kasse des SGV Freiberg Fußball e.V. Günter Alt berichtet in Vertretung des entschuldigt nicht anwesenden Jürgen Klemm, dass die Kasse in einem tadellosten Zustand vorgefunden wurde und bittet die Mitglieder um die Entlastung des Präsidiums.

 

Entlastung des Präsidiums/Präsidenten

Die Entlastung des Präsidiums (in Person von Präsident Emir Cerkez) wurde durch den Vertreter der Stadt Freiberg, Herrn Stefan Kegreiß, per Akklamation durchgeführt.

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 52, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

 

Satzungsänderung § 12 Präsidium: Anzahl der Mitglieder – Verringerung der Personenzahl mit Möglichkeit zur Betrauung zweier Ämter in Personalunion durch die MGV

Karl-Heinz Zauchner präsentierte und erläuterte die vorzunehmende Satzungsänderung des §12 Präsidi-um. Informationsblätter zur Satzungsänderung mit altem und neuem Satzungstext lagen den Mitgliedern vor. Gewählt wurde per Akklamation.

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 52, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

 

Satzungsänderung § 13 Vereinsrat: Neufassung – Erweiterung des Aufgabengebietes und der Personenzahl

Karl-Heinz Zauchner präsentierte und erläuterte die vorzunehmende Satzungsänderung des §13 Vereins-rat. Informationsblätter zur Satzungsänderung mit altem und neuem Satzungstext lagen den Mitgliedern vor. Gewählt wurde per Akklamation

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 52, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

 

WAHLEN

Präsidium: Wahl des Vizepräsidenten und Stellvertreters

Emir Cerkez teilt den Versammelten mit, dass nach dem Rücktritt der Vizepräsidenten Ralf Schönland (erster Stellvertreter) und Toni Bergamotto (Finanzen) im Jahre 2013, nur eine Person für die Position des Vizepräsidenten und Stellvertreters gefunden werden konnte.

Der Versammlung wird Karl-Heinz Zauchner zur Wahl des Vizepräsidenten und Stellvertreters – auf 3 Jahre – vorgeschlagen.

Aus der Versammlung gab es keine weiteren Wahlvorschläge. Gewählt wurde per Akklamation.

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 50, Nein-Stimmen: 2, Enthaltungen: 0

 

Des Weiteren wurde der Versammlung – basierend auf der geänderten Satzung (Punkt 5 der Tagesordnung) – vorgeschlagen, dass Präsident Emir Cerkez die derzeit vakante Position des Vizepräsidenten Finanzen in Personalunion ausübt, bis für diesen Aufgabenbereich eine geeignete Person gefunden und von der Mitgliederversammlung gewählt wird.

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 50, Nein-Stimmen: 2, Enthaltungen: 0

 

Das neue Präsidium im Sinne des § 26 BGB besteht somit aus:

1. Emir Cerkez, Präsident und Finanzen.

2. Karl-Heinz Zauchner, Vizepräsident und Stellvertreter

 

Wahlen des Vereinsrates

Basierend auf der geänderten Satzung (Punkt 6 der Tagesordnung) werden der Versammlung folgende Personen zur Wahl bzw. Wiederwahl vorgeschlagen (laut Satzung: max. 4 Vereinsräte):

Sigfried Eisebraun // Edwin Götz // Heike Scheurenbrand // Sözer Kutlu

Aus der Versammlung gab es keine weiteren Wahlvorschläge.

Die Versammlung stimmte mehrheitlich für eine Wahl en bloc und per Akklamation.

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 52, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

 

Wahlen des Ehrenrates

Für die Wahl des Ehrenrates (mindestens 5 Personen) stellten sich folgende Personen zur Verfügung und wurden der Versammlung zur Wahl vorgeschlagen: 

Heinz Hoffmann, Günter Alt, Joachim Palmer, Heinz Schmidt, Hans-Otto Plemenik und Dieter Zimmermann

Aus der Versammlung gab es keine weiteren Wahlvorschläge.

Die Versammlung stimmte mehrheitlich für eine Wahl en bloc und per Akklamation.

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 52, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

 

Wahlen der Kassenprüfer

Für die Wahl der Kassenprüfer (2 Personen) stellten sich folgende Personen zur Verfügung und wurden der Versammlung zur Wahl vorgeschlagen: 

Jürgen Klemm und Dietmar Ruf

Aus der Versammlung gab es keine weiteren Wahlvorschläge.

Die Versammlung stimmte mehrheitlich für eine Wahl en bloc und per Akklamation.

Abstimmungsergebnis: Abgegebene Stimmen: 52, Ja-Stimmen: 52, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0

 

Versammlungsleiter Karl-Heinz Zauchner beendet um 21.00 Uhr den offiziellen Teil einer harmonisch verlaufenden Versammlung.

EHRUNG AN DER MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2015

STEFANOS LIKOUDIS ERHÄLT ROLF-KRUSE-GEDÄCHTNISPREIS

EHRENNADELN FÜR TREUE MITGLIEDSCHAFTEN

GOLD MIT LORBEER

FÜR 80 JAHRE

HELMUT KNÖRZER

GOLD

FÜR 50 JAHRE

JÜRGEN NONNENMANN


SILBER MIT LORB.

FÜR 40 JAHRE

GÜNTER DAISS

WERNER
BRANDENBURGER
MONIKA SCHÄFER
HELMUT WEICHEL

SILBER

FÜR 25 JAHRE

FELIX LAYHER


SPIELE / TABELLEN ALLER TEAMS

           GESAMTSPIELPLAN

HERREN1 - U19 - U17